Anzeige

Online-Shop

Online-Shopping ist komfortabel und Nutzer können
 dadurch im besten Fall Zeit und Geld sparen. Um dauerhaft Freude am
Einkaufen im Internet zu haben, ist Aufmerksamkeit geboten, denn nicht
 bei allen Online-Angeboten handelt es sich auch um seriöse Angebote.


Alexander Kuch vom Onlineportal teltarif.de merkt an: "Eine 
professionell gemachte Homepage bedeutet nicht zwangsläufig, dass
 dahinter ein zuverlässiger Online-Shop steht. Es könnte auch 
ein Fake-Shop sein, der nur Geld kassiert, aber keine Ware liefert. Wer 
jedoch auf ein paar Dinge achtet, kann einen seriösen Anbieter erkennen
und entspannt shoppen."

Um einen glaubwürdigen Anbieter von einem unseriösen zu unterscheiden, 
kann oft schon ein Blick ins Impressum helfen. Dort sollte der Name des
 Unternehmens, die komplette ladungsfähige Anschrift sowie ein
 verantwortlicher Ansprechpartner vermerkt sein. Klare Informationen 
über den Anbieter sind auf jeder Händler-Seite Pflicht. Ist etwa nur
 ein Postfach als Adresse angegeben, sollten Kunden misstrauisch werden
 und von einer Bestellung absehen. Zudem sind eindeutige und
verständliche Angaben zu Preisen, dem Bestellablauf sowie den
 Zahlungsmöglichkeiten unerlässlich.

"Werden wichtige Kosten in
 kleingedruckten Sternchentexten, unklar formulierten Texten oder erst 
im letzten Bestellschritt beim Online-Shopping genannt, könnte dies auf
 einen Händler mit unlauteren Absichten hindeuten", meint Kuch. Ein 
weiterer Punkt ist der Datenschutz. Shop-Betreiber im Netz müssen
 gewährleisten, dass Kundendaten nicht an Dritte weitergegeben, sondern
 nur für die Bestellabwicklung verwendet werden. Auch die Nutzung der 
Daten für Werbezwecke bedarf einer separaten Einwilligung.

Ob sich ein
 Anbieter daran und an die Datenschutz-Grundverordnung hält, zeigen die
 AGBs. Kuch fügt hinzu: "Zudem sollte die Datenübertragung zum Shop
 grundsätzlich verschlüsselt erfolgen. Ein Standardverfahren ist etwa
 die SSL-Verschlüsselung, die nur schwer zu knacken ist. Meist ist das 
Verfahren mittels eines Schloss-Symbols in der Statusleiste des
 Internet-Browsers gekennzeichnet und die Adresse beginnt mit https."
Welche Verschlüsselungstechnik verwendet wird, sollten Nutzer in den
Kundeninformationen des Online-Shops finden.

Vor dem Abschicken einer Online-Bestellung müssen dem Kunden die 
Leistungsmerkmale, der Preis inklusive aller Zusatzkosten und bei
 wiederkehrenden Dienstleistungen die Vertrags-Mindestlaufzeit deutlich
 angezeigt werden. Ein Zeichen für einen seriösen Online-Shop kann auch 
ein Gütesiegel sein, welches in der Regel erst nach eingehender Prüfung
 verliehen wird, und Verbrauchern zeigt, ob der Anbieter bestimmte
 Mindestkriterien einhält.

Kuch sagt abschließend: "Nutzer sollten sich
vor unseriösen Fake-Shops in Acht nehmen, die wie zuverlässige
Online-Shops aufgemacht sind und auch so funktionieren. Allerdings ist
 eine dortige Bestellung mit Gefahren wie Datendiebstahl verbunden.
 Daher sollten Verbraucher, wenn sie im Internet bestellen möchten, sich
 aufmerksam alles durchlesen und im Zweifelsfall lieber von einer
 Bestellung absehen."

Weitere Kriterien, die Sie beim Online-Kauf beachten sollten, finden
 Sie hier.

www.teltarif.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Industrie

TeamViewer und QSC entwickeln All-in-One-Lösung für das IIoT

Mit Technologie made in Germany kann die Industrie nun Bestandsmaschinen schnell und unkompliziert mit digitalen Sensoren ausrüsten und das Internet der Dinge realisieren. Entwickelt haben das IIoT Starter Kit für die Industrie 4.0 die beiden…
Video-Konferenz

Sharing is Caring – Warum Interoperabilität für Videokonferenzen so wichtig ist

Wie wäre es wohl, wenn man mit seinem iPhone ausschließlich andere iPhones kontaktieren und Freunde, Familie und Kollegen, die ein Android Telefon besitzen, gar nicht oder nur mithilfe eines teuren Zusatzprodukts erreichen könnte? Was bei Mobilfunkgeräten und…
Ransomware

Ransomware-Angriff zielt nach Jahren erstmals wieder auf MacOS-User

Die Sicherheitsforscher von Malwarebytes haben eine neue MacOS-Ransomware entdeckt. Die Ransomware EvilQuest ist nach KeRanger, Patcher und Mabouia die erst vierte Ransomware weltweit, die sich ausschließlich an MacOS-Benutzer richtet.
Handschlag

MAIT Gruppe integriert Schweizer abas Competence Partner GmbH

Nach dem Kauf des Business Intelligence Unternehmens DL eBusiness im Mai diesen Jahres und dem Zusammenschluss mit der IT-On.NET Süd erweitert die MAIT Gruppe ihr ERP-Angebot mit dem Zukauf der Schweizer abas Competence Partner GmbH.
ERP-System

Mit Anpassungen im ERP die Maßnahmen des Konjunkturpakets umsetzen

Das Bundeskabinett hat am 12. Juni 2020 erste umfangreiche Maßnahmen des Konjunkturpakets beschlossen, um die Folgen der Corona-Pandemie für die deutsche Wirtschaft abzumildern. Die wichtigste Neuerung für Unternehmen ist die befristete Senkung der…
Business Menschen

Tech-Konzerne starten groß angelegte Qualifizierungsprogramme

Die Tech-Konzerne Microsoft und Google wollen mit zwei großangelegten Qualifikationsprogrammen Menschen unter die Arme greifen, deren Jobs durch die Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 gestrichen wurden oder akut bedroht sind. Microsoft startete am Dienstag…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!