Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

WPA2

Darüber, wie wichtig Updates sind, haben wir an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet. Nur wer seine Geräte – Handy, Laptop, Fernseher, Tablet etc. – regelmäßig auf den neusten Stand bringt, kann davon ausgehen, dass alle bekannten Sicherheitslücken behoben wurden und die Geräte so gut wie möglich geschützt sind.

Problematisch wird es allerdings, wenn keine Updates (mehr) verfügbar sind oder die Aktualisierung nicht automatisch läuft, wie sich bei der kürzlich bekannt gewordenen Sicherheitslücke im WPA2-Verschlüsselungsprotokoll gezeigt hat.

Über die Probleme mit dem WPA2-Sicherheitsstandard hat 8com bereits am 17.10.2017 berichtet. Auch darüber, dass neben den Millionen WLAN-Netzwerken weltweit alle Geräte von der Sicherheitslücke betroffen sind, in denen ein WLAN-Chip verbaut ist, war hier schon zu lesen. Grundsätzlich wäre es also kein Problem, diese Lücke mit einem Update zu schließen, was mittlerweile auch viele Hersteller getan haben. Doch gerade bei Routern und Geräten des Internet of Things müssen Aktualisierungen teilweise manuell eingespielt werden, wenn die automatische Update-Funktion nicht aktiviert ist. Damit sind offenbar viele Menschen überfordert.

Zudem problematisch: Längst nicht alle Hersteller haben Updates bereitgestellt und es gibt sie auch nicht für alle Geräte. Insbesondere Android-basierte Smartphones und Tablets, die älter als ein paar Jahre sind, erhalten oft keine frische Software mehr. Bei all diesen Geräten bleibt die Sicherheitslücke bestehen. Und die Nutzer sind sich dessen in vielen Fällen nicht einmal bewusst. Ihnen rät der Entdecker der Lücke, Mathy Vanhoef, nur Verbindungen über HTTPS herzustellen, da diese weiterhin sicher seien. Ein anderer Schutz existiert für Geräte ohne Updates bislang leider nicht. Vanhoef hat außerdem angekündigt, demnächst ein Tool zu veröffentlichen, mit dem man testen kann, ob die Lücke bei den eigenen Geräten bereits geschlossen wurde.

www.8com.de
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 680190fe7fca4d3e8efbfe163d335a43

Dridex-Trojaner greift erneut an

Forcepoint Security Labs haben eine neue Variante des Dridex-Banking-Trojaner aufgedeckt.…
Tb W190 H80 Crop Int 0d92b7fd13f7f3ed467863088fea28e1

lijana Vavan ist neue Managing Director Europa bei Kaspersky Lab

lijana Vavan übernimmt bei Kaspersky Lab die Position des Managing Director für Europa.…
Tb W190 H80 Crop Int B1cd482b66903e199d34369fae5bbce3

Polycom übernimmt Obihai Technology

Polycom, Inc. hat die Unterzeichnung einer Fusionsvereinbarung mit Obihai Technology,…
Tb W190 H80 Crop Int D739f99745a07e57123e0a6b3e05c8b3

Magic Software mit neuen Regional Business Development Director

Magic Software Enterprises Ltd. gibt die Ernennung von Markus Hirsch zum Regional…
Tb W190 H80 Crop Int 0baa84d5af7d1c50465c2654a099a257

Business Resilience - Die strategische Bedeutung in der Zukunft

Die Risikolandschaft für Unternehmen wandelt sich rapide. Risiken wie Cyber-Attacken,…
Akquisition

One Identity akquiriert Balabit

One Identity, aus dem Quest Software-Geschäft, Anbieter von Identity- und…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security