Anzeige

Lifescript verbessert mithilfe von Actifio die Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit seiner Geschäftsprozesse. Actifio unterstützt das Unternehmen mit seiner Plattform zur Virtualisierung von Datenkopien dabei, Anwendungen mit höherer Qualität schneller zu erstellen.

Lifescript betreibt unter anderem eine Website für Frauengesundheit und erreicht damit ein Publikum von über 15 Millionen Besuchern pro Monat. Als digitales Verlagsunternehmen generiert Lifescript Einnahmen aus dem Web-Traffic und der Sichtbarkeit der Werbetreibenden, sodass die Verfügbarkeit und Performance der Anwendungen geschäftskritisch sind. Jede Minute potenzieller Ausfallzeiten ist gleichbedeutend mit einem signifikanten Volumen an verlorenem Geschäft und einer Verlangsamung der Anwendungen. Zur gleichen Zeit steht Lifescript unter ständigem Druck, seine Anwendungen zu aktualisieren und neue Funktionen zu liefern. Diese Anwendungen unterstützen Content-Publishing, Werbung, E-Mail-Marketing und Lead-Generierung für Werbetreibende.

Um die Zuverlässigkeit seiner kritischen Plattformen zu gewährleisten, hat Lifescript die Copy-Data-Virtualisierungsplattform Actifio zunächst als Backup- und Disaster-Recovery-Lösung für seine VMware- und Microsoft SQL Server-Datenbankumgebungen eingeführt. Eine große Herausforderung war die Wiederherstellung von Datenbanken in der Größenordnung von zehn Terabyte. „Zuvor war die Wiederherstellung einer 10-TB-SQL-Datenbank wie die Fortbewegung zu Fuß, während der gleiche Prozess mit Actifio im Rennwagentempo erfolgt“, erklärte Jack Hogan, CTO von Lifescript. Seit der Einführung von Actifio hat das Unternehmen seine RPO (Recovery Point Objective) drastisch reduziert, woraus eine höhere Ausfallsicherheit der Geschäftssysteme resultiert.

In Anbetracht der erforderlichen Flexibilität als auch Geschwindigkeit verfolgt Hogan eine hybride Cloud-Infrastruktur-Strategie. Dabei werden einige Daten in öffentlichen Clouds gehostet, zum Beispiel für saisonale Arbeitslasten, während für Hochleistungsaufgaben ein All-Flash-Rechenzentrum vorgehalten wird. Als speicherunabhängige Datenplattform bietet Actifio dabei Lifescript die Freiheit, seine Daten je nach geschäftlichem Bedarf flexibel zwischen den verschiedenen Infrastrukturtypen zu verschieben. Lifescript kann jetzt eine Offsite-Replikation für eine Disaster-Recovery- und Business-Continuity-Datenbank mit einer hohen täglichen Änderungsrate (mehr als 3,5 TB pro Tag) durchführen.

Nun erweitert Lifescript die Nutzung von Actifio auf das Testdatenmanagement, indem virtuelle Kopien von SQL-Server-Datenbanken für die Entwicklungs- und Testteams bereitgestellt werden. Das Ergebnis ist eine Reduzierung der Bereitstellungszeiten und des Speicherverbrauchs bei gleichzeitigem Zugang zu hochgenauen Testdaten, um Software-Releases in höherer Qualität zu ermöglichen.

„Die Einführung der Actifio-Plattform in unserem Unternehmen hat uns bereits immense Zeit- und Kosteneinsparungen bei Backup und Recovery gebracht und wird uns in Zukunft helfen, die Geschwindigkeit, Qualität und Effizienz unserer Agile-Entwicklungsprozesse zu erhöhen“, erläuterte Hogan. „Actifio hat kein Problem mit unserer unter Hochdruck betriebenen IT-Umgebung und hat uns ermöglicht, uns schneller anzupassen als jemals zuvor.“
„Copy-Data-Virtualisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen weltweit Daten verwalten, darauf zugreifen und sie sichern, egal ob es sich um AWS oder um ein Flash-Speicher-Array handelt“, so Ash Ashutosh, CEO und Gründer von Actifio. „Wir sind stolz darauf, dass wir Lifescript unterstützen und dabei helfen können, in einem Umfeld, in dem es auf jede Sekunde ankommt, ein erfolgreiches Geschäft zu betreiben.“
 

www.actifio.com/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Start-Up Kicker

In Startups hat der Kicker ausgedient

Ein Kicker im Großraumbüro galt noch vor wenigen Jahren als Erkennungszeichen für ein Startup. Doch inzwischen steht gerade einmal noch in rund jedem siebten Startup (17 Prozent) ein Kicker-Tisch – und nur jedes dritte (34 Prozent) bietet überhaupt Spiel- und…
Telefonie_Ausland

Auslandstelefonie und Roaming: Was ist der Unterschied?

Dass bei Reisen in EU-Länder keine Zusatzgebühren mehr fürs mobile Telefonieren und Surfen anfallen, wissen inzwischen viele Verbraucher. Immer wieder gibt es aber Missverständnisse darüber, wie das bei Telefonaten von Deutschland ins Ausland ist.
Glasfaser

Glasfaserausbau kommt in Deutschland kaum voran

3,6 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland waren laut Daten der OECD im Juni 2019 mit einem Glasfaserkabel verbunden - das sind gerade einmal 2,3 Prozentpunkte mehr als im Juni 2015.
Apple

Apple verbietet Cloud-Gaming im App Store

Apple verbietet in seinem App Store Cloud-Gaming-Anwendungen wie "Google Stadia" oder den im September startenden Microsoft-Dienst "xCloud". Laut dem Konzern verstoßen solche Apps gegen die Richtlinien des digitalen Ladens.
Twitter

Twitter versieht staatsnahe Konten mit Symbolen

Twitter versieht eine Reihe von Nutzerkonten mit Verbindung zu Regierungen künftig mit Symbolen, um seinen Usern eine bessere Orientierung zu bieten.
WeChat

Trump will chinesische App WeChat in USA verbieten

US-Präsident Donald Trump verbietet US-Bürgern, Geschäfte mit der chinesischen Social Media App WeChat oder deren Eigentürmern zu machen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!