Anzeige

Darknet Store

Die Sicherheitsforscher des McAfee Advanced Research Teams haben neue Erkenntnisse zu Impfbetrügereien veröffentlicht. Die Untersuchungen zeigen, dass illegale COVID-19-Impfstoffe und Impfaufzeichnungen im Darknet sehr gefragt und das Angebot größer als gedacht ist. Die Forscher von McAfee stießen dabei vermehrt auf gefälschte deutsche Impfbescheinigungen.

Jetzt wo die EU und andere Länder ihre Grenzen für geimpfte Personen öffnen, könnten Einzelpersonen in die Versuchung kommen, sich falsche Impfdokumente zu beschaffen, um zu etwas mehr Normalität, insbesondere in Form von Reisefreiheit, zurückzukehren. Doch durch den Kauf falscher COVID-19-Testbescheinigungen oder Impfausweise, um ein Flugzeug zu besteigen oder an einer Veranstaltung teilzunehmen, gefährden Personen sowohl sich selbst als auch das Leben anderer Menschen.

Überblick der Ergebnisse des McAfee Advanced Threat Research Teams:

  • Gefäschte COVID-19-Impfstoffe, Impfausweise und potenziell gefälschte Antikörpertests werden zunehmend im Darknet auf mindestens einem Dutzend verschiedener Marktplätze verkauft: Eine Impfdosis Pfizer-BioNTech kann ab 500,00 US-Dollar erworben werden.
     
  • Die Verkäufer nutzen verschiedene Kanäle, wie Wickr, Telegram, WhatsApp und Gmail, für Werbung und Kommunikation.
     
  • Seit Mitte April übertrifft der Handel mit gefälschten COVID-19 Testergebnissen und Impfbescheinigungen den mit COVID-19 Impfstoffen. Der Grund dafür könnten die in Aussicht gestellten Lockerungen für negativ getestete und geimpfte Personen sein.
     
  • Ein Verkäufer bietet gefälschte deutsche COVID-19-Zertifikate für 23,35 US-Dollar an. Impfausweise mit kundenspezifischen Informationen, wie zum Beispiel „verifizierte" Chargen- oder Losnummern für bestimmte Daten und „gültige" medizinische und Krankenhausinformationen, werden ebenfalls zum Kauf angeboten. 

Die Verbreitung von gefälschten Testergebnissen und COVID-19-Impfdokumenten auf Darknet-Marktplätzen stellt eine erhebliche Bedrohung für die globale Gesundheit dar und heizt gleichzeitig die Schattenwirtschaft an. Während immer mehr Länder mit der Einführung von COVID-19-Impfstoffen und Impfnachweisen beginnen, tauchen auf dem Untergrundmarkt fragwürdige COVID-19-Impfstoffe und gefälschte Nachweise auf. Diejenigen, die COVID-19-Impfstoffe oder gefälschte Impfnachweise kaufen, riskieren ihr eigenes Leben und das Leben anderer. Abgesehen von dem Schaden für die globale Gesundheit, fördern Zahlungen an Darknet-Marktplätze das Wachstum illegaler Produkte und Dienstleistungen. Der Kreislauf der Schattenwirtschaft setzt sich fort, da die Nachfrage einen Bestand erzeugt, der wiederum ein Angebot generiert.

www.mcafee.com/de
 


Artikel zu diesem Thema

Hacker Corona
Mai 12, 2021

Warnung vor betrügerischer E-Mail Kampagne mit Pfizer-Corona-Impfumfrage

Mit dem vermeintlichen Absender Pfizer und unter dem Vorwand, Umfragen zum Thema…
Cyber Attack World
Mai 01, 2021

Cybercrime nach COVID-19 - Werden wir DDoS, Phishing und Co. nie los?

Link11, der europäische IT-Sicherheitsanbieter im Bereich Cyber-Resilienz, hat seinen…
Corona-Impfstoff
Apr 22, 2021

Corona-Impfstoffe: Kühlketten im Visier von Hackern

Im Dezember vergangenen Jahres warnte das Sicherheitsteam von IBM davor, dass die…

Weitere Artikel

Bundestagswahl

So angreifbar ist die Bundestagswahl

Aufgrund des analogen Wahl- und Auszählverfahrens gilt die Bundestagswahl als relativ sicher gegen direkte Manipulationsversuche durch Hacker. Doch auch wenn es für Cyber-Kriminelle kaum möglich sein dürfte, die Wahl direkt zu beeinflussen, gibt es im Vorfeld…
Cyberangriff

Cyberbedrohungen 2021: Phishing und Identitätsdiebstahl am wichtigsten

Das SANS Institute, Anbieter von Cybersecurity-Trainings und -Zertifizierungen, stellt die Ergebnisse seines SANS 2021 Top New Attacks and Threat Reports vor.
Cyberangriff

Cring-Ransomware nutzt uralte Version von Adobe ColdFusion aus

Vergessene, ungepatchte und veraltete Software bietet ein ideales Einstiegstor für Cyberkriminelle. So auch im aktuellen Fall einer Ransomware-Attacke, die eine 11 Jahre alte Software auf einem Server für sich ausnutzte.
Hacker

Hacker zielen verstärkt auf kritische Infrastrukturen

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind für das reibungslose Funktionieren unserer Gesellschaft und Wirtschaft unerlässlich. Da diese Strukturen hochsensibel sind, stellen sie für Cyberkriminelle ein ganz besonderes Ziel dar und sie unternehmen große…
Ransomware

Die Ransomware-Krise braucht einen globalen Lösungsansatz

Ransomware hat sich mittlerweile zu einem globalen Problem entwickelt. Cyberkriminelle Gruppen operieren von Ländern aus, die ihnen einen sicheren Unterschlupf bieten und es ihnen ermöglichen, sogar raffinierteste Angriffe zu starten. Um eine Eskalation zu…
Facebook Hacker

Spionagekampagne gegen Kurden durch hinterhältige Facebook-Posts

ESET-Forscher haben eine mobile Spionagekampagne untersucht, die sich gezielt gegen Kurden richtet. Die Operation läuft mindestens seit März 2020 und verbreitet sich über spezielle Facebook-Profile. Hierüber werden zwei Android-Backdoors verteilt, die als 888…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.