Anzeige

Plenty POSMit 250 Besuchern bei den ersten „plentyDays“ konnte plentymarkets eine sehr erfolgreiche Veranstaltung verbuchen. Ein bunter Mix aus Kunden, Entwicklern und Partneragenturen fand sich am 8. und 9. September in Kassel ein. 

Das Programm stand im Zeichen neuer Wege in eine erfolgreiche E-Commerce-Zukunft. Die kostenlosen Vorträge, Workshops und Live-Coding-Sessions wurden ebenso gut angenommen wie die außergewöhnliche Location im Kulturbahnhof.

Keynote mit Visionen und Zielen

In der Keynote zum Veranstaltungsauftakt stellte das E-Commerce-Unternehmen seine Visionen und Ziele vor. „Wir möchten plentymarkets für Plugins öffnen und unsere Services dadurch individualisierbarer machen. Unser Ziel ist es, noch mehr Kunden zum Erfolg im E-Commerce zu führen. Außerdem wollen wir einen neuen Markt für Agenturen und Entwickler schaffen“, so plentymarkets CEO Jan Griesel. Dafür werden bereits jetzt mit plentymarkets ZERO Services kostenlos beim weltweit größten Cloud-Anbieter bereitgestellt. Bei dem neuen Preismodell gibt es keine Fixkosten; Online-Händler bezahlen nur dann, wenn Aufträge generiert werden.

Mit plentymarkets Cloud-Hosting können die benötigten Systemressourcen mit den Bedürfnissen der Kunden wachsen. Hier wird das komplette System in einer leistungsfähigen Cloud bereitgestellt, die Online-Händlern höchstmögliche Kompatibilität, Sicherheit und Performance garantiert.

plentyMarketPlace: Plattform für schnelle und unkomplizierte Lösungen

Plugins erlauben Kunden, ihr plentymarkets System ihren eigenen Vorstellungen anzupassen und nach Bedarf zu erweitern. Für eine schnelle und unkomplizierte Versorgung mit optimalen Lösungen wird plentymarkets einen neuen Marktplatz eröffnen. Die Plattform ist als zentrale Anlaufstelle für Anbieter und Nutzer von Software-Modulen gedacht. Außerdem sollen hier nach und nach auch alle anderen Services und Partnerangebote zur Verfügung gestellt werden. Kunden finden so leichter den richtigen Dienstleister für ihre plentymarkets Systeme.

Vorstellung neuer Plugins beim plenty CodeCamp

Unter dem Motto „Von Entwicklern für Entwickler“ wurden auf dem ersten von plentymarkets veranstalteten CodeCamp Plugins vorgestellt. Das neue Template Callisto 4 kann problemlos erweitert werden, ist flexibel und dynamisch veränderbar und lässt sich mit wenig Aufwand anpassen. Außerdem wurde das erste Payment-Plugin für PayPal, die Marktplatzintegration der Plattform Etsy und die neue Backend-UI auf Plugin-Basis präsentiert.
Live-Coding-Sessions vermittelten anhand von Beispielen aus der Praxis das nötige Wissen für die Erstellung eigener plentyPlugins – von der Entwicklung bis zum Testing. Teilnehmer konnten hier ihre ersten Plugin-Programmiererfahrungen sammeln.

Großes Interesse an plentymarkets POS

plentymarkets geht mit dem Anfang September veröffentlichten Kassensystem neue Wege: ab sofort lässt sich auch der stationäre Handel in das umfangreiche ERP einbinden. Dieses Produkt, das mit einer Vielzahl moderner Endgeräte kompatibel ist und über viele Service-Funktionen verfügt, wurde auf dem Event erstmals öffentlich vorgestellt und erfreute sich einer großen Resonanz bei den Besuchern. Durch den plentymarkets ZERO Tarif fallen für Nutzer keine Fixkosten an und eine Kostendeckelung bei 49,- € im Monat gestaltet das Produkt auch preislich attraktiv.

Kunden definieren Anforderungen an B2B-Commerce

Bei dieser Themensession konnten B2B-Händler und -Interessierte ihre Anforderungen an plentymarkets für den optimalen B2B-Handel vorbringen. Um eine klare Priorisierung für die Weiterentwicklung des entsprechenden Angebotes von plentymarkets zu erhalten, wurden Ideen diskutiert, erarbeitet und priorisiert.


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Security Schloss Netz

Mehr Sensibilität für IT-Sicherheit

Mehr als 900 angreifbare Zugänge von Unternehmen sind jetzt in Form von IP-Adressen, Benutzernamen und Passwörtern in einem Forum für Cyberkriminelle aufgetaucht. Die dafür ausgenutzte VPN-Sicherheitslücke besteht schon seit April 2019.

DIGITAL FUTUREcongress (DFC) in München

Größter bayerischer Digitalisierungs-Kongress für Mittelständler am 17.09.2020 im MOC der Messe München Halle 3 und 4 mit Start-Up Award sowie vielen Event Specials.
Digitalisierung Senioren

Senioren haben ein besseres Bild von der Digitalisierung

Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich für viele ältere Menschen das Bild von der Digitalisierung gewandelt. Zwei von fünf Bundesbürgern ab 65 Jahren (40 Prozent) sagen, dass sie der Digitalisierung seitdem positiver gegenüberstehen.
Amazon-Alexa

Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa

Sicherheitsforscher aus Kalifornien haben im Sprachassistenzsystem Alexa von Amazon und den dazugehörigen vernetzten Lautsprechern mehrere gravierende Sicherheitslücken entdeckt, die Hacker-Angriffe ermöglicht hätten.
Partnerschaft

Network Box und F-Secure kooperieren

Die IT-Sicherheitssfirmen Network Box aus Köln und F-Secure aus Helsinki tun sich zusammen. Mit der Kooperation stockt Network Box sein Leistungsangebot auf und bietet von nun an als Add-on zu seinen UTM-Lösungen F-Secure Rapid Detection & Response an.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!