Anzeige

Bild: Rittal

Am 23. April ist es soweit. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit feiert Rittal auf der Hannover Messe 2018 die Premiere seines neuen Großschranksystems für die digitale Wertschöpfungskette. Weitere Highlights sind das neue Sockelsystem, das höhenverstellbare Tragarmprofil für Maschinenbedienungen, smarte Lösungen für die Schaltschrank-, Maschinen- und IT-Kühlung sowie das neue Secure Edge Data Center.

Neben der Premiere seines neuen Großschranksystems präsentiert Rittal eine integrierte Kühllösung – eine Symbiose aus Schaltschrank und Kühlgerät - sowie eine Ri4Power-Anwendung für Niederspannungsschaltanlagen. Diese zeigen, dass der Nutzen des neuen Großschranksystems nicht nur im Schrank selbst liegt, sondern im systemischen Zusammenwirken mit Kühlgeräte- und Stromverteilungskomponenten.

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand ist das neue Sockelsystem, das alle Vorteile der bisherigen TS 8- und Flex-Block-Sockelsysteme in einer Lösung vereint. Es vereinfacht die Sockelmontage erheblich und integriert darüber hinaus noch weitere Funktionen wie die sichere Befestigung von Kabeln mittels Standard-Chassis.

Zu den weiteren Produktneuheiten zählen das höhenverstellbare Tragarmprofil für die ergonomische Anordnung eines Panels oder Bedienelemente an Maschinen und Anlagen, sowie die Vervollständigung des Portfolios an LED-Systemleuchten.

Für höhere Energieeffizienz bei der Schaltschrank- und Maschinenkühlung sorgen die neuen Blue e+ Wandanbau-Kühlgeräte mit 1,6 kW und Blue e+ Chiller mit 2,5 bis 6 kW Kühlleistung. Kommunikationsfähig für Industrie 4.0-Anwendungen macht Rittal diese Kühllösungen mit dem neuen IoT Interface.

Sichere Edge-Rechenzentren für Industrie 4.0

Eine weitere IT-Innovation ist das neue Secure Edge Data Center. Die schlüsselfertige Lösung für Rechenzentren, die Rittal gemeinsam mit den globalen Partnern ABB und HPE entwickelt hat, ist speziell auf den Betrieb in rauen Industrieumgebungen ausgelegt. Mit Hilfe den Edge-Rechenzentren können Unternehmen in Echtzeit auf wichtige Daten zugreifen und entsprechend reagieren. So rücken IT-Kapazitäten näher an den Ort der Datenerfassung und Maschinensteuerung.

Wie es gelingt, industrielle Engineering- und Produktionsprozesse durchgängig zu digitalisieren, beantwortet auch das Technologienetzwerk „Smart Engineering and Production 4.0“ von Eplan, Rittal und Phoenix Contact in Halle 8, Stand D28. Anhang einer Live-Darstellung am Beispiel einer Schaltanlage können Besucher erleben, wie eine hochautomatisierte Fertigung nach Losgröße 1 funktioniert.

Zur Hannover Messe 2018 präsentiert Schwestergesellschaft Eplan in Halle 6, Stand H30, erste Einblicke in die kommende Version 2.8 der Eplan Plattform. 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Cookies

Droht durch das Cookie-Urteil des BGH ein „Digitaler Lockdown“?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein Urteil im Fall Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die Planet49 GmbH gesprochen. Demnach reicht eine bereits vorangekreuzte Checkbox nicht aus, um den Anforderungen an eine Einwilligung beim Setzen von Cookies zu…
Corona App

Bundesregierung sieht keine Notwendigkeit für Gesetz zur Corona-App

Die Bundesregierung will die Einführung der geplanten Corona-Warn-App des Bundes nicht durch ein spezielles Gesetz begleiten. Das geht aus einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hervor, über die der Spiegel am Freitag berichtete.
Coronavirus

Spioniert die kommende Corona-Warn-App heimlich Bürger aus?

Besitzer eines Smartphones von Apple oder mit dem Betriebssystem Android bekommen beim Aktualisieren der System-Software Hinweise darauf, dass Apple und Google die Funktion von offiziellen Corona-Warn-Apps möglich machen wollen.
Twitter

Trumps Feldzug gegen Twitter und Co.

Donald Trump sagt Twitter und Co. den Kampf an: Der US-Präsident unterzeichnete am Donnerstag (Ortszeit) eine Verfügung, mit der er soziale Netzwerke stärker reglementieren will.
Hacker

Hacker überfällt 4280 Webseiten aus über 40 Ländern

Das Check Point Research Team hat einen Kriminellen überführt, der nicht für Geld, sondern aus sportlichem Anreiz 5000 Webseiten knacken wollte. Beinahe hätte er es geschafft.
Richterhammer

BGH-Urteil über voreingestellte Cookies

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Internetnutzer dem Setzen von Cookies künftig häufiger aktiv zustimmen müssen. Eine voreingestellte Zustimmung zum Speichern der Daten auf Smartphones oder anderen Endgeräten ist nach dem Urteil der Richter…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!