Anzeige

Huawei

Quelle: ThamKC / Shutterstock.com

Der chinesische Telekommunikationsgigant Huawei hat Probleme, fehlende Apps von Google auf den eigenen Smartphones zu ersetzen.

Gegenüber der "Financial Times" hat der Konzern zugegeben, dass die Sanktionen, die von den USA aufgrund von Spionagevorwürfen verhängt wurden, Huawei durch das Fehlen dieser Apps in Zukunft schweren Schaden zufügen können.

Sorge um künftige Smartphones

"Nach der Verhängung der Sanktionen konnten wir einige Alternativen für unsere Funktionen finden. Aber die größte Herausforderung sind Services, die Google betrieben hat. Wir können weiterhin die Android-Plattform verwenden, da sie Open Source ist, aber wir können nicht die entsprechenden Apps darauf betreiben", meint Joy Tan, Vizepräsidentin für Public Affairs bei Huawei in den USA.

Momentan können bestehende Modelle von Huaweis Smartphones aufgrund einer vorläufigen Ausnahme bei den Sanktionen noch Apps wie Google Maps oder den Google Play Store verwenden, jedoch ist das bei neuen Modellen nicht mehr der Fall. Zwar hat sich laut Huawei im vergangenen Jahr trotz der Sanktionen der Umsatz um 27 Prozent gesteigert, doch aufgrund der fehlenden Anwendungen bestehen Sorgen über den künftigen Erfolg.

"Es gibt so viele Android-User in Europa und in Südostasien, die sehr stark an Apps von Google gewöhnt sind", gibt Tan zu bedenken. Huawei arbeitet an einem eigenen Betriebssystem namens "Harmony", um Android zu ersetzen und auf dem die neuen Apps laufen sollen. Jedoch ist dieses System laut Tan noch lange nicht bereit.

US-Regierung verweigert Verhandeln

In den USA versucht Huawei momentan, mit der Regierung über eine Erlaubnis zu verhandeln, weiterhin technische und digitale Ausstattung kaufen zu dürfen, die für die nationale Sicherheit nicht relevant sind. Jedoch hat der Konzern noch kein einziges Treffen mit US-Präsident Donald Trump oder der Regierung erreicht. Stattdessen verlässt sich Huawei auf die Unterstützung von US-Kunden und auch von Google selbst, um auf die Regierung Einfluss zu nehmen.

www.pressetext.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

VR-Brille

Oculus Quest erhält bald multiple Accounts

Facebook-Tochter Oculus erlaubt es Nutzern der VR-Brille Oculus Quest bald, auf einem Gerät mehrere User-Accounts zu erstellen. Jeder Besitzer der Brille kann drei zusätzliche Konten anlegen und mit diesen seine Apps teilen.
autonomes Fahren

Mehrheit möchte autonome Busse nutzen

Das Bundesverkehrsministerium arbeitet an einer Gesetzesnovelle, die den bislang stark eingeschränkten Einsatz sogenannter autonomer „People Mover“ auf öffentlichen Straßen ermöglichen soll. Darunter versteht man autonome Fahrzeuge, die mit geringer…
Google Play Store

Pop-up-Anzeigen: Google verbannt 164 Apps

Google hat kürzlich 164 Android-Apps aus seinem Play Store entfernt, weil diese User mit sogenannter "Out-of-context"-Werbung bombardiert haben.
Handschlag

Entrust übernimmt HyTrust

Entrust, Anbieter im Bereich vertrauenswürdige Identitäten, Zahlungen und Datenschutz, gibt die Übernahme von HyTrust, Inc. bekannt.
Youtube

Forscher müssen YouTube stärker nutzen

Professionelle Experten und Forschungseinrichtungen müssen Video-Plattformen wie YouTube stärker verwenden, um Menschen über ihre Arbeit zu informieren.
Wikipedia

20 Jahre Wikipedia: Das sind die häufigsten Suchanfragen

Was ist Wikipedia? So lautet die häufigste Suchanfrage, wenn es um die freie Internet-Enzyklopädie geht, gefolgt von der überraschenden Phrase: Wie lange ist Alkohol im Urin nachweisbar? Im Schnitt drehten sich in den vergangenen vier Jahren rund 1,7…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!