Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

SEOkomm 2018
23.11.18 - 23.11.18
In Salzburg, Österreich

Blockchain Business Summit
03.12.18 - 03.12.18
In Nürnberg

Cyber Risk Convention
05.12.18 - 05.12.18
In Köln

IT-Tage 2018
10.12.18 - 13.12.18
In Frankfurt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Der Markt für Social Communication und Collaboration in Deutschland wächst stark. Die zunehmende Attraktivität dieses Marktes zieht Anbieter an, die unterschiedlich aufgestellt sind.

Ein aktuelles Paper der Experton Group stellt die Anforderungen an Anbieter und ihre Lösungen vor und erläutert wie dem französischen Unternehmen Jalios der Einstieg in den deutschen Markt gelungen ist.

Zunehmend entdecken Unternehmen die Vorteile der Kommunikation und Zusammenarbeit nach den Prinzipien sozialer Netzwerke für sich. Beispielsweise werden damit Team-Diskussionen nicht mehr in schier endlosem E-Mail-Ping-Pong mit etlichen (Un-) Beteiligten in Kopie geführt oder Informationen an große Verteiler versandt, sondern Informationen werden über eine gemeinsame Plattform geteilt. Die Zusammenarbeit wird effizienter und so wird auch das an sich sinnvolle Instrument der E-Mail von Ballast befreit und kann wieder zweck- und zielgerichtet genutzt werden.

Diese und weitere Vorteile führen dazu, dass nach Analysen von Experton Group der deutsche Markt für Social-Communication- und Collaboration-Lösungen 2017 von 662 Millionen im Vorjahr auf 872 Millionen Euro wachsen wird. Dies entspricht einem Zuwachs von rund 32 Prozent – eine Wachstumsrate, die derzeit in kaum einem anderen Segment des deutschen IT-Marktes erreicht wird.

Auch international wächst der Markt und gewinnt so an Attraktivität für potenzielle Anbieter. Social-Communication- und Collaboration-Lösungen werden zur Erläuterung bisweilen als „Facebook für’s Büro“ bezeichnet. Inzwischen hat auch Facebook selbst eine entsprechende Lösung an den Start gebracht.

Die gewachsene Attraktivität speziell des deutschen Marktes hat das Interesse des französischen Anbieters Jalios geweckt. Das Unternehmen ist zwar erst seit kurzem in Deutschland präsent, ist aber kein Newcomer im eigentlichen Sinn. Vielmehr ist Jalios im französischen Heimatmarkt einer der führenden Anbieter für kollaborative Intranet- und Enterprise-Social-Network-Softwarelösungen und hat sich im Rahmen seiner Expansionsstrategie entschlossen, auch den deutschen Markt zu erschließen. Neben einer Niederlassung in Baden-Baden kann Jalios bereits eine Partnerschaft mit einem der führenden deutschen Dienstleister für Social-Business-Lösungen, der Communardo Software GmbH, vorweisen.

Im großen Anbietervergleich für den deutschen Markt „Social Business Vendor Benchmark 2017“ des Beratungs- und Analystenhauses Experton Group ist Jalios gleich auf Anhieb der Sprung unter die „Product Challenger“ gelungen. Das heißt, Jalios kann eine besonders hohe Attraktivität seines Portfolios hinsichtlich Social Enterprise Networking Suites vorweisen, deren wesentliches Element Lösungen für Social Communication und Collaboration sind. Hierfür war es erforderlich, ein breites Spektrum an Anforderungen zu erfüllen, um den Ansprüchen von Unternehmen und professionellen Anwendern zu entsprechen.

Was die Anforderungskriterien an die Anbieter von Social Enterprise Networking Suites und die Lösungen selbst sind und warum sich Jalios als Product Challenger positionieren konnte, hat die Experton Group im Auftrag von Jalios in einem Strategiepapier dargelegt.

Das Strategiepapier soll hier kostenlos zum Download zur Verfügung stehen.

www.experton-group.de
 

GRID LIST
Spam

Neue Spam-Welle infiziert Rechner

Nach einer relativen ruhigen Phase startet Emotet eine neue Spam-E-Mail-Kampagne. Darin…
KI

„Strategie Künstliche Intelligenz“ der Bundesregierung

Zur Diskussion über die „Strategie Künstliche Intelligenz“ der Bundesregierung, die das…
Detlef Krause

Neuer Area Vice President Germany bei ServiceNow

ServiceNow gibt heute die Ernennung von Detlef Krause zum neuen Area Vice President…
Facebook

Sicherheitslücke bei Facebook aufgedeckt

Stellen Sie sich vor, Sie besuchen eine vollkommen harmlos wirkende Seite, beispielsweise…
Partnerschaft

Jamf und Microsoft erweitern ihre Partnerschaft

Jamf erweitert seine Partnerschaft mit Microsoft: Der Experte für Apple-Gerätemanagement…
Apple

Bye Bye - Apple will keine Absatzzahlen mehr melden

Apple hat kürzlich angekündigt, keine Absatzzahlen mehr veröffentlichen zu wollen. Die…
Smarte News aus der IT-Welt