Mit Vertrauen und Transparenz für eine sichere digitale Welt

Sponsored
Bildquelle: kaspersky

Der anhaltende Krieg in der Ukraine hat die Welt, wie wir sie kennen, erschüttert. Neben dem menschlichen Leid im Kriegsgebiet spüren wir alle die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Auswirkungen.

Bei Kaspersky sind wir überzeugt davon, dass der friedliche Dialog das einzig mögliche Instrument zur Lösung von Konflikten ist. Krieg ist für niemanden gut.

Anzeige

Kaspersky ist als privat geführtes, internationales Cybersicherheitsunternehmen in rund 200 Ländern mit 34 Niederlassungen tätig. Der Sitz der Holding als Oberste Konzerngesellschaft befindet sich in Großbritannien. Seit 25 Jahren schützen wir Kunden und Partner auf der ganzen Welt vor Cyberbedrohungen, unabhängig von deren Herkunft. Der Krieg hat uns in ein anderes Licht gerückt. Besonders schmerzhaft trifft uns die Warnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor der Nutzung von Kaspersky-Virenschutzprodukten; diese beruht nicht auf technischen, sondern auf geopolitischen Gründen.

SOC 2-Audit und ISO 27001-Zertifizierung

Seit jeher legen wir bei Kaspersky großen Wert auf Transparenz, Vertrauen, Sicherheit und Integrität. So hat Kaspersky im April 2022 erneut das Typ-1-SOC-2-Audit erfolgreich bestanden [1]. Dies bestätigt unsere robusten, hoch sicheren Softwareentwicklungs- und Verteilungsprozesse und belegt, dass unsere Antivirus-Datenbanken durch starke Sicherheitsmaßnahmen vor unbefugten Änderungen geschützt sind.

Nur ein Beispiel: Die Entwicklung von Kaspersky AV-Software findet niemals ausschließlich in einem Land statt. An der Erstellung von Updates sind zwingend Kaspersky-Experten außerhalb Russlands beteiligt – beispielsweise Kaspersky-Teams in den USA und Kanada. Dies gehört zu unseren Sicherheitsvorkehrungen, um die Integrität der Updates zu gewährleisten.

Wir sind zudem seit 2020 nach ISO/IEC 27001: 2013, dem international anerkannten Best-Practice-Industrie- und Sicherheits-Standard, zertifiziert [2] und haben diese Zertifizierung im Februar 2022 erneuert [3]. Damit bestätigt TÜV AUSTRIA, dass unsere Datensicherheitssysteme, einschließlich des Kaspersky Security Network, den besten Datensicherheitspraktiken der Branche entsprechen.

Unser Engagement für Vertrauen und Transparenz

Des Weiteren haben wir als erstes Unternehmen unserer Branche mit unserer Globalen Transparenzinitiative [4] schon seit 2017 konkrete Maßnahmen ergriffen, die auf eine noch größere Datensicherheit, stärkere Transparenz, mehr Vertrauen und Integrität sowie Sicherheit allgemein einzahlen. Kaspersky hat weltweit vier Transparenzzentren eröffnet, um Sicherheitsbedenken gemeinsam mit Kunden, vertrauenswürdigen Partnern und Regierungsvertretern auszuräumen. Vor Ort oder per Remote-Zugang können unser Quellcode, Software-Updates und die Regeln zur Erkennung von Bedrohungen unabhängig überprüft werden; die Datenverarbeitung von Nutzern unter anderem aus Europa, und damit auch Deutschland, findet in Rechenzentren in Zürich statt.

KL Infografik GTI Umzug
Bildquelle: kaspersky

Bewiesene technologische Expertise und umfassende Threat Intelligence

Unsere Produkte zählen zu den besten der Welt. Zwischen 2013 und 2021 wurden sie insgesamt 741 unabhängigen Tests und Bewertungen unterzogen. In diesem Zeitraum wurden Kaspersky-Lösungen 518 Mal mit dem ersten Platz ausgezeichnet, 612 Mal erhielten sie Top-Drei-Platzierungen. Diese Ergebnisse belegen die technische Exzellenz unserer Lösungen und Services [5].

Neben der technologischen Schutzkomponente sind wir bei Kaspersky besonders auf unsere Threat Intelligence [6] stolz, die auf mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Suche, Erkennung und Bekämpfung von Cyberbedrohungen sowie auf globalen Daten beruht. Kaspersky Threat Intelligence hilft dabei, komplexe Bedrohungen in Unternehmen aufzudecken, indem sie proaktive Techniken zur Bedrohungssuche einsetzt, die von unseren hochqualifizierten Sicherheitsexperten entwickelt werden. Unser Global Research and Analysis Team [7] besteht aus mehr als 40 internationalen Sicherheitsexperten und ist weltweit anerkannt.

Kostenlosen Zugang zu Kaspersky Threat Intelligence anfordern

Vor dem Hintergrund der aktuellen geopolitischen Lage ist mit einer steigenden Zahl an Cyberbedrohungen zu rechnen. Deshalb ermöglichen wir Unternehmen und Organisationen mit einem kostenlosen Zugang zum Kaspersky Threat Intelligence-Ressource Hub Zugriff auf diejenigen Informationen, die sie benötigen, um Cyberbedrohungen entgegenzutreten.  Der leistungsstarke Service unterstützt die Suche in verschiedenen Daten-Quellen in einer einzigen Benutzeroberfläche. Durch eine Echtzeitsuche können Kunden Informationen aus allen Datenbanken abrufen, einschließlich APT-, Crimeware-, ICS- und Digital Footprint Intelligence-Berichten und Profile bestimmter Akteure sowie aus Quellen des Dark Web, Surface Web und validierten OSINT IoCs. Dieser kostenlose Zugang wird zunächst für einen Monat gewährt. Sollte es die Situation erfordern, eventuell auch darüber hinaus.

Nutzen Sie noch heute unser Angebot und fordern Sie Ihren kostenlosen Zugang zu Kaspersky Threat Intelligence (TI) an.

Schaffung von Cybersicherheitsbewusstsein – für eine sichere digitale Welt

Es ist unsere Mission, eine sicherere digitale Welt zu schaffen. Wir engagieren uns sowohl global als auch lokal für Cybersicherheit und arbeiten daher mit internationalen Strafverfolgungs- und Regierungsorganisationen [8] wie INTERPOL im Kampf gegen Cyberkriminalität zusammen. Darüber hinaus setzen wir uns seit vielen Jahren für die Schaffung von Cybersicherheitsbewusstsein ein; wir sensibilisieren, schulen und unterstützen Verbraucher, Unternehmen und öffentliche Organisationen weltweit. Denn selbst die fortschrittlichsten Abwehrmechanismen greifen nicht, wenn der Mensch die Schwachstelle im System ist.

Mehr als 80 Prozent aller Cybervorfälle lassen sich auf menschliche Fehler zurückführen. Wir laden Sie deshalb zu einem kostenloses Online-Training für Social Media ein. Lernen Sie hier in nur zwanzig Minuten, wie Sie sich sicher in sozialen Medien bewegen.

Zudem unterstützen wir unsere Unternehmenskunden mit einem kostenlosen Online-Kurs, ihre Mitarbeiter fit im Umgang mit Betrugsversuchen, Phishing, Ransomware zu machen. Wir bieten jedem Mitarbeiter, der durch eine unserer Endpoint-Lösungen geschützt wird, zwei Monate lang einen kostenlosen Zugang zu unserer Kaspersky Automated Security Awareness Platform (ASAP). Die praxisnahen Security-Awareness-Schulungen mittels der interaktiven Online-Trainingsplattform lassen sich leicht in den Arbeitsalltag integrieren. Die Teilnehmer können die Lernmodule flexibel online bearbeiten und bei Bedarf jederzeit wiederholen. Fordern Sie gleich einen Zugang für Ihre Mitarbeiter an: kas.pr/asap-ep

Haben Sie weitere Fragen? Kaspersky steht Ihnen jederzeit als verlässlicher und transparenter Ansprechpartner zur Seite: kas.pr/vertrauen

Literatur:
[1] https://www.kaspersky.com/about/compliance-soc2
[2] https://www.kaspersky.de/about/press-releases/2020_kaspersky-erhaelt-iso-27001-zertifizierung
[3] https://www.kaspersky.de/about/press-releases/2022_kaspersky-erhalt-rezertifizierung-durch-den-tuv-austria
[4] https://www.kaspersky.de/about/transparency
[5] https://www.kaspersky.de/about/press-releases/2022_kaspersky-belegt-in-76-prozent-aller-tests-den-ersten-platz-und-beweist-damit-technologische-exzellenz
[6] https://www.kaspersky.de/enterprise-security/threat-intelligence
[7] https://www.kaspersky.com/about/team/great
[8] https://www.kaspersky.com/about/law-enforcement-cooperation

Christian Milde

Kaspersky -

Geschäftsführer Central Europe

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.