Anzeige

Industrie 40

Der Begriff Industrie 4.0 taucht nahezu täglich in den Medien auf und allzu oft können wir ihn nicht mehr hören! Er verspricht viel, dabei ist den meisten Unternehmen längst klar: Die digitale Vernetzung in der Produktion ist zeit­ und kostenintensiv, sie birgt Risiken, erfordert Ressourcen und bedeutet, dass auch neue Kompetenzen innerhalb dieses digitalen Umbruchs geschaffen werden müssen.

Ist der Weg zur „Smart Factory“, der eng verbunden ist mit Industrie 4.0 bzw. Industrial Internet of Things, wirklich so voller Hürden? Wir sagen „Nein“ !

Die Datenhürde meistern 

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in den Daten, denn erst durch das Sammeln, Aggregieren und Auswerten von Maschinen­ und Produktionsdaten entsteht für Unternehmen ein Mehrwert. Darin liegt aber auch die Heraus­ forderung! 

Viele Projekte scheitern, weil sich die Unternehmen auf das reine Sammeln beschränken. Daten alleine jedoch schaffen noch lange keinen Mehrwert – auf konkrete Anwendungsfälle kommt es an. Wichtig ist deshalb, nicht nur die vorhandenen Daten zu betrachten, sondern auch zu überlegen, welche Informationen wirklich gebraucht werden, um das Potenzial zu heben. Wer diese Fragestellung im Griff hat, hat bereits die erste Hausaufgabe erledigt und damit auch die erste Hürde gemeistert.

Eins ist klar: Es ist nicht notwendig und sinnvoll, den ersten Schritt in Richtung Industrie 4.0 durch den Kauf einer neuen Anlage zu beschreiten. Meistens ist es wirtschaftlicher, bestehende Anlagen durch einen digitalen Retrofit zu modernisieren. Was verstehen wir unter digitalem Retrofit? Für uns geht es dabei nicht nur darum, Sensorik anzu­ binden, sondern vielmehr steckt eine ganze Methode dahinter, die im Folgenden näher erläutert wird.

Lesen Sie weiter im Whitepaper 

Smart Factory

 

 

Aufbau einer Smart Factory - Schritt für Schritt zur vernetzten Produktion

 

Download


Deutsch, 7 Seiten, PDF 1,5 MB, kostenlos

 

 

 

 


Weitere Artikel

Asset Management

5 Hilfestellungen für die Einführung von Asset Tracking

Mit lückenloser Kontrolle über Betriebsmittel in Lager und Produktion wird Asset Tracking in Zukunft eine der führenden Technologie in deutschen Betrieben werden. Es gilt aber, je nach Ziel, Räumlichkeiten und Rechtslage die richtigen Entscheidungen zu…
Automation

Automatisierung im Maschinen- und Anlagenbau: Trends für 2022

Was sind die angesagten Themen im Maschinen- und Anlagenbau/Automatisierung im Jahr 2022? Auf einer Skala von 1-10: Welche Trends scheuchen die Player aus Ihrer Komfortzone, welchen „Impact“ haben sie auf die Branche? Branchenexperte Dr.-Ing. Dirk Artelt von…
Industrie 4.0

Neue Berufsfelder in Produktion und Industrie 4.0

Der Fachkräftemangel ist und bleibt eine der größten Herausforderungen im derzeitigen Arbeitsmarkt. In kaum einer Branche ist diese Problematik so ausgeprägt, wie in der industriellen Fertigung.
Field Service Management KI

Künstliche Intelligenz optimiert Field Service Management

Ein Stau bei der Anfahrt zum Kunden, eine Verzögerung bei der Reparatur vor Ort oder die Absage eines Kunden: täglich werfen spontane Ereignisse die Einsatzplanung von Disponenten im technischen Kundenservice durcheinander und verursachen einen enormen…
Smart Factory

Digitaler Reifegrad in der Fertigungsbranche

Unternehmen der Fertigungsbranche investieren verstärkt in Smart Factory-Projekte – vor allem in solche, die sich mit der Analyse von Daten oder dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) befassen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.