Anzeige

Android-Geräte wurden kürzlich wegen fehlender Sicherheit für ihre Benutzer unter Beschuss genommen. Zum Beispiel wurde bekannt, dass die libanesische Sicherheitsbehörde gefälschte Apps in Android-Telefone implantiert hat. Dadurch konnte die Agentur Menschen in vielen Ländern folgen - Journalisten, Aktivisten, Militärangehörigen und anderen.

Darüber hinaus wurde festgestellt, dass drei Viertel aller Android-Geräte auf Sicherheits-Patches laufen, die mindestens zwei Monate alt sind und Risiken für die Benutzer darstellen.

Benutzer können bestimmte Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit von Android-Geräten in die eigenen Hände zu nehmen. Hier sind 4 Tipps von NordVPN, wie man sein Android-Telefon schützen kann:

  • Achten Sie darauf, keine gefälschten Apps herunterzuladen - klicken Sie nicht auf Phishing-Nachrichten. Einige Original-Apps von Google Play verfügen möglicherweise über Tracker, die Nutzerdaten an Werbetreibende verkaufen. Noch gefährlicher sind jedoch gefälschte Apps - wie sie von der libanesischen Sicherheitsbehörde in 21 Ländern in gezielte Android-Handys implantiert werden. Die Hacking-Gruppe der Regierung fügt Textnachrichten, Browserverlauf, Anruflisten und Standortdaten zusammen und kann sogar Gerätekameras aktivieren, um das Ziel zu fotografieren oder aufzuzeichnen. Die Ziele könnten verfolgt werden, weil sie eine gefälschte Version von Messaging-Apps wie Signal oder WhatsApp über Phishing-Nachrichten, die sie auf Facebook oder WhatsApp erhalten haben, heruntergeladen haben.
  • Machen Sie sich mit Passwörtern ernst. Laut einer Umfrage verwenden 80% der Internetnutzer dasselbe Passwort für mehrere Konten. Sobald ein Hacker in der Lage ist, eines Ihrer Passwörter zu lesen - entweder auf einem Computer oder auf dem iPad -, können Sie alle Ihre Geräte, einschließlich Handys, entsperren und Ihre E-Mails lesen, sich in Ihre Bankkonten einloggen und so weiter. Die beste Möglichkeit, ist einer der Passwort-Manager, die verschiedene Passwörter für jedes Konto auswählen und speichern.
  • Akzeptieren Sie alle Softwareupdates und Sicherheitspatches. Android-Geräte haben - genau wie Apple - kürzlich Prozessor-Schwachstellen aufgedeckt, die auch dazu genutzt werden könnten, ein Smartphone auszunutzen und persönliche Daten zu stehlen. Die einzige Möglichkeit, diese Fehler zu vermeiden, besteht darin, das Telefon zu aktualisieren, sobald die neuesten Patches veröffentlicht werden.

Sie haben möglicherweise Apps ohne Malware heruntergeladen und die neuesten Sicherheitspatches installiert, aber Ihre gesamte Kommunikation und das Surfen im Internet können weiterhin abgefangen werden, wenn Sie kein VPN verwenden. "Ein VPN ist ein Muss auf allen intelligenten Geräten, einschließlich Mobiltelefonen", sagte Marty P. Kamden, CMO von NordVPN . "Es verschlüsselt sicher alle Informationen zwischen einem Gerät und einem VPN-Server."

nordvpn.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

BYOD

Fallstricke beim BYOD-Modell: Worauf müssen Länder und Kommunen achten?

Mobiles Arbeiten beschleunigt die öffentliche Verwaltung und ermöglicht den Mitarbeitern mehr Flexibilität. Werden allerdings private Smartphones verwendet, gehen Länder, Städte und Gemeinden große Risiken ein. Virtual Solution klärt über die entscheidenden…
Mobile Trojaner

Ghimob: Banking-Trojaner attackiert mobile Nutzer in Deutschland

Kaspersky-Forscher haben einen neuen Banking-Trojaner gefunden, der Nutzer in Deutschland, aber auch weltweit attackiert. Der Remote Access Trojaner (RAT) ,Ghimob' wurde im Zuge der Überwachung einer gegen Windows gerichteten, maliziösen Kampagne durch die…
Mobile Security

Das können Unternehmen zur Sicherheit von mobilen Endgeräten tun!

Unternehmen werden durch die steigende Anzahl an digitalen und mobilen Arbeitsplätzen vor immer neue Herausforderungen gestellt. Das betrifft vor allem interne IT-Infrastrukturen, denn mobile Endgeräte ergreifen weltweit zunehmend auch den Arbeitsbereich.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!