Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Be CIO Summit
26.09.19 - 26.09.19
In Design Offices Frankfurt Wiesenhüttenplatz, Frankfurt am Main

3. DIGITAL MARKETING 4HEROES CONFERENCE
08.10.19 - 08.10.19
In Wien

it-sa 2019
08.10.19 - 10.10.19
In Nürnberg, Messezentrum

3. DIGITAL MARKETING 4HEROES CONFERENCE
15.10.19 - 15.10.19
In München

PM Forum 2019
22.10.19 - 23.10.19
In Nürnberg, NCC Ost

Anzeige

Anzeige

Bitcoin

Die von vielen misstrauisch beäugten Kryptowährungen wie Bitcoin haben das Zeug, den Klimawandel zu beschleunigen. Die globalen Durchschnittstemperaturen könnten bis 2033 um zwei Grad Celsius ansteigen, warnen Forscher der University of Hawaii in ihrer aktuellen Studie, deren Ergebnisse in "Nature Climate Change" veröffentlicht worden sind.

Technologie mit Folgen

Was absurd klingt, hat einen durchaus ernsten Hintergrund. Jede Transaktion setzt einen gigantischen Computerapparat in Bewegung, der vielerlei Prüfungen vornimmt, um zu verhindern, dass Betrüger die nur virtuell existierenden Gelder abzweigen. Die fatalen Folgen für das Klima könnten eintreten, wenn sich Kryptowährungen ähnlich stark durchsetzen würden wie andere moderne Technologien, glauben die Forscher.

"Bitcoin ist eine Kryptowährung, die einen hohen Bedarf an Rechenleistung erfordert", sagt Randi Rollins, der sein Studium fast abgeschlossen hat und zu den Autoren der Studie gehört. "Das wird sich in einem hohen Bedarf an elektrischer Energie niederschlagen." Kryptografische Techniken wie Digitale Signaturen sorgen dafür, dass gültige Transaktionen mit Bitcoins nur vom jeweiligen Eigentümer vorgenommen und die virtuellen Münzen nicht mehrfach ausgegeben werden können.

Die Währungseinheiten werden durch die Lösung kryptografischer Aufgaben, das sogenannte Mining, geschaffen. Die Miner erzeugen dabei nicht nur neue Geldeinheiten, sondern hängen neue Transaktionen an die Blockchain an. Dadurch gewährleisten sie deren Integrität. All das ist extrem rechenintensiv, andererseits auch extrem sicher. Hacker haben hier keine Chance.

69 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr

Über den hohen Bedarf an Rechnerleistung wird online intensiv diskutiert. Die negativen Einflüsse auf die Umwelt spielen dabei oft aber keine Rolle. Rollins und seine Mitarbeiter haben bei ihrer Abschätzung die Wirkungsgrade der Computer analysiert, die in die Bitcoin-Berechnungen eingebunden sind. Auch die Standorte der Schürfer, die neue Geldeinheiten schaffen sowie der Energiemix in den Ländern, in denen die Schürfer sitzen, wurden berücksichtigt. Darauf basierend haben die Forscher die CO2-Emissionen berechnet - und kamen auf 69 Mio. Tonnen im Jahr 2017.

Angesichts von mehr als 30 Mrd. Tonnen CO2 weltweit ist das laut den Experten noch nicht allzu viel. Doch das werde sich ändern. Wenn sich Kryptowährungen nur langsam durchsetzten, werde die Zwei-Grad-Grenze erst 2033 erreicht. Wenn es aber so schnell gehe wie bei anderen Technologien, sei es schon 2024 soweit. "Bisher gelten die Emissionen des Verkehrs, der Haustechnik und der Lebensmittelproduktion als Hauptursachen für den Klimawandel", sagt Katie Taladay, die zum Team gehört. "Jetzt zeigt sich, dass Bitcoins ebenfalls auf diese Liste gehören."

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Email Security

E-Mail-Verschlüsselungslösung jetzt auch „as a Service“

totemo, stellt totemomail Cloud Service auf Europas größter IT-Security-Messe it-sa vor.…
Tb W190 H80 Crop Int 49eb68de66203df26381654d9d5b4048

Huawei schweigt zur Verfügbarkeit seines neuen Smartphones

Huawei hat am Donnerstag sein neues Smartphone Mate 30 vorgestellt - dabei aber keine…
Mobile Security

iPhone-App mit Geheimhaltungsstufe

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ermöglicht Behörden zum…
Papierstappel

Neufassung der GoBD: Neuerungen im Schreiben des BMF

Mit Schreiben vom 11.07.2019 hat das Bundesministerium für Finanzen (BMF) eine Neufassung…
Tb W190 H80 Crop Int F006de532bbbe3763f5fa219602d205e

IT-Sicherheit in Aktion

Auch 2019 wird sich die Fraunhofer Academy auf der IT-Security-Messe it-sa vom 8. bis 10.…
Tb W190 H80 Crop Int 13a7f19039aeb8c9c725386ffad31c63

Fuze stellt Integration in Slack vor

Fuze, Anbieter einer Cloud-basierten Kommunikationsplattform gibt bekannt, dass sich Fuze…