Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

Cyber Attack Alarm Shutterstock 186189299 700

Das Thema Sicherheit und Schutz sensibler Daten und somit das Managen der IT-Sicherheit wird aufgrund der stetig steigenden Komplexität und der Gefahren sowie steigender Vorgaben der Behörden (EU-DSGVO) zunehmend wichtiger. 

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland sind in den vergangenen Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Der deutschen Wirtschaft entsteht dadurch jährlich ein Schaden von über 50 Milliarden Euro. Fast jedes zweite Unternehmen wurde in den vergangenen Jahren angegriffen, und nur jedes dritte Unternehmen meldet solche Attacken den Behörden, aus Sorge vor Imageschäden.

USB Ports lassen sich flexibel nutzen, ein USB-Stick oder das Handy sind schnell eingestöpselt, etwa auch zum unbefugten Kopieren oder dem unerwünschten Datenaustausch. Vermeintlich harmlose USB-Sticks, die etwa auf dem Firmenparkplatz von einem Mitarbeiter entdeckt wurden, könnten von Dritten mutwillig dort platziert worden sein und stellen eine große Gefahr dar. Steckt der neugierige Mitarbeiter diesen gefundenen Stick an seinem Arbeitsplatz-System an, kann beispielsweise im Hintergrund eine Schadsoftware installiert werden – ohne dass die Mitarbeiter oder die Administratoren dies zunächst bemerken. Zum anderen ist es dankbar, dass manipulierte Geräte oder Keylogger eingesetzt werden, um Kollegen zu bespitzeln, oder an deren Passwörter zu gelangen. Dabei geht auch von unzufriedenen Mitarbeitern eine Gefahr aus, etwa könnten sich diese Personen vertraulichen Informationen beschaffen, und auf einem USB-Speichermedium aus dem Unternehmen entwenden. Eine ähnliche Gefahr geht hier gleichermaßen von externen Personen aus. Ob nun Mitarbeiter gezielt angesprochen oder Personen in Unternehmen eingeschleust werden, um an Daten heranzukommen.

Dies alles sind Gründe dafür das besonders technologieorientierte und innovative Unternehmen, KMU ́s aber auch öffentliche Einrichtungen, KRITIS-Unternehmen, Städte und Gemeinden sowie Universitäten oder Krankenhäuser sich heutzutage mehr und mehr diesen Herausforderungen stellen - und den Schutz vor unbefugten Zugriffen gewährleisten müssen.

Die IT-Hardwareschnittstellen sollten physisch verriegelt werden, sodass ein Datenaustausch darüber nicht mehrmöglich ist.

www.smartkeeper.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 4df7fdeee1e2c08187202d2aeee19a37

baramundi Management Suite Release

Die baramundi software AG veröffentlichte das neue 2019er Release der baramundi…
Datenschutz Europa

Datenschutz, eine Frage der Nationalität?

Laut aktueller Daten von Eurostat finden nicht alle Europäer das Thema Datenschutz beim…
autonomes Auto

Uber: Selbstfahrende Autos werden "gemobbt"

Autonome Autos von Uber sind täglich Schikanen durch Fußgänger und Autofahrer ausgesetzt.…
Huawei

Huawei erwartet starken Umsatzrückgang durch US-Sanktionen

US-Präsident Donald Trump hat den chinesischen Huawei-Konzern auf eine schwarze Liste…
Instagram

Instagram geht gegen Hacking-Angriffe vor

Die Social-Media-Plattform Instagram testet derzeit einen Prozess zur schnelleren…
Supercomputer

Top 500 der Supercomputer: Ohne "Petaflops" geht nichts

Willkommen im Club der «Petaflops». Was vor einigen Jahren noch atemberaubend schnell…