SAP SECURITY 2017
22.11.17 - 22.11.17
In Walldorf, Leonardo Hotel

Cloud Expo Europe
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

Data Centre World
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

IT-Tage 2017
11.12.17 - 14.12.17
In Frankfurt, Messe Kap Europa

Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

Der japanische Technologiekonzern Fujitsu erwägt bis März 2019, in Deutschland 490 Stellen, darunter auch Entwickler und Ingenieure, "sozialverträglich" zu streichen.

Einem Bericht der Tageszeitung "Nikkei" nach setzt das Unternehmen damit seinen in Europa bereits eingeläuteten Sparkurs konsequent fort. Zuvor hatte der IT-Konzern bereits in Großbritannien und Finnland 2.200 Stellen abgebaut. In Summe hat Fujitsu Technology Solutions 12.000 Beschäftigte.

Sozialverträgliche Lösung

Dem Bericht nach soll eine endgültige Entscheidung zum Stellenabbau erst getroffen werden, wenn das Management eine Einigung mit den Arbeitnehmervertretungen erzielt habe. Die Einsparungen sollen die Bereiche Information Technology System und die Entwicklung betreffen. Doch damit nicht genug: Auch die Bereiche Desktop-Computer-Entwicklung sowie Fertigung sollen später auf Rentabilität überprüft werden.

Die Pläne sollen bereits ausgearbeitet sein. So könnte Fujitsu noch im Oktober dieses Jahres seine PC-Sparte an den chinesischen Konkurrenten und Weltmarktführer Lenovo verkaufen, heißt es. Auch im Gespräch sei eine Option für ein Joint Venture. Lenovo soll in beiden Fällen zugesichert haben, die rund 2.000 Beschäftigten und Fertigungsanlagen zu übernehmen. Für die Restrukturierung hat Fujitsu aktuellen Informationen nach 432 Mio. Dollar bereitgestellt.

Komplettrückzug aus Paderborn

Die Japaner ziehen sich vom Standort Paderborn zurück, 580 Beschäftigte sind betroffen. Die Mitarbeiter wurden am 19. Oktober 2015 auf einer Betriebsvollversammlung informiert. Der Standort soll bis Ende Dezember 2016 aufgelöst werden, wie Sprecher Michael Erhard "Golem.de" sagte. "Es ist aber nicht so, dass 600 Mitarbeiter entlassen werden sollen. Es gibt unterschiedliche Maßnahmen von Altersteilzeit bis hin zum Wechsel an andere Standorte."

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Datensicherheit

Kleine Firmen versagen beim Datenschutz

Die Firma Shred-it warnt, dass kleine und mittlere Unternehmen in Großbritannien für eine…
Mitarbeiter mit mobilen Geräten

Digitalisierung: Kaum Weiterbildung in Deutschland

Sieben von zehn Deutschen haben im Job keine Zeit für Weiterbildungen in Sachen…
Deutschland Flagge Security

BSI Lagebericht zur IT-Sicherheit in Deutschland 2017

Vor wenigen Tagen hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)…
Digital Banking

Banken der Zukunft sind digital

Schärfere Regulatorik, höhere Ansprüche der Kunden, digitale Tools: Die Banken-Branche…
Trojaner

Banking-Trojaner Terdot kehrt zurück

Der Banking-Trojaner Terdot, der ursprünglich auf Online-Banking und Zahlungsvorgänge…
HackZurich

Studenten der Hochschule Karlsruhe gewinnen „HackZurich“

Der internationale Programmierwettbewerb „HackZurich“ wird seit vier Jahren von…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet