VERANSTALTUNGEN

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

MCC Fachkonferenz CyberSecurity für die Energiewirtschaft
24.10.18 - 25.10.18
In Köln

Panda Security: IT Security Breakfast
26.10.18 - 26.10.18
In Spanischen Botschaft in Berlin

Transformation World 2018
07.11.18 - 08.11.18
In Print Media Academy, Heidelberg

DIGITAL FUTUREcongress
08.11.18 - 08.11.18
In Congress Center Essen

Andreas ZengelAm vergangenen Freitag, den 24. Februar, ist bekannt geworden, dass durch einen Fehler beim Content-Delivery-Network-Anbieter Cloudflare über Monate hinweg sensible Daten einer Schwachstelle ausgesetzt waren. Die Sicherheitslücke läuft unter dem Namen „Cloudbleed“. Ein Kommentar von Andreas Zengel, EMEA CTO bei Skyhigh Networks.

Eine Untersuchung von Skyhigh Networks zeigt das enorme Ausmaß der Gefahren, die von „Cloudbleed“ für die Unternehmens-IT ausgehen. So ergab eine Analyse der Daten von mehr als 30 Millionen Business-Anwendern weltweit, dass bei nahezu allen (99,7 Prozent) Unternehmen mindestens ein Mitarbeiter einen für die neue Sicherheitslücke anfälligen Cloud-Dienst genutzt hat. Hacker könnten also die Passwörter der genutzten Cloud-Lösungen gestohlen haben. Dabei können diese sogar während einer laufenden Cloud Session auf die ungeschützten Sitzungsschlüssel zugreifen. Die Analyse ergab noch eine Überraschung: Von 128 gefährdeten Unternehmensanwendungen, waren nur vier angreifbar.

Cloudbleed ist die neueste in einer Reihe von Sicherheitslücken, auf die IT Security-Experten in Unternehmen jetzt reagieren sollten. Dabei macht die aktuelle Schwachstelle ein Mal mehr deutlich, welche Probleme die Mehrfach-Verwendung von Passwörtern für Unternehmensanwendungen, private Konten und Cloud-Dienste nach sich ziehen kann. Obwohl nur wenige Unternehmenslösungen (weniger als vier Prozent) von Cloudbleed betroffen sind, gibt es eine lange Liste an Diensten für die private Nutzung, die möglicherweise gefährdet sind.

Skyhigh empfiehlt Unternehmen daher unbedingt eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für alle Business-Anwendungen einzuführen. Dazu zählen auch alle Cloud-Dienste, die Mitarbeiter am Arbeitsplatz nutzen. Außerdem rät Skyhigh dringend zu einer Lösung, die Gefahren für Cloud Anwendungen identifiziert, evaluiert und analysiert.

www.skyhighnetworks.com

 

GRID LIST
HTTPS

HTTPS-Fokus auf Googles neuer Top Level Domain .app

Der Suchmaschinenriese Google hat bekannt gegeben, dass die Top-Level-Domain (TLD) .app…
Abmahnung

DSGVO - Rechtsunsicherheit: Abmahnung durch Mitbewerber?

Nach Ansicht des Landgerichts (LG) Bonn fallen Verstöße gegen die DSGVO nicht in den…
Tb W190 H80 Crop Int F116cadcb6bc638e3f27ae053f0a85f4

Virtual Solution schließt sich der AppConfig Community an

Virtual Solution hat sich der AppConfig Community angeschlossen; damit kann das…
Hacker Security Breach

Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen 2018 auf Rekordniveau

Die Zahl der Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen ist 2018 auf ein Rekordniveau gestiegen.…
Funny Selfie

Die Top 5 Smartphones in Deutschland

Das P20 Lite des chinesischen Herstellers Huawei war hierzulande im Juli mit einem…
Justitia

Urteil: eine fehlende Datenschutzerklärung ist ein Fehler!

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Würzburg sind fehlende Datenschutzerklärungen…
Smarte News aus der IT-Welt