SAP Application Testing

Bessere Unternehmens-Performance dank Software Testing

Im Zeitalter der Digitalisierung werden die Zyklen für Software Releases immer kürzer. SAP ist Vorreiter und liefert Updates täglich über die Cloud. Beim Testen können Unternehmen nur noch Schritt halten, wenn sie automatisierte Lösungen einsetzen.

Welchen Impact haben diese auf die Reaktionsfähigkeit der Unternehmen und welchen finanziellen Nutzen bringen sie? Diese Fragen beantwortet der aktuelle, von Tricentis initiierte Forrester Report „The Total Economic Impact™ of SAP Application Testing Solutions by Tricentis“. Viktoria Praschl, VP Sales Central Europe bei Tricentis, erläutert die zentralen Ergebnisse.

Anzeige

Automatisierte Testlösungen für geschäftskritische SAP-Anwendungen vereinfachen das Testen von Software Releases und ermöglichen Unternehmen, mit der Digitalisierung Schritt zu halten. Um zu ermitteln, welchen finanziellen Nutzen und weiteren Mehrwert diese Anwendungen Unternehmen in der Praxis liefern, beauftragte Tricentis die IT-Analysten von Forrester Research, eine sogenannte Total Economic Impact™-Studie durchzuführen. Diese sollte untersuchen, wie sich der Einsatz der SAP-Testlösungen innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren auf den ROI eines Unternehmens auswirkt und welche weiteren Kosteneffekte entstehen. Forrester befragte hierzu fünf Entscheidungsträger, die bereits Erfahrungen mit Softwaretests für SAP-Anwendungen gemacht haben. Im Anschluss kombinierten die IT-Analysten die Ergebnisse der Befragungen, um den Durchschnitt zu ermitteln. 

Die Ergebnisse waren eindeutig: Der Einsatz von SAP-Testlösungen ließ den ROI auf durchschnittlich 334 Prozent steigen. Im untersuchten Zeitraum von drei Jahren entstanden für die Anwender zusätzlich erhebliche organisatorische Vorteile. Diese lassen sich insgesamt auf einen Wert von 7,8 Millionen Dollar beziffern. Dem gegenüber steht eine Amortisationszeit der Investition in die Testlösungen von weniger als sechs Monaten. Und: Die Unternehmen profitieren dank rascherer Freigaben und geringeren Testaufwänden wie Hypercare deutlich in Bezug auf die digitale Transformation.

Die wichtigsten Ergebnisse

Schnelleres und günstigeres Testing: Der Einsatz von SAP Application Testing Solutions steigert den Automatisierungsgrad des Testings in Unternehmen deutlich. Jene, sie bisher keine Automatisierungslösung einsetzten, erreichten auf Anhieb eine Automatisierungsrate von 50 Prozent. Auch für Unternehmen, die bereits eine automatisierte Testlösung nutzen, ergab sich eine deutliche Verbesserung. So stieg beispielsweise bei einem der befragten Unternehmen die Automatisierungsrate mit Einsatz einer SAP-Testlösung von vorher 70 auf nunmehr 90 Prozent. Zugleich entfielen 25 Prozent des Zeitaufwandes für manuelles Testen – das entspricht in diesem Fall insgesamt rund 10.000 Arbeitsstunden. 

Raschere Freigabe von Software-Releases: Die aktuelle Analyse belegt, dass der Einsatz einer automatisierten Testlösung die Freigabe von Software Releases deutlich beschleunigt. Unternehmen sparen durchschnittlich 67 Prozent der bisher benötigten Zeit. Zugleich steigt die Anzahl der Testzyklen, was die Handlungsfähigkeit der Anwender deutlich erhöht. 

Geringerer Testaufwand, geringere Kosten: Mit automatisierten SAP-Testlösungen können Unternehmen erkennen, an welchen Stellen sie ein Release testen müssen, um unternehmensrelevante Fehler auszuschließen. Damit wird das Testen nicht nur effizienter, der Testaufwand sinkt laut der Studie auch um insgesamt 84 Prozent. Langwierige Leistungstests lassen sich ebenso beschleunigen. Hier ließ sich die Zeit um mehr als 99 Prozent reduzieren – anstelle von 20 Manntagen ist also nur noch eine Arbeitsstunde pro Testzyklus nötig, um zu relevanten Ergebnissen zu kommen.

Geringere Kosten für Hypercare: Die mit einem Software-Update einhergehenden Fehler lassen sich durch automatisiertes SAP Testing laut der Studie um 78 Prozent verringern. Mit dem Go-live einer neuen Version geht bei SAP jedoch auch immer eine Hypercare-Phase einher, die bis zu drei Monaten in Anspruch nehmen kann. Laut der Analyse sinken die mit Update-Fehlern verbundenen Kosten für Hypercare um rund 50 Prozent. 

 

Der Report sollte hier zum Download verfügbar sein.

www.tricentis.com

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.