Anzeige

Wrike bietet einen Leistungsindex für Arbeitsmanagement an. Der Index hilft Unternehmen dabei, Schwachstellen in ihrem Arbeitsmanagement zu identifizieren. Bewertet wird anhand der sieben Faktoren Führung, Eigenverantwortung, Integration, Messung, Investition, Effizienz und Engagement. 

Operative Effizienz hat bei CIOs höchste Priorität

Die ersten Unternehmensevaluationen, die im Rahmen des Leistungsindex für Arbeitsmanagement durchgeführt wurden, zeigen, dass fehlende Systemintegration der größte Hemmschuh für ein leistungsstarkes Arbeitsmanagement ist. Sind Unternehmen nicht in der Lage, Kernsysteme erfolgreich zu integrieren, behindert das die funktionsübergreifende Zusammenarbeit und vereitelt Bemühungen um operative Effizienz.

Laut dem State of the CIO 2019 Report von IDG bezeichnen aktuell 40 Prozent der CIOs die Steigerung der operativen Effizienz als oberste Geschäftspriorität.

Die fünf Schritte des Wrike Evaluierungsprogramms

  • Bewertung des Key Proficiency Indicator (KPI): Wrike-Experten für Arbeitsmanagement bewerten Unternehmen anhand von sieben Schlüsselindikatoren für operative Leistungsfähigkeit. Diese Indikatoren wurden auf der Grundlage von Feedback, Beobachtung und Erfolg von Unternehmen auf der ganzen Welt ermittelt.
  • Personalisierter Bewertungsbogen: Der Bewertungsbogen zeigt den Ist-Zustand und ermöglicht es Wrike, in direkter Zusammenarbeit mit den Teams eine Roadmap für Verbesserungen zu entwickeln. Die Teilnehmer erhalten eine umfassende Bewertung, die ihre KPI-Kompetenz klassifiziert und operative Stärken, Schwächen und Verbesserungspotential aufzeigt.
  • Einordnung in den Wettbewerb: In Abhängigkeit von ihren Bewertungsergebnissen werden die Unternehmen einer von vier Stufen des Leistungsindexes zugeordnet. Die vier Stufen sind 1. Emerging (aufstrebend), 2. Stabilizing (stabilisierend), 3. Innovating (innovativ) und 4. Leading (führend). Außerdem werden Vergleiche mit Wettbewerbsunternehmen sowie mit anderen anonymen Teilnehmern des Index angestellt.
  • Aktionsplan und Ziele: Im vierten Schritt schlägt das Unternehmen Maßnahmen vor, um das Arbeitsmanagement des evaluierten Unternehmens zu optimieren. Das Team arbeitet dabei direkt mit den wichtigsten Interessenvertretern zusammen, um kurz- und langfristige operative Ziele zu entwickeln. Diese basieren auf bewährten Work-Management-Playbooks und Best Practices.
  • Umsetzung des Aktionsplans: Im letzten Schritt werden verbindliche Aktionspläne erstellt, die dazu beitragen, die operativen Ergebnisse zu verbessern. Regelmäßige Business Reviews helfen den wichtigsten Interessenvertreter bei der Umsetzung. Das Wrike Experten-Team bietet auch praktische Unterstützung bei spezifischen Verbesserungsmaßnahmen an.

Hier finden Unternehmen, die an einer Evaluierung nach dem Leistungsindex für Arbeitsmanagement interessiert sind, Informationen.

www.wrike.com/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Smart-Home

Handwerk profitiert vom Smart-Home-Boom

Das Smart Home wird in Deutschland beliebter: Schon 37 Prozent der Verbraucher haben in ihren eigenen vier Wänden mindestens eine Smart-Home-Lösung installiert – das entspricht 26 Millionen Bundesbürgern ab 16 Jahren. Besonders häufig sind intelligente…
Handschlag

Wolfgang Braunmiller wird Geschäftsführer valantic people

Wolfgang Braunmiller (52) ist mit Wirkung zum 1. September 2020 Teil der Geschäftsführung von valantic und verantwortlich für das Competence Center valantic people mit Fokus auf SAP Human Capital Management (HCM). Als Chief Operational Officer (COO) will der…
McAfee

IT-Sicherheitsfirma McAfee will zurück an die Börse

Die traditionsreiche IT-Sicherheitsfirma McAfee will nach über zehn Jahren eigenständig an die Börse zurück. Das Unternehmen beantragte am Montag (Ortszeit) eine Aktiennotiz unter dem Tickerkürzel «MCFE» an der New Yorker Nasdaq. Zum Zeitplan und zum Volumen…
Amazon

Insiderhandel: Ex-Amazon-Managerin und Familienmitglieder angeklagt

Die US-Börsenaufsicht SEC hat eine ehemalige Finanzmanagerin des Internetriesen Amazon und zwei Familienmitglieder wegen Insiderhandels angeklagt. Die Beschuldigten hätten zwischen Januar 2016 und Juli 2018 gemeinsam mehr als 1,4 Millionen Dollar (1,2 Mio…
Microsoft Cloud

Cloud-Störung bei Microsoft

Der Software-Riese Microsoft hat in der Nacht zum Dienstag mit einer Störung bei seinen Cloud-Diensten zu kämpfen gehabt. Unter anderem waren die Online-Versionen seiner Office-Programme im Dienst nicht erreichbar, wie der Konzern auf einer Statusseite…
fortnite

Richterin erwartet Prozess in «Fortnite»-Streit im Juli 2021

Im Streit zwischen den Machern des populären Smartphone-Spiels «Fortnite» stellt sich die zuständige Richterin auf einen Prozess im Juli 2021 ein. Sie halte es für angemessen, die Entscheidung Geschworenen zu überlassen, sagte Richterin Yvonne Gonzalez Rogers…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!