Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

Microsoft Quelle Volodymyr Kyrylyuk Shutterstock 520693948 700

Bild: Volodymyr Kyrylyuk / Shutterstock.com

Die aktuelle Ankündigung zum „Microsoft Patch Tuesday“ beinhaltet Patches für 50 verschiedene Schwachstellen. Die Schwachstellen betreffen die meisten OS‑Versionen, Browser (Edge und Internet Explorer), sowie Anwendungen wie Sharepoint Enterprise Server und SQL Server Management‑Software. 

Zehn der entsprechenden Schwachstellen sind als „kritisch“ eingestuft und 23 weitere ermöglichen es, Remote Code auszuführen.

Einer der wichtigsten Patches schließt die erst vergangenen Monat veröffentlichte Zero‑Day‑Schwachstelle in der Microsoft JET Database Engine (CVE-2018-8423). Die Schwachstelle wurde zusammen mit dem Beispiel eines entsprechenden Exploit‑Code in Umlauf bekanntgegeben und gefährdet seitdem Unternehmen weltweit. Alle Unternehmen sollten daher ihre Systeme sofort updaten.

Die betroffene JET Database Engine Software ist allgegenwärtig. Sie befindet sich auf sämtlichen allen Windows‑Maschinen und wird von vielen Anwendungen genutzt, darunter auch Microsoft Office. Nutzen Angreifer diese Schwachstelle aus, können sie dem Anwender eine maßgeschneiderte, schädliche Datei schicken. Öffnet der Anwender diese, führt die JET Engine möglicherweise einen Out‑of-Bounds (OOB) Read aus, was es ermöglicht, Remote Code auszuführen. Es ist unnötig zu erwähnen, dass eine solcher Exploit priorisiert und schnellstmöglich gepatcht werden sollte.

Eine weitere relevante und gepatchte Schwachstelle ist CVE-2018-8453. Sie betrifft die Windows‑Versionen 7, 8.1, 10 und Server 2008, 2012, 2016 sowie 2019. Diese Schwachstelle wurde bereits ausgenutzt, weswegen Unternehmen ihre Systeme sofort aktualisieren sollten.

de.tenable.com/

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int Ada173e409e97bc8c3145591a25f5ba1

System zur Datenschutz-Analyse von E-Mail-Newslettern

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Secure Mobile Networking Labs an der TU…
Tb W190 H80 Crop Int 4df7fdeee1e2c08187202d2aeee19a37

baramundi Management Suite Release

Die baramundi software AG veröffentlichte das neue 2019er Release der baramundi…
Datenschutz Europa

Datenschutz, eine Frage der Nationalität?

Laut aktueller Daten von Eurostat finden nicht alle Europäer das Thema Datenschutz beim…
autonomes Auto

Uber: Selbstfahrende Autos werden "gemobbt"

Autonome Autos von Uber sind täglich Schikanen durch Fußgänger und Autofahrer ausgesetzt.…
Huawei

Huawei erwartet starken Umsatzrückgang durch US-Sanktionen

US-Präsident Donald Trump hat den chinesischen Huawei-Konzern auf eine schwarze Liste…
Instagram

Instagram geht gegen Hacking-Angriffe vor

Die Social-Media-Plattform Instagram testet derzeit einen Prozess zur schnelleren…