Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

Mit ESCRYPT Embedded Security und GlobalSign sind dem Infineon Security Partner Network (ISPN) zwei weitere Sicherheitsexperten beigetreten. Beide Unternehmen haben dedizierte Sicherheitslösungen für Industrie-4.0-Anwendungen entwickelt. Diesen Lösungen liegen OPTIGA™ TPM (Trusted Platform Modules) der Infineon Technologies AG zugrunde. Die Mitglieder des ISPN bieten Herstellern und Dienstleistern von IoT-Lösungen einfach zu implementierende, hardwarebasierte Sicherheit.

Industrie 4.0 integriert Embedded-System-Technologien in industrielle Produktionsabläufe, um die Effizienz zu erhöhen. Im Zentrum steht die intelligente Fabrik, in der horizontale und vertikale Wertschöpfungsketten miteinander verbunden werden. Diese müssen angemessen geschützt werden, da Sicherheitslücken zu Wirtschaftsspionage und Diebstahl geistigen Eigentums führen oder erhebliche Produktionsausfälle verursachen könnten.

Innerhalb des ISPN bietet ESCRYPT ein kryptografisches Schlüsselmanagement speziell für eingebettete Systeme. Dazu gehören der Automotive-Microcontroller AURIX™, der Industrial-Controller XMC™ sowie die Secure Elements OPTIGA™ Trust und OPTIGA™ TPM von Infineon. Im Bereich Industrieautomatisierung schützt die Key Management Solution von ESCRYPT vor Software-Angriffen auf Industriesteuerungen (SPS) – unabhängig davon, ob diese innerhalb oder außerhalb der Fabrik ihren Ursprung haben. Die Lösung schützt die Integrität und Authentizität der im System eingebundenen Software. In cyber-physischen Systemen kann damit die sichere Identifizierung von Geräten, vernetzten Maschinen und Administratoren der SPS-Systeme ermöglicht werden. Darüber hinaus verhindert die Lösung von ESCRYPT das Laden von Schadprogrammen und nicht autorisierten Software-Updates. Komplexe Rechteverwaltung, zum Beispiel für die Lizenzierung der Software auf der SPS-Steuerung, ist damit über den gesamten Lebenszyklus möglich. ESCRYPT unterstützt vor Ort bei der Integration des Key Managements und berät die Anwender umfassend. Zum Service gehören auch die Unterstützung bei Konzeption und Umsetzung der Sicherheitsstrategie, ein detailliertes Security Assessment, anwendungsbezogenes Security Engineering sowie Applikations- und Code-Tests. Ein maßgeschneidertes Sicherheitstraining rundet das Dienstleistungsangebot ab.

Mit der Identitäts- und Sicherheitslösung von GlobalSign können Originalgerätehersteller (OEMs) die Integrität und Herkunft ihrer Produkte nachweisen. Der Versorgungsprozess (provisioning process) der Geräte wird mittels cloudbasierter oder vor Ort installierter Hosting-Services in den Produktionsprozess eingebunden. Der Sicherheits-Chip von Infineon speichert private Schlüssel, mit dem Anwender die Herkunft ihres Geräts bestätigen und die Verbindung gefälschter Geräte mit ihrem System verhindern können. Nach der Inbetriebnahme kann durch das Zertifikat und den privaten Schlüssel auf dem Gerät eine gesicherte Vernetzung mit dem Unternehmenssystem sichergestellt werden.

Das im Jahr 2015 eingeführte ISPN ist ein einmaliger Verbund anerkannter Sicherheitsexperten, die hardwarebasierte Sicherheitslösungen für das breite Spektrum an IoT-Anwendungen entwickeln. Die ISPN-Mitglieder fokussieren auf spezielle Anwendungen oder Märkte und bieten Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Konzeptberatung über die Systemintegration bis zum Management von Dienstleistungen.

Informationen über die ISPN-Partner und ihre Anwendungsbeispiele sind verfügbar unter www.infineon.com/ISPN

 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet