Anzeige

Cyber Attack

Datenschutzprobleme, Sicherheitslücken, Malwarebefall: Der tägliche Blick in die Schlagzeilen lässt Anwender regelrecht erschaudern. Denn immer wieder tauchen auch bekannte Namen großer Unternehmen auf, denen man landläufig ein hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein zuschreibt.

Möglicherweise vergessen selbst Großkonzerne zuweilen, IT-Sicherheit als einen Prozess zu verstehen und diese Abläufe regelmäßig zu überprüfen und neu zu justieren.

Doch wie schätzen auf der anderen Seite die "Big Player" die aktuellen Gefahren ein? Sind es wirklich Ransomware, Malware und Datenschutzprobleme, mit denen sich Großunternehmen am meisten beschäftigen? Dieser Frage ging der IT-Security-Hersteller ESET nach und interviewte Firmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern, was ihre größten Herausforderungen sind.

In einem Interview erklärt Michal Jankech, Principal Product Manager bei ESET, wo Großunternehmen bei sicherheitsrelevanten Themen immer wieder an ihre Grenzen stoßen. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass Entscheider generell mit fünf wesentlichen Unsicherheitsfaktoren zu kämpfen haben.

Die fünf größten Sicherheitsprobleme bei Großunternehmen:

  1. Ransomware
  2. Gezielte Angriffe und Hacking
  3. Unterschiedliche Betriebssysteme im hybriden Netzwerk
  4. Fehlendes Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter
  5. Fachkräftemangel

www.eset.com/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Expansion

Experian baut Geschäft in der Schweiz aus

Der internationale Informationsdienstleister Experian baut seine Präsenz in der DACH-Region aus. Das Unternehmen verfügt jetzt über eine Niederlassung in der Schweiz, mit Sitz in Opfikon bei Zürich.
Google

Google droht Australien mit Abschalten der Suchmaschine

Google droht in Australien als Reaktion auf ein geplantes Mediengesetz mit der Abschaltung seiner Suchmaschine.
Loon

Google-Mutter Alphabet gibt Ballonprojekt zur Internet-Versorgung auf

Der Google-Mutterkonzern Alphabet beendet seinen Versuch, entlegene Regionen mit Hilfe von Ballons mit schnellem Internet zu versorgen. Die dafür gegründete Tochterfirma Loon wird geschlossen.
Handschlag

Michael Berg ist neuer Channel Manager DACH bei F5

F5 hat mit Michael Berg einen neuen Channel Manager in der Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz). In dieser Position wird er die F5-Strategie unterstützen, Multi-Cloud-Anwendungssicherheit und -bereitstellung anzubieten.
TikTok

TikTok testet "Q&A"-Funktion für Fan-Anfragen

Die chinesische Video-App TikTok testet eine "Q&A"-Funktion für Content-Produzenten, mit denen sie Fragen ihrer Fans in Live-Streams und Videos beantworten können. Kreative können ihren Inhalten eine eigene Option beifügen, mit dem ihre Follower Fragen…
Gerichtsurteil

BGH: Medien dürfen Promi-Fotos nicht ungefragt zu Werbezwecken nutzen

Medien dürfen Prominente laut Bundesgerichtshof (BGH) nicht ungefragt zu Werbezwecken einsetzen. Dies gilt insbesondere, wenn die Stars mit dem Thema, um das es geht, nichts zu tun haben.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!