Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Hannover Messe 2019
01.04.19 - 05.04.19
In Hannover

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

5G Netz

Penible Roboter, digitales Völkerball und grüne Stadtmöbel – beim Mobile World Congress in Barcelona zeigt die Telekom zu 5G sowohl leistungsstarke Netze als auch digitale Anwendungen. Dabei werden Privatkunden und besonders die Industrie von 5G Netzen profitieren.

„5G wird 2019 Realität“, sagt Claudia Nemat, Vorstand Technologie und Innovation der Deutschen Telekom. „Seine volle Kraft wird 5G dort entfalten, wo viele Menschen zusammen sind oder viele Maschinen miteinander interagieren: in Städten, Dörfern, Stadien, Konzerten, Universitäten, Verwaltungen, Fabrikhallen.“

150 5G Antennen in sechs europäischen Ländern

Getestet wird 5G aktuell in sechs europäischen Ländern: Deutschland, Griechenland, Niederlande, Österreich, Polen und Ungarn. Die Antennen werden im ersten Quartal im Netz funken. Sie basieren komplett auf dem zukünftigen 5G Standard 5G New Radio (5G NR). Der Testbetrieb für die neue Technologie läuft bereits auf Hochtouren. „Und das auf der Straße und nicht im Labor“, betont Nemat.

Erstes Campus-Netz eingeschaltet

Besonders viele Vorteile bietet die neue 5G Technologie für Anwendungen in der Industrie, Stichwort Fabrik der Zukunft. Gerade wenn mobile Roboter in größerer Zahl zusammenarbeiten und kommunizieren wollen, brauchen sie ein starkes Netz.Edge-Computing für Spielspaß in Echtzeit

Ein zentrales Versprechen von 5G sind sehr geringe Reaktionszeiten. Das unterscheidet den neuen Standard von früheren Standards im Mobilfunk. Edge Computing ermöglicht die ultra-niedrigen Reaktionszeiten. Die Rechenleistung wird dazu an den „Rand“ des Netzes verlagert.

Mehr Kontrolle über die eigenen Daten

Aktuell werden neben fast allen Konsumentendaten auch bis zu 80 Prozent aller Industriedaten auf nicht-europäischen Servern verarbeitet. Immer mehr europäische Unternehmen sehen hier eine große Herausforderung für die Zukunft. Die T-Systems hat einen Marktplatz für den sicheren Austausch von Daten entwickelt: den Data Intelligence Hub. Bei dieser Lösung bleiben die Daten zu jedem Zeitpunkt unter der Kontrolle ihres Besitzers und nicht der Plattform, die sie verwaltet. 

www.telekom.com

 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int B01e48c2fd08b45f534604484c7a9179

BSI führt IT-Grundschutz-Testat nach Basis-Absicherung ein

Die Basis-Absicherung der eigenen IT-Systeme ist der erste wichtige Schritt zu einer…
Fake News

Apple investiert in Kampf gegen Fake News

Technologieriese Apple unterstützt im Kampf gegen Fake News im Internet drei…
Mann Lupe Code

E-Spionagegruppe OceanLotus greift gezielt Regierungsbehörden an

ESET-Forscher haben die neuesten Methoden der Spionagegruppe OceanLotus (auch bekannt als…
EU-Urheberrechtsrechtsreform

Upload-Filter sind pluralistischer Demokratie unwürdig

Die EU-Urheberrechtsrechtsreform steht kurz vor dem Abschluss. Am 26. März 2019 soll dazu…
Tb W190 H80 Crop Int Bd9a82a68740c7481f84e1dfa3bc5f9b

Fertigung mit Industrie 4.0

Bei Rittal entwickelt sich Industrie 4.0 in der Praxis: Der Systemanbieter für…
Sprachbefehl

Jeder Dritte würde per Sprachbefehl Geld überweisen

Eine Banküberweisung auf Zuruf – digitale Sprachassistenten machen es möglich. Und viele…