Anzeige

quantum

"Alice" und "Bob" haben Gesellschaft bekommen, ebenfalls ein Pärchen. Alice ist in der quantenwissenschaftlichen Welt der Name eines Senders, der quantenkryptografisch verschlüsselte Botschaften verschickt, "Bob" der Empfänger, der diese entschlüsselt.

Diese Methode ist absolut abhörsicher, bisher aber auf zwei Teilnehmer beschränkt und damit für das Internet mit Milliarden Teilnehmern ungeeignet.

Aus Duo wird Quartett

Jetzt ist es einem Team um Rupert Ursin vom Institut für Quantenoptik und Quanteninformation der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Forschern des Austrian Institute of Technology gelungen, aus dem Duo ein Quartett zu machen - ein erster Erfolg auf dem Weg zur Massentauglichkeit. Bei der quantenkryptografischen Verschlüsselung werden einzelne Lichtteilchen (Photonen) polarisiert. Sie schwingen gleich, auf und ab beispielsweise oder hin und her. Diese Photonen werden auf klassischem Weg zum Empfänger geschickt. Der probiert seine Filter aus, bis er die Art der Polarisation bestimmt hat. Diese Filter übermittelt er an den Sender.

Dieser quantenkryptografische Schlüssel lässt sich nutzen, um Botschaften so zu verändern, dass Hacker keine Chance haben. Denn die Polarisation lässt sich nicht bestimmen, ohne den Zustand der Lichtteilchen zu verändern. Das ist eine quantenphysikalische Gesetzmäßigkeit, die nichts mehr zu tun hat mit normaler Mathematik. Versucht man es doch, wird die Übertragung gestört, der Hack fliegt auf.

Quantennetzwerk für alle

Die Wiener Forscher haben eine neue Netzwerkarchitektur entworfen und stellten sie in einem Experiment auf den Prüfstand. Sie schlossen vier Teilnehmer an das Quantennetzwerk an und versorgten diese mit einzelnen, identisch polarisierten Lichtteilchen. Jeder Tester bestimmte dann die Polarisation. Das Ergebnis ist zwar gemäß den Gesetzmäßigkeiten der Quantenphysik bei jedem zufällig, jedoch bei beiden Teilen eines Photonenpaares immer identisch. So können alle Teilnehmer miteinander kryptografische Schlüssel erzeugen und für eine abhörsichere Kommunikation verwenden. "Damit ist gezeigt, dass Quantennetzwerke Realität werden können - für Jedermann", sagt Ursin. Nun wollen die Forscher beweisen, dass sich die neue Quanten-Netzwerkarchitektur auf weitere Teilnehmer ausdehnen lässt.

www.pressetext.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

FIN7

Die Festnahme des FIN7-Hackers Denys Iarmak

Die amerikanischen Behörden haben kürzlich ein weiteres Mitglied der Hackergruppe FIN7 festgenommen, die Schäden im Wert von insgesamt über einer Milliarde US-Dollar verursacht haben soll.
Handschlag

WatchGuard schließt Übernahme von Panda Security ab

WatchGuard Technologies mit Sitz in Seattle, USA, hat die im März bekanntgegebene Übernahme von Panda Security abgeschlossen. Panda gehört nun als hundertprozentige Tochtergesellschaft zu WatchGuard.
Cookies

Droht durch das Cookie-Urteil des BGH ein „Digitaler Lockdown“?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein Urteil im Fall Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die Planet49 GmbH gesprochen. Demnach reicht eine bereits vorangekreuzte Checkbox nicht aus, um den Anforderungen an eine Einwilligung beim Setzen von Cookies zu…
Corona App

Bundesregierung sieht keine Notwendigkeit für Gesetz zur Corona-App

Die Bundesregierung will die Einführung der geplanten Corona-Warn-App des Bundes nicht durch ein spezielles Gesetz begleiten. Das geht aus einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hervor, über die der Spiegel am Freitag berichtete.
Coronavirus

Spioniert die kommende Corona-Warn-App heimlich Bürger aus?

Besitzer eines Smartphones von Apple oder mit dem Betriebssystem Android bekommen beim Aktualisieren der System-Software Hinweise darauf, dass Apple und Google die Funktion von offiziellen Corona-Warn-Apps möglich machen wollen.
Twitter

Trumps Feldzug gegen Twitter und Co.

Donald Trump sagt Twitter und Co. den Kampf an: Der US-Präsident unterzeichnete am Donnerstag (Ortszeit) eine Verfügung, mit der er soziale Netzwerke stärker reglementieren will.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!