Anzeige

E-Commerce

Webshopbetreiber möchten ihren Kunden den Einkauf so einfach und befriedigend wie möglich machen. Schließlich soll der Kunde nach einer Bestellung im Idealfall zum Bestandskunden werden und immer wieder denselben Shop besuchen. Um das zu erreichen, gibt es verschiedene Faktoren, die das beeinflussen. 

Neben dem Preis sowie dem reinen Warenangebot sind der technische Hintergrund und der Kundensupport in vielen Fällen fast noch wichtiger. Ganz allgemein ist der Aufbau eines Shops natürlich wichtig. Ladezeiten und andere technische Aspekte sollten nie außer Acht gelassen werden. Die meisten Aufgaben lösen viele Shopbetreiber über Shopsysteme. Welches das richtige Paket bietet, muss jeder selbst entscheiden.

Um einem Kunden den Einkauf so einfach wie möglich zu machen, muss ein Shop vor allem übersichtlich sein. Die Möglichkeit, jederzeit auf den Warenkorb zugreifen zu können, ermitteln zu können, welche Zahlungs- uns Versandmöglichkeiten angeboten werden und eine gut kategorisierte Navigation sind nur die Spitze des Eisbergs. Eine Optimierung auf mögliche verwendete Endgeräte ist ebenso zentral für eine erfolgreiche Customer Journey.

 

Ist die Bestellung getan, kommen weitere Faktoren dazu. Die Ware muss kommissioniert werden und pünktlich beim Kunden ankommen. Um alle Aufgaben zuverlässig bewältigen zu können, greifen sehr viele Betreiber zur einer ERP-Software mit Schnittstellenerweiterung. Dadurch können alle Vorgänge miteinander verknüpft werden.

Für Kunden ist zudem die Kommunikation in Echtzeit sehr wichtig. So sollten immer Mails mit Infos zum Status und der Versandnummer unverzüglich übermittelt werden. All das kann automatisiert werden. Eine kontinuierliche Optimierung und Anpassung ist für einen funktionieren Onlinehandel unabdingbar.


Weitere Artikel

Cloud Computing

Hybrid Cloud: Vorteile für den E-Commerce

Die Covid-19-Pandemie hat dem bereits darbenden Einzelhandel stark zugesetzt und noch mehr Einkäufe in die Onlineshops verlegt. Es gilt als sicher, dass sich diese Entwicklung fortsetzen wird und sich die Einkaufsgewohnheiten vieler Menschen weiter in…
Digital

3 Trends zur Monetarisierung von digitalen Inhalten

In der Anfangszeit der Digitalisierung stand die Grundannahme, digitale Inhalte müssen kostenfrei sein. Mittlerweile zeigt sich jedoch eine immer größer werdende Zahlungsbereitschaft sowie Akzeptanz. Doch wohin geht der Trend der Monetarisierung von Content?
Facebook

Onlinehandel: Wie Facebook ein echter “game changer” werden kann

Eine Infografik aus dem vergangenen Jahr dürfte vielen Menschen, die sich professionell mit Marketing und E-Commerce beschäftigen, im Gedächtnis geblieben sein: Im Zeitraum von drei Monaten wuchs der Onlinehandel in den USA genauso schnell, wie zuvor…
E-Schrott

IT-Recycling: Da geht noch mehr!

Schon in der Schule lernen wir, dass Recycling eigentlich eine gute Sache ist. Bei der Entsorgung des Mülls sollen wertvolle Sekundärrohstoffe gesammelt und wieder nutzbar gemacht werden. Aber im Fall von ausrangierter Hardware ist die Rechnung gar nicht so…

Gerüchte zum iPhone 12S

Erst am 23. Oktober 2020 wurde das iPhone 12 von Apple offiziell veröffentlicht, doch bereits kurz darauf wurden erste Gerüchte in Bezug auf eine S-Variante des iPhone 12 laut. Vor allem in den vergangenen Monaten sprudelte die Gerüchteküche nur so über,…
Chatbot

Digitale Helfer: Diese Bots beflügeln Banken

Chatbots übernehmen heute auf den Websites der meisten Banken den Kundenservice, doch sie sind nicht die einzigen digitalen Helfer im Alltag der Kreditinstitute. Pegasystems, Anbieter von Software zur Vereinfachung komplexer Arbeitsprozesse, stellt die…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.