Anzeige

Security Training

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt grundlegend verändert. Unternehmen sind derzeit ständig beschäftigt, sich an die jeweiligen Gegebenheiten und Regeln anzupassen. Dabei besteht die Gefahr, potenzielle Sicherheitsrisiken oder Schwachstellen möglicherweise erst zu bemerken, wenn es zu spät ist und sensible Informationen schon in den Händen von Hackern gelandet sind.

Home Office

Für viele Arbeitnehmer bedeutet die „neue Normalität“, dass man überwiegend zu Hause arbeitet und nicht mehr in ein Büro pendelt. Selbst wenn einige allmählich an ihre gewohnten Arbeitsplätze zurückkehren, könnte das Arbeiten aus der Ferne für viele zur bevorzugten Arbeitsweise werden. Im Bereich der professionellen Dienstleistungen ist das nicht anders.

VPN

Vieles spricht dafür, einen VPN-Dienst zu buchen. Viele User nutzen ihn, um sicherer im Internet zu surfen. Andere wollen Geo-Blocking umgehen und wieder andere wollen damit Datenkraken entgehen. Die Auswahl an Anbietern ist groß. Doch was ist wirklich wichtig bei einem VPN-Dienst?

Anzeige

Anzeige

Schwachstelle

Schwachstellen-Management hilft, Software-Lecks auf Endpoints zu erkennen und abzudichten. Viele Unternehmen verzichten jedoch auf den Einsatz, weil sie die Lösungen für zu teuer oder schlicht überflüssig halten – schließlich wird regelmäßig manuell gepatcht.

Security

Dass Unternehmen verstärkt versuchen, ihre Infrastruktur und ihre Mitarbeiter bestmöglich abzusichern, verwundert angesichts der sich rapide verschärfenden Bedrohungssituation in Sachen IT-Sicherheit kaum. Auch um regulatorischen Vorgaben wie der DSGVO Rechnung zu tragen, ist eine Intensivierung der Cybersicherheit eine Notwendigkeit geworden.

Anzeige

Anzeige

Security Awareness

Der Oktober steht im Zeichen der Cybersicherheit: Europa feiert den „European Cybersecurity Month”. Ziel ist es, das Thema Cybersicherheit verstärkt in den Fokus von Konsumenten, Unternehmen und Organisationen zu rücken – und für einen verantwortungsbewussten Umgang im Netz zu sensibilisieren.

Security Schild

Der Begriff „Zero Trust“ zeigt in aktuellen Studien, Marktanalysen, IT-Sicherheitsstrategien und Fachbeiträgen eine gewisse Dauerpräsenz. Ob es nun das „Zero Trust Maturity Model“ ist, ein „Zero Trust Network Access (ZTNA)“ oder das „Continous Adaptive Risk and Trust Assessment (CARTA)“ – alle Ansätze versprechen höhere Sicherheit und besseren Schutz gegenüber aktuellen Bedrohungen.

40

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!