Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

Instagram

Quelle: PixieMe / Shutterstock.com

Die Social-Media-Plattform Instagram testet derzeit einen Prozess zur schnelleren Wiederherstellung gehackter Accounts.

Bei dem neuen Ansatz wird der User nach unterschiedlichen Informationen, wie der ursprünglichen E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, gefragt. Anschließend wird ein sechsstelliger Code an jene Kontaktinformation gesendet, die der Nutzer ausgewählt hat.

Besonderer Schutz

Bis jetzt war das Prozedere etwas umständlicher: Nutzer mussten auf eine E-Mail warten oder ein Suppport-Formular ausfüllen, um etwas gegen Hacking-Agriffe zu unternehmen. Nun dient ein sechsstelliger Code dazu, das Profil wiederherzustellen. Zudem verhindert Instagram, dass Hacker E-Mail- oder Telefonnummern-Codes nutzen, um das Konto von einem anderen Gerät zu übernehmen.

Die neue Methode stellt laut Instagram sicher, dass der Nutzer sein Konto auch wiederherstellen kann, wenn ein Eindringling den Benutzernamen oder die Kontaktdaten geändert hat. Zu diesem Zweck bietet die Plattform einen besonderen Schutz, der dafür sorgen soll, dass ein Nutzername nach einer Kontoänderung für einen gewissen Zeitraum nicht beansprucht werden kann. Es steht noch nicht fest, wann das neue Prozedere zum Standard wird. Die Sperre des Benutzernamens ist bereits für alle Android-Benutzer verfügbar.

Aktuelle Problemlage

Das Ziel des neuen Wiederherstellungsprozesses besteht darin, ein Konto vollständig innerhalb der App wiederherstellen zu können, anstatt sich auf das Sicherheits-Team verlassen zu müssen. Die mangelnde Sicherheit von Instagram-Konten war in letzter Zeit ein vieldiskutierter Punkt, da es immer wieder freigelegte Passwörter und Hacking-Versuche gab. Genau hier soll der neue Ansatz entgegenwirken.

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Personen und Schloss

DriveLock 2019.1 mit zahlreichen Erweiterungen

Das neue DriveLock 2019.1 Release soll ab sofort verfügbar sein. Die Updates betreffen:…
KI

Neuer Chip ahmt menschliches Gehirn nach

Das menschliche Gehirn als Vorbild für einen elektronischen Speicher: Diesen…
Spion

Spionagegruppe greift europäische Diplomaten an

Die berüchtigte Ke3chang-Gruppe hat Auslandsvertretungen und Regierungsinstitutionen in…
Dr. Ulrich Mehlhaus

SoftProject GmbH verstärkt die Geschäftsführung mit Dr. Ulrich Mehlhaus

Der Ettlinger Digitalisierungsspezialist SoftProject GmbH gewinnt mit Dr. Ulrich Mehlhaus…
Huawei - USA

Nach Entspannung im Handelskrieg: Huawei-Verkäufe ziehen an

Spionage-Vorwürfe und Anti-China-Rhetorik der US-Administration hat am guten Ruf des…
Receiver für den 6G-Mobilfunkstandard

Innovativer Mini-Transceiver ebnet Weg für 6G

Während das neue Mobilfunknetz 5G Schlagzeilen macht, ist schon der Nachfolger im…