Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Hannover Messe 2019
01.04.19 - 05.04.19
In Hannover

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Autonomes Auto

Der globale Markt für selbstfahrende Autos soll bis 2030 auf bis zu 800 Mrd. Dollar anwachsen. Etwa 20 bis 30 Prozent der Autos sollen dann autonom sein, wie das taiwanesische Branchenportals "DigiTimes" schreibt.

Autoindustrieexperte Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler ist ob dieser Zahlen im pressetext-Gespräch aber skeptisch.

"Diese Einschätzung kommt mir zu hoch vor. Es gibt mittlerweile Stimmen, die sagen, dass die Qualität vor allem bei der Sicherheit nicht so schnell voranschreitet, wie bisher angenommen. Auch wegen der hohen Preise, die zu erwarten sind, glaube ich, dass 800 Mrd. zu hoch gegriffen sind. Es ist aber dennoch ein stark wachsendes Geschäft. Auch wenn die Einschätzung nicht stimmt, wird daraus sehr sicher ein Milliardenmarkt. Es lohnt sich also definitiv, jetzt schon einzusteigen", so Pieper.

"Goldgräberstimmung" im Nischenmarkt

Asien ist bereits ein großer Player auf dem Gebiet der autonomen Autos. Vor allem Taiwan kann momentan speziell in Nischenbereichen punkten. Periphere Produkte wie bildbasierte Parksensoren, Kameramodule und Radartechnologie machen aus Firmen in Taiwan einen wichtigen Lieferkettenpartner für den internationalen Markt.

Pieper zu den Möglichkeiten von Nischenmärkten: "Hier ist es wichtig, sich seine Nische genau auszusuchen. Man sollte auf keinen Fall jedem Trend hinterherlaufen. Dazu neigen viele Unternehmen, hier herrscht momentan eine Art Goldgräberstimmung. Es ist natürlich nicht leicht, die richtige Nische auszusuchen, es gibt dafür kein Patentrezept. Man muss sich an seinen eigenen Stärken orientieren. In Deutschland wäre Software kostenmäßig ein guter Fokus."

"Noch Luft nach oben"

In Taiwan wurde kürzlich ein eigenes Testgebiet für selbstfahrende Autos gebaut, das Taiwan CAR Lab. Dort werden verschiedene Verkehrssituationen simuliert, um die Entscheidungsprozesse, Sensoren und Kontrolle bei autonomen Autos zu untersuchen. Es wird allerdings noch daran gearbeitet, die Teststrecke auszubauen um größere Fahrzeuge zu testen. Als eine wichtige Chance für die Industrie in Taiwan gilt die Integration des neuen Mobilfunkstandards 5G, an der bereits gearbeitet wird.

Laut Pieper muss Deutschland bei autonomen Autos noch aufholen: "Die Marktteilnehmer hierzulande müssen entschlossener sein, man kann den Markt nicht nur den Asiaten überlassen. In Deutschland liegen Bosch und Continental im vorderen Drittel, auch Audi ist gut dabei. BMW und Mercedes hatten vor ihrem Zusammenschluss beide nicht so viel in dem Bereich zu bieten. Das könnte sich jetzt ändern, allerdings sind die beiden noch nicht vorne mit dabei. Auf dem deutschen Markt ist also auf jeden Fall noch Luft nach oben."

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int B01e48c2fd08b45f534604484c7a9179

BSI führt IT-Grundschutz-Testat nach Basis-Absicherung ein

Die Basis-Absicherung der eigenen IT-Systeme ist der erste wichtige Schritt zu einer…
Fake News

Apple investiert in Kampf gegen Fake News

Technologieriese Apple unterstützt im Kampf gegen Fake News im Internet drei…
Mann Lupe Code

E-Spionagegruppe OceanLotus greift gezielt Regierungsbehörden an

ESET-Forscher haben die neuesten Methoden der Spionagegruppe OceanLotus (auch bekannt als…
EU-Urheberrechtsrechtsreform

Upload-Filter sind pluralistischer Demokratie unwürdig

Die EU-Urheberrechtsrechtsreform steht kurz vor dem Abschluss. Am 26. März 2019 soll dazu…
Tb W190 H80 Crop Int Bd9a82a68740c7481f84e1dfa3bc5f9b

Fertigung mit Industrie 4.0

Bei Rittal entwickelt sich Industrie 4.0 in der Praxis: Der Systemanbieter für…
Sprachbefehl

Jeder Dritte würde per Sprachbefehl Geld überweisen

Eine Banküberweisung auf Zuruf – digitale Sprachassistenten machen es möglich. Und viele…