IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

IFS, der weltweit agierende Business-Software-Anbieter, hat mit den Eigentümern von Mxi Technologies eine Vereinbarung zur Übernahme des Unternehmens unterzeichnet.

Mxi ist ein Anbieter integrierter und intelligenter Maintenance-Management-Lösungen für die globale Luftfahrtindustrie. Mxi bietet Software, Support und Services für die militärische und zivile Luftfahrt, Third-Party-Maintenance-, Repair- and Overhaul (MRO)-Unternehmen und Original Equipment Manufacturers (OEMs). Das Unternehmen ist weltweit vertreten, hat rund 265 Mitarbeiter und seinen Hauptsitz in Ottawa, Kanada.

Die Maintenix-Software von Mxi ist eigens dafür ausgelegt, Luftfahrtunternehmen durch eine standardisierte, effiziente und planbare Instandhaltung bei der Maximierung der Umsatzpotenziale ihrer Anlagegüter zu unterstützen. Die Kundenbasis reicht von mittelständischen bis hin zu den weltweit größten Unternehmen, von denen viele mit Multi-Site-Implementierungen und mehreren Tausend Usern arbeiten. Die Liste renommierter Kunden umfasst Southwest Airlines, Air France, KLM, Qantas, China Airlines, LATAM, Icelandair, NetJets, Boeing, BAE Systems, Saab, Pratt & Whitney und die Luftstreitkräfte mehrerer Länder.

"Mit der Übernahme von Mxi wird IFS einer der weltweit führenden Anbieter von Maintenance-Lösungen für Kunden in der militärischen und zivilen Luftfahrt, für MROs und OEMs", sagt Alastair Sorbie, IFS President & CEO. "Wir werden auch künftig sowohl in Maintenix von Mxi als auch in die IFS-Lösungen für A&D investieren und an Unternehmen vertreiben, die eine Einzellösung benötigen. Aber wir glauben auch, dass eine integrierte End-to-End-Lösung für viele Unternehmen in diesem Sektor attraktiv ist. Die umfangreiche Maintenance-Expertise von Mxi kombiniert mit dem Know-how von IFS ermöglicht es uns, sowohl Neu- als auch Bestandskunden dabei zu unterstützen, eine Operational Excellence’ zu erreichen. Die Übernahme steht im Einklang mit der Wachstumsstrategie von IFS und dem Ziel, ein weltweiter Anbieter von Unternehmenslösungen für international agierende Unternehmen in Anlagen-, Service- und Produkt-orientierten Branchen zu werden."

"Die Übernahme von Mxi Technologies durch IFS ist aus betriebswirtschaftlichen Gründen sinnvoll, da beide Unternehmen über komplementäre Kompetenzen und Produkte für Organisationen aus der zivilen und militärischen Luftfahrt verfügen", kommentiert Diogenis Papiomytis, Director of Aerospace & Defense beim Industrieanalysten Frost & Sullivan. "Die weltweite Organisation von IFS verbunden mit der innovativen Unternehmenskultur, umfangreichen Business-Development- sowie Forschungs- und Entwicklungsressourcen werden Mxi weiteres Wachstum ermöglichen und sie unterstützen, Großprojekte ohne Kompromisse beim Customer Service und bei Produktentwicklungszeiten umzusetzen. Darüber hinaus wird die Maintenix-Software und der weiter wachsende Kundenbestand von Mxi einen deutlichen Mehrwert für das Produktportfolio von IFS bringen und dazu beitragen, weitere Marktpotenziale für die IFS-Lösungen im Bereich Luftfahrt und Verteidigung zu erschließen."

Die Übernahme wird voraussichtlich im Verlauf der ersten Quartals 2017 abgeschlossen.

www.IFSWORLD.com/de
 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet