Anzeige

AppDynamics überzeugt die UBS: Die schweizer Großbank setzt die Application-Intelligence-Plattform von AppDynamics künftig ein, um die Performance und Verfügbarkeit von geschäftskritischen Anwendungen sicherzustellen und die digitale Transformation von Geschäftsprozessen voranzutreiben.

  • End-to-End-Monitoring für Kernbankensysteme und geschäftskritische Anwendungen
  • Performance und Verfügbarkeit von internen und externen digitalen Services

AppDynamics konnte sich in einem umfangreichen Auswahlverfahren durchsetzen und punktete mit einer umfassenden End-to-End-Sichtbarkeit über die komplexe Anwendungsumgebung der Bank. Die Betriebs- und Entwicklungsteams der IT können damit Probleme erkennen und beheben, bevor sie Auswirkungen auf geschäftskritische Anwendungen haben.

Minuten statt Tage, Tage statt Monate

Die UBS verfolgt das Ziel, die Plattformen für interne oder kundennahe Banking-Services auf ein flexibleres Private-Cloud-Modell umzustellen und setzt AppDynamics in diesem Rahmen für das Monitoring von weltweit mehreren hundert Anwendungen in sämtlichen Geschäftsbereichen ein. Die leistungsfähige Application-Performance-Monitoring-Lösung unterstützt die IT dabei, die hohe Performance der gesamten Anwendungslandschaft sicherzustellen. In einem ersten Projekt mit dem Team „Security Operations“ der USB konnten geschäftskritische Probleme in wenigen Minuten – statt wie bisher einigen Tagen – erkannt und behoben werden. Zudem gelang es, die Anzahl von System-Alerts auf ein Viertel zu reduzieren und das Onboarding neuer Mitarbeiter von einem Monat auf einen Tag zu verkürzen. Zudem wird AppDynamics für das Monitoring hochkomplexer Services des neuen Kundenportals „Neo“ eingesetzt, das bis Ende 2016 live gehen wird. Mehr als eine Million Kunden werden über diese Plattform nahtlos und effizient arbeiten sowie ihre Vermögenswerte analysieren, managen und handeln können.

„Mit AppDynamics konnten wir die Identifizierung und Behebung von Anwendungsproblemen deutlich beschleunigen und Störungen von vornherein vermeiden“, sagt Paul McEwen, CIO Infrastructure Services bei UBS. „Als Teil unserer integrierten Monitoring-Strategie hilft uns die Plattform von AppDynamics, einige unserer strategischen IT-Ziele zu erreichen: Modernisierung unserer Plattformen, Erhöhung der Stabilität, signifikante Steigerung unserer Betriebseffizienz und -agilität sowie Bereitstellung einer konsistenten Nutzererfahrung über all unsere Services.“

Jeremy Duggan, Vice President of EMEA bei AppDynamics, erklärt: „Die digitale Transformation hat für globale Finanzinstitute höchste Priorität. Viele Banken möchten die Komplexität ihrer bestehenden IT-Systeme mithilfe von Cloud- und Mobile-Technologien verringern. Denn die Art und Weise, wie Kunden die Services ihrer Bank nutzen verändert sich stetig. Die Performance von Anwendungen ist dabei zu einem erfolgskritischen Faktor geworden. Die UBS ist ein Pionier beim Einsatz digitaler Dienste. Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit auszubauen und die UBS bei der Bereitstellung einer hervorragenden Anwendungsperformance und überzeugenden Nutzererfahrung für ihre Kunden zu unterstützen.“

Weitere Informationen:

Eine kostenlose Testversion von AppDynamics soll unter www.appdynamics.com/freetrial zur Verfügung stehen.

www.appdynamics.de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Microsoft

Microsoft: Cyberattacke aus dem Iran auf Konferenzteilnehmer gestoppt

Microsoft ist es nach eigenen Angaben gelungen, eine Serie von Cyberattacken der iranischen Hackergruppe Phosphorus aufzudecken.
Hacker Office

Cyberkriminelle greifen Webseite des RKI an

Cyberkriminelle haben am vergangenen Donnerstag die Webseite des Robert Koch-Instituts (RKI) zeitweise lahmgelegt. Der Angriff sei morgens zwischen 8.00 und 10.00 Uhr erfolgt, sagte ein Sprecher des Informationstechnikzentrums Bund (ITZBund).
White Hat Hacker

Hackerone geht neue Partnerschaften ein

Hackerone, eine Sicherheitsplattform für ethisch motivierte Hacker – die so genannten White Hat Hacker – hat kürzlich eine Reihe neuer Partnerschaften bekanntgegeben, beispielsweise mit PagerDuty und ServiceNow. Ziel der neuen Kooperationen ist die Verwendung…
autonomes Fahren

Robotaxi-Pionier Waymo fährt künftig mit Daimler-Trucks

Die für ihre Robotaxis bekannte Google-Schwesterfirma Waymo will künftig Lastwagen aus dem Hause Daimler durch die USA rollen lassen. Waymo und Daimler Trucks haben eine strategische Partnerschaft für sogenannte Level-4-Systeme vereinbart, wie sie am Dienstag…
Mobilfunk

Mobilfunkfirmen dürfen nach Kündigungen keinen Rückruf verlangen

Nach einer fristgerechten Kündigung durch einen Verbraucher dürfen Mobilfunkunternehmen unter bestimmten Voraussetzungen nicht versuchen, diesen über Rückgewinnungsschreiben doch bei der Stange zu halten. Das geht aus einem Anerkenntnisurteil des Landgerichts…
Apple

Apple überschreitet Schwelle von einer Milliarde iPhones

Rund 13 Jahre nach dem Verkaufsstart des ersten Apple-Smartphones werden Ende Oktober erstmals mehr als eine Milliarden iPhones weltweit aktiv genutzt. Dies geht aus einer Analyse des renommierten Markforschers Neil Cybart von Above Avalon hervor, die am…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!