Anzeige

Cyber Attack

Datenschutzprobleme, Sicherheitslücken, Malwarebefall: Der tägliche Blick in die Schlagzeilen lässt Anwender regelrecht erschaudern. Denn immer wieder tauchen auch bekannte Namen großer Unternehmen auf, denen man landläufig ein hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein zuschreibt.

Möglicherweise vergessen selbst Großkonzerne zuweilen, IT-Sicherheit als einen Prozess zu verstehen und diese Abläufe regelmäßig zu überprüfen und neu zu justieren.

Doch wie schätzen auf der anderen Seite die "Big Player" die aktuellen Gefahren ein? Sind es wirklich Ransomware, Malware und Datenschutzprobleme, mit denen sich Großunternehmen am meisten beschäftigen? Dieser Frage ging der IT-Security-Hersteller ESET nach und interviewte Firmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern, was ihre größten Herausforderungen sind.

In einem Interview erklärt Michal Jankech, Principal Product Manager bei ESET, wo Großunternehmen bei sicherheitsrelevanten Themen immer wieder an ihre Grenzen stoßen. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass Entscheider generell mit fünf wesentlichen Unsicherheitsfaktoren zu kämpfen haben.

Die fünf größten Sicherheitsprobleme bei Großunternehmen:

  1. Ransomware
  2. Gezielte Angriffe und Hacking
  3. Unterschiedliche Betriebssysteme im hybriden Netzwerk
  4. Fehlendes Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter
  5. Fachkräftemangel

www.eset.com/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Microsoft

Microsoft: Cyberattacke aus dem Iran auf Konferenzteilnehmer gestoppt

Microsoft ist es nach eigenen Angaben gelungen, eine Serie von Cyberattacken der iranischen Hackergruppe Phosphorus aufzudecken.
Hacker Office

Cyberkriminelle greifen Webseite des RKI an

Cyberkriminelle haben am vergangenen Donnerstag die Webseite des Robert Koch-Instituts (RKI) zeitweise lahmgelegt. Der Angriff sei morgens zwischen 8.00 und 10.00 Uhr erfolgt, sagte ein Sprecher des Informationstechnikzentrums Bund (ITZBund).
White Hat Hacker

Hackerone geht neue Partnerschaften ein

Hackerone, eine Sicherheitsplattform für ethisch motivierte Hacker – die so genannten White Hat Hacker – hat kürzlich eine Reihe neuer Partnerschaften bekanntgegeben, beispielsweise mit PagerDuty und ServiceNow. Ziel der neuen Kooperationen ist die Verwendung…
autonomes Fahren

Robotaxi-Pionier Waymo fährt künftig mit Daimler-Trucks

Die für ihre Robotaxis bekannte Google-Schwesterfirma Waymo will künftig Lastwagen aus dem Hause Daimler durch die USA rollen lassen. Waymo und Daimler Trucks haben eine strategische Partnerschaft für sogenannte Level-4-Systeme vereinbart, wie sie am Dienstag…
Mobilfunk

Mobilfunkfirmen dürfen nach Kündigungen keinen Rückruf verlangen

Nach einer fristgerechten Kündigung durch einen Verbraucher dürfen Mobilfunkunternehmen unter bestimmten Voraussetzungen nicht versuchen, diesen über Rückgewinnungsschreiben doch bei der Stange zu halten. Das geht aus einem Anerkenntnisurteil des Landgerichts…
Apple

Apple überschreitet Schwelle von einer Milliarde iPhones

Rund 13 Jahre nach dem Verkaufsstart des ersten Apple-Smartphones werden Ende Oktober erstmals mehr als eine Milliarden iPhones weltweit aktiv genutzt. Dies geht aus einer Analyse des renommierten Markforschers Neil Cybart von Above Avalon hervor, die am…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!