VERANSTALTUNGEN
USU World 2018
06.06.18 - 07.06.18
In World Conference Center Bonn

CEBIT 2018
11.06.18 - 15.06.18
In Hannover

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

next IT Con
25.06.18 - 25.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

Drohnenabwehrtelent GmbH, ein Unternehmen der euromicron Gruppe, hat ihren Service im Bereich Cybersecurity und Anlagenschutz weiter ausgebaut. Die zunehmende Zahl unkontrollierter Drohnen im Luftraum stellt vor allem für Betreiber kritischer Infrastrukturen eine Bedrohung dar. Die unbemannten Fluggeräte können für Spionage- und Terroranschläge missbraucht werden. 

telent bietet daher in Zusammenarbeit mit Dedrone, ab sofort Lösungen zur Drohnenabwehr an. Die Plattform DroneTracker ist dabei Bestandteil der Lösung.

Nach aktuellen Schätzungen der Deutschen Flugsicherung fliegen gut 400.000 Drohnen im deutschen Luftraum. Die unbemannten Flugzeuge sind bei Privatpersonen immer beliebter, und die Verkaufszahlen steigen rapide. Nicht gewerblich genutzte Drohnen bis 5 kg Gewicht kann praktisch jedermann erwerben und steuern. Mit der steigenden Zahl der Flugobjekte nimmt auch das Risiko von Unfällen und Missbrauch zu. Besonders gefährdet sind kritische Infrastrukturen wie Flughäfen, Fabrikgelände, Stadien, Rechenzentren oder Kraftwerke. Sie vor Spionage oder Sabotage durch Drohnen oder vor deren Absturz zu schützen, ist Teil des Sicherheitskonzepts von telent in Zusammenarbeit mit Dedrone.

telent plant und erarbeitet komplette Sicherheitslösungen, baut diese auf, integriert Systeme von Drittanbietern und bietet rund um die Uhr Support.  Das Drohnenabwehrsystem von Dedrone überwacht den Luftraum und erkennt Drohnen mithilfe verschiedener Sensoren wie Videokameras, Frequenzscannern und Mikrofonen. Externe Sensor- und Flugdaten versorgen das System permanent mit Echtzeitinformationen. DroneTracker wertet diese Daten aus, analysiert sie und klassifiziert dann das unbemannte Flugobjekt. Dabei kann die intelligente Software eindringende Drohnen eindeutig von Vögeln oder anderen Flugobjekten unterscheiden. Je nach Sicherheitslage können in einem zweiten Schritt beispielsweise Alarme ausgelöst oder Sicherheitskräfte verständigt und die Drohne gegebenenfalls durch Störsender manipuliert werden. So entsteht eine Art Sicherheitskuppel über dem geschützten Gebiet, die es Piloten erschwert, unbefugt Gelände zu überfliegen oder in gesperrte Lufträume einzudringen.

„Das Drohnenabwehrsystem von Dedrone ergänzt unsere bestehenden Sicherheitskonzepte für kritische Infrastrukturen. Wir können damit jetzt auch Schutz vor einer bisher nicht bekannten Art der Bedrohung leisten. Wir haben uns für den Partner Dredone entschieden, weil er nicht nur der führende Anbieter auf diesem Gebiet ist, sondern weil sich seine Produkte auch problemlos in die Sicherheitslösungen unserer Kunden integrieren lassen“, sagt Robert Blum, Geschäftsführer der telent GmbH.

„Jedes Unternehmen, jede Organisation kann Ziel eines Angriffs werden. Durch die zunehmende Verbreitung von Drohnen entsteht hier zusätzliches Gefahrenpotenzial. Unsere Lösungen gegen das unbefugte Eindringen unbemannter Flugobjekte bieten hier zuverlässigen Schutz. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit telent, denn wir wissen, dass das Unternehmen über langjährige Erfahrung als Systemintegrator verfügt und abgestimmte Komplettlösungen für jede Bedrohungslage implementieren kann“, kommentiert Jan Peter Schween, Sales Manager von Dedrone. 

www.telent.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int D967d96e8fa29142e1ec1d91f90bace5

estos stärkt das internationale Geschäft

Im Zuge der Neuaufstellung der Geschäftsleitung bei estos mit April 2018 werden auch die…
Tb W190 H80 Crop Int Fb2ef7c7f7985941f0b70d4650bb2d4e

Avaloq erwirbt eine Beteiligung am Metaco

Der Schweizer Fintech-Anbieter Avaloq hat eine 10%-Beteiligung an Metaco, dem Blockchain-…
KI hält Weltkugel

Europa strebt Führungsrolle bei Künstlicher Intelligenz an

Der Digitalverband Bitkom begrüßt die vorgestellten Pläne der EU-Kommission zur Förderung…
DSGVO

BvD sieht keinen Grund zur Panik bei DSGVO

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. sieht einen Monat…
Wall++

US-Forscher verwandeln Wände in Touchscreens

Wissenschaftler der Carnegie Mellon University (CMU) haben mit Kollegen von Disney…
Tb W190 H80 Crop Int Ac0af2126a38b066bb72feafe3d53cfd

estos ordnet Geschäftsführung neu

Ab sofort ziehen sich die beiden estos Gründer Stefan Hobratschk und Stephan Eckbauer aus…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security