Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

ELO Solution Day Hannover
13.03.19 - 13.03.19
In Schloss Herrenhausen, Hannover

Anzeige

Anzeige

Datenschutz Concept

Der Europäische Datenschutztag rückte einmal mehr ins Blickfeld, wie Unternehmen ihre Daten schützen. Deren sichere Nutzung ist entscheidend für die Zukunft eines jeden Unternehmens. Dabei wächst das Datenvolumen kontinuierlich.

IDC prognostiziert, dass bis 2025 weltweit 175 Zettabyte Daten pro Jahr generiert werden. Rubrik, Experten für Cloud Data Management, betrachtet die Chancen und Risiken, die für Unternehmen in der zunehmenden Nutzung von Cloud-Diensten liegen.

Die Cloud – Segen und Fluch zugleich

Viele Jahre lang herrschte eine Art Innovationsdürre beim Schutz von Daten, insbesondere im Bereich Backup und Wiederherstellung. Dann kam die Cloud, die in vielerlei Hinsicht Innovation erforderte, aber viele neue Möglichkeiten mit sich brachte.

Während herkömmliche Datenmanagementsysteme einem Tresor ähneln, in dem alles Wertvolle gesichert und verschlossen ist, hat die Cloud einen eher produktiven Zweck. Daten werden an einen anderen Ort kopiert, so dass sie sofort zugänglich und wiederherstellbar sind, wenn es zu einem Sicherheitsvorfall, etwa durch Ransomware, kommt.

Vertrauliche Geschäftsdaten sind nützlich, insbesondere in Verbindung mit maschinellem Lernen: Ob es darum geht, zukünftige Geschäftsentscheidungen zu treffen oder einfach nur Lücken zu identifizieren: Datenanalysen können helfen, jede Ebene des Unternehmens mit wertvollen Einblicken und Erkenntnissen zu versorgen.

Da die Daten jedoch längst nicht mehr nur in den eigenen Räumlichkeiten gespeichert werden, bedeutete dies nun, dass Unternehmen über eine Vielzahl von Infrastrukturumgebungen verfügen, die geschützt werden müssen. Daraus wiederum resultiert nach Meinung von Rubrik eine Fülle neuer Herausforderungen.

Unternehmen müssen ihre Daten in diesen neuen komplexen Multi-Cloud-Umgebungen effektiv schützen können. Daher ist es unerlässlich, dass sie über eine Lösung verfügen, die von Grund auf für Cloud-basierte Anwendungen konzipiert wurde. Hier kommt es auf hohe Performance, Skalierbarkeit über Hunderte von Knoten und mehrere Clouds sowie benutzerfreundliche, unternehmensgerechte Funktionen für Backup und Wiederherstellung an.

Den Cyberkriminellen einen Schritt voraus sein

Da die Daten in Unternehmen auf der ganzen Welt mit einer phänomenalen Geschwindigkeit wachsen, sind sie stärker angreifbar. Der Zugriff auf Daten kann jederzeit durch Systemausfälle, Stromausfälle oder – noch schlimmer – Cyberkriminalität wie Ransomware-Angriffe beeinträchtigt werden.

Heutzutage ist, so Rubrik, die Gefahr eines Cyberangriffs schwer zu vermeiden. Die ständig wachsende Menge an wertvollen Daten, die digital gespeichert werden, vergrößert die Angriffsfläche. Unternehmen in allen Branchen sind von dieser schnell fortschreitenden Epidemie betroffen. Einige der größten Datenschutzverletzungen im vergangenen Jahr betrafen große Unternehmen wie British Airways, Carphone Warehouse, Ticketmaster und Superdrug, was nur beweist, dass Cyberkriminelle nicht wählerisch sind. Jeder ist ein potenzielles Ziel, und in der heutigen Zeit geht es eher um das „Wann“ als um das „Ob“.

Angesichts der aktuellen Cyberkriminalität reicht es nach Meinung von Rubrik nicht mehr aus, Angriffe zu verhindern. Unternehmen müssen einen Schritt voraus sein – mit validierten Systemen, die schnell und einfach wiederhergestellt werden können, damit sie bei Ransomware-Angriffen das Lösegeld nicht zahlen müssen und in Rekordzeit zum „Business as usual“ zurückkehren können.

Datenschutz ist keine Versicherungspolice

Alles ist jetzt digital, und als Folge davon gibt es all diese Daten, die immer vielfältiger zur Wertschöpfung genutzt werden können. Als Reaktion darauf muss es ein höheres Schutzniveau auf breiter Front geben.

Der Datenschutz ist keine Versicherungspolice mehr nur für den als sehr unwahrscheinlich erachteten Fall der Fälle. In der heutigen Zeit, in der Datenvolumen und Cyberangriffe zunehmen, ist der Datenschutz geschäftskritisch geworden, insbesondere da die DSGVO jetzt konsequent umgesetzt wird. Unabhängig von der Unternehmensgröße ist nach Meinung von Rubrik jetzt ist Handlungsbedarf gegeben. Dies bedeutet, mit Bedacht in das richtige Schutzniveau für die Daten zu investieren, damit das Unternehmen nach einem unerwarteten Ereignis den Geschäftsbetrieb fortsetzen kann. Dies kann letztlich Unterschied ausmachen, ob Ransomware zu einer kostspieligen, zeitaufwändigen Katastrophe wird oder nur eine Unannehmlichkeit darstellt.

www.rubrik.com


Dieses Whitepaper könnte Sie ebenfalls interessieren:

Risikopotenzial: Ist Ihr Druck- und Dokumentenmanagement DSGVO-konform?

Titel DSGVO-Radar

Dieses Whitepaper zeigt, warum eine Optimierung der IT-Sicherheit notwendig ist und was sie konkret für das Druck- und Dokumentenmanagement bedeutet.

Es beschreibt die 7 Prinzipien von Privacy by Design und die 4 Schwachstellen von Multifunktionsgeräten und betrachtet den Drucker als ein Gerät mit Risikopotenzial. Außerdem stellt das Whitepaper Strategien vor, wie Unternehmen die Kontrolle über ihr Druck- und Dokumentenmanagement behalten.

Lesen Sie hier den DSGVO-Radar "Sicherheit im Druck- und Dokumentenmanagement":

 

 Download 

 

Deutsch, 15 Seiten, PDF 3,6 MB, kostenlos 

 

GRID LIST
DSGVO-Beauftragte

Für welche Unternehmen ist ein Datenschutzbeauftragter Pflicht?

Seit Mai letzten Jahres gilt für Unternehmen innerhalb der EU die…
Angst Horrorfilm

Google weiß, was du letzten Sommer getan hast

Googles Android ist weltweit das am weitesten verbreitete Betriebssystem für Smartphones…
SSL

Auch hinter SSL-Verschlüsselung lauern Gefahren im Internet

Der Safer Internet Day soll dazu beitragen, die Internetnutzer auf die Gefahren beim…
Data-Privacy-Day

Acht Security-Tipps anlässlich des Data-Privacy-Days

Fast täglich gelangen neue Datenschutzverletzungen in die Schlagzeilen. Verbraucher…
DSGVO Justizia

Was Unternehmen von Googles Verstoß gegen die DSGVO lernen müssen

Die Geldbuße von 50 Millionen Euro, die gegen Google wegen Nichteinhaltung der…
Smileys als Gesicht

Kontrolle der eigenen Daten Fehlanzeige

Anbieter Sozialer Medien setzen das Auskunftsrecht aus der EU-Datenschutzgrundverordnung…
Smarte News aus der IT-Welt