PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Data Driven Business 2017
13.11.17 - 14.11.17
In Berlin

Gemalto stellt in Kooperation mit Microsoft die neueste Version seiner On Demand Connectivity- und eSIM-Technologie für Windows-10-Geräte vor. Durch das Update ist man jetzt mit den neuen Richtlinien für die Remote-SIM-Bereitstellung kompatibel. 

Diese wurden von der GSM Association (GSMA), einer weltweiten Vereinigung von Mobilgeräteherstellern und Mobilfunknetzbetreibern, verabschiedet.

Gemalto und Microsoft möchten diese Weiterentwicklung für Endanwender nutzbar machen, um Schutz und Konnektivität unter allen Umständen zu gewährleisten. Gemaltos Teilnehmermanagementlösung On-Demand Connectivity ermöglicht es den Kunden in Kombination mit der nativen eSIM-Unterstützung von Windows 10, den Verbindungsstatus ihrer Geräte nahtlos zu verwalten.

Die eSIM ist so konzipiert, dass sie durch Mobilfunknetzbetreiber remote mit den Daten des Teilnehmers provisioniert werden kann. Sie funktioniert weltweit bei allen Telefongesellschaften, Geräteherstellern und Technologieanbietern, die die Spezifikation implementieren. Dabei liefert Technologie die Plattform, um sämtliche Endgeräte mit den Betreibernetzen zu verbinden. Es wird erwartet, dass Verbrauchern bereits 2017 die erste Generation entsprechende Geräte im Handel zur Verfügung stehen wird.

"Die eSIM-Technologie ist eine Investition für Microsoft, durch die wir noch mehr Chancen für Mobile-Computing schaffen möchten", sagt Roanne Sones, General Manager, Strategie und Ökosystem für Windows und Geräte bei Microsoft. "Wir haben eng mit Gemalto an dieser wichtigen Komponente des Konzepts ,Always Connected Windows' zusammengearbeitet, um eine Lösung zu entwickeln, die den neuen GSMA-Richtlinien entspricht."

"Gemalto hat eine ganze Reihe von Teilnehmermanagement-Lösungen und -Dienstleistungen geschaffen, um den eSIM-Lebenszyklus in Mobilfunkgeräten zu verwalten", sagt Rodrigo Serna, Senior Vice President, Mobile Services und IoT für die Region Americas bei Gemalto. "Wir werden weiterhin eng mit Microsoft und der GSMA kooperieren, um diese Fortschritte zu fördern, und gleichzeitig die Sicherheit der Endnutzer schützen, die sich im Alltag auf ihre Mobilfunkgeräte verlassen."

GRID LIST
Jörg Petzhold

Jörg Petzhold ist Vice President Marketing bei Matrix42

Jörg Petzhold (46) hat bei Matrix42, einem der Top-Anbieter von Workspace Management…
Android Virus

Neue Android Malware - infizierte Geräte werden Teil von Botnets

Symantec hat mit Sockbot eine neue und bereits weit verbreitete Art von Android-Malware…
Innovation

NTT Group eröffnet „Ensō – The Space for Creators”

Die NTT Group eröffnet mit „Ensō – The Space for Creators“ in München den ersten…
Tb W190 H80 Crop Int D935278a353a8312f56452ba93f26148

Cyberangriff via Adobe Flash – alle Betriebssysteme betroffen

Derzeit ist ein neuerlicher Cyberangriff im Gange – diesmal auf Regierungsorganisationen…
Tb W190 H80 Crop Int 96146ee808d3023a2322c48b37440f21

Neuer Gesellschafter für Nexinto

PlusServer übernimmt die Anteile der Nexinto Gruppe von Lloyds Development Capital Ltd.…
Lothar Schwemm

Lothar Schwemm ist neuer CTO bei KEYMILE

KEYMILE, ein Anbieter von Telekommunikationssystemen für den Breitbandzugang, hat Lothar…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet