Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

Trojaner

Sicherheitsforscher haben eine neue Android-Malware entdeckt, die in der Lage ist, Daten aus den Instant Messaging Clients von Mobiltelefonen zu stehlen.

Dazu ein kurzer Kommentar von Marta Janus, Sicherheitsanalystin beim Spezialisten für KI-getriebene Sicherheitslösungen, Cylance:

„Cyberkriminelle sind in erster Linie an der Art von Daten interessiert, die sich möglichst schnell und leicht zu Geld machen lassen. Informationen und Fotos, die man mit Freunden über Instant Messaging-Dienste teilt, enthalten nicht selten Material, das für bestimmte Institutionen genauso interessant ist wie für potentielle Arbeitgeber. Entwendete Daten und Informationen aus gestohlenen Unterhaltungen können im Rahmen von Blackmailing-Kampagnen eingesetzt oder an Werbetreibende und Versicherungen verlauft werden. Instant Messaging wird aber auch im professionellen Bereich für den Austausch von Informationen verwendet. Diese Dialoge enthalten potenziell sensible Geschäftsdaten wie Zeitpläne, Anmeldeinformationen und eine Vielzahl von Dokumenten anhand derer die Angreifer sich ein wesentlich genaueres Bild vom anvisierten Zielunternehmen und seinen Arbeitsprozessen machen können. Das wiederum hilft den Angreifern dabei, den erfolgversprechendsten (und sichersten) Weg ins Netzwerkinnere ausfindig zu machen.

Sicherheitstechnisch sollte man Mobiltelefone nicht anders betrachten als einen Computer. Das heißt, eine Anti-Malware-Lösung für mobile Anwendungen einsetzen und sämtliche Software regelmässig aktualisieren. Um das Risiko grundsätzlich zu senken, sollten Anwender darauf verzichten, Applikationen aus unbekannten Quellen zu installieren (zum Beispiel Apps, die nicht aus dem Google Play Store stammen) und jeder sollte sehr vorsichtig damit sein Berechtigungen für nicht vertrauenswürdige Apps zuzulassen.“ 

www.cylance.com
 

GRID LIST
Smartphone, Tablet, Urlaub

Smartphones und Co. - Ohne Absicherung ab in den Urlaub

Smartphones und Co. sind für viele Menschen auch im Urlaub nicht wegzudenken. Mit der…
Huawei Smartphone

Auch Huawei verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones

Nach Samsung hat auch der chinesische Huawei-Konzern den Marktstart seines neuartigen…
Mann wütend

PC-Abstürze bringen Angestellte zur Weißglut

Computerabstürze sind für Mitarbeiter in britischen Unternehmen der größte Störfaktor am…
Malware

Aufgepasst vor der Windows-RDP-Schwachstelle BlueKeep

Check Point Research, die Threat Intelligence-Abteilung von Check Point Software…
EuGH Richterhammer

Die Netzagentur verliert den Gmail-Streit mit Google vor dem EuGH

Seit Jahren will die Bundesnetzagentur erreichen, dass Googles Gmail als…
Matthias Laux

abas Software AG macht Dr. Matthias Laux zum neuen CTO

Seit dem 01. Mai 2019 hat die abas Software AG mit Dr. Matthias Laux einen neuen Chief…