Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

TeamViewer hat seine Partnerschaft mit Kunbus bekanntgegeben. TeamViewer bietet seine Fernzugriffsfunktionen auf dem Revolution Pi (RevPi) von Kunbus an - einem offenen, modularen Industrie-PC, der auf dem bewährten Raspberry Pi Compute Module basiert.

Da die Fertigungsindustrie aufgrund sinkender Erlöse unter Innovationsdruck gerät, sind neue Ideen erforderlich, um die Branche im digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig zu halten. Zu den wichtigsten Zielen gehören der effiziente Betrieb von Anlagen und Maschinen sowie die Vermeidung von Stillstandszeiten. Eine Möglichkeit besteht darin, Fabriken intelligenter zu machen: Capgemini Consulting geht davon aus, dass der Weltwirtschaft innerhalb der nächsten fünf Jahre durch smarte Fabriken zwischen 500 Milliarden und 1,5 Billionen Dollar zufließen werden. 

Der RevPi Core von Kunbus bietet Maschinenbauunternehmen eine Lösung, mit der alte Maschinen in Fabriken modernisiert werden können, um sie „intelligent“ zu machen und an das IoT anzuschließen. In Zusammenarbeit mit TeamViewer ist die Remote Support Lösung von TeamViewer in den RevPi Core integriert. Dies bietet RevPi Core Anwendern sichere und einfach zu bedienende Funktionen für den Fernzugriff, die Steuerung und Wartung der angeschlossenen Maschinen.

Bisher waren Kunbus-Kunden nur in der Lage, das integrierte Webserver-UI von RevPi Core lokal zu verwenden. Die Konnektivität zu Browsern die auf lokalen PCs laufen reicht für Kunden, die ihre Geschäftsmodelle erneuern, die Wartung und Überwachung bestehender Maschinen verbessern und von neuen Einnahmequellen profitieren möchten jedoch nicht aus.

„Mit der Integration von TeamViewer können unsere Kunden die Webserver-Oberfläche von jedem beliebigen Ort der Welt aufrufen und haben so die Möglichkeit, ihre Maschinen aus der Ferne zu überwachen und zu steuern, ohne auf Sicherheit verzichten zu müssen“, sagt Dr. Volker de Haas, Project Manager Revolution Pi, KUNBUS. „Dies fördert die kontinuierliche und zuverlässige Kommunikation zwischen verschiedenen industriellen Netzwerken und Systemen. Betreiber und Gateway-Manager können schneller und mit den richtigen Informationen reagieren, wenn ein Problem auftritt.“

 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet