Acht Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation

Die digitale Transformation ist ein fortwährender Prozess und sieht in jedem Unternehmen anders aus. Dennoch gibt es Erfolgsfaktoren, die es bei jedem Projekt zu beachten gilt.

Zwar sind die Unternehmen sind im digitalen Zeitalter angekommen und verfolgen ambitionierte Digitalvorhaben. Aber die Ergebnisse können völlig unterschiedlich ausfallen. Worauf sollten Sie sich konzentrieren, um einen Mehrwert zu schöpfen und diesen zu nutzen? Wir haben uns angesehen, welche Massnahmen erfolgreiche Unternehmen ergreifen und acht Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation zusammengestellt.

Anzeige

Die digitale Transformation zählt heute zu den strategischen Hauptprioritäten der meisten Unternehmen und wird als wichtigste Quelle für Wachstumsmöglichkeiten erkannt, gleichzeitig jedoch auch als eine erhebliche Bedrohung. Unternehmensleitungen hören seit einiger Zeit Geschichten über Disruptionen und werden Zeugen, wie aufkommende Technologien neue Geschäftsmodelle ermöglichen, die Branchen drastisch verändern und die Rangordnung der weltweit wertvollsten Unternehmen auf den Kopf stellen.

Es sind nicht mehr nur Gerüchte, sondern es ist die Realität, an die sich alle Unternehmen anpassen und für die sie eine Herangehensweise finden müssen. Aber so inspirierend das schnelle Wachstum der digitalen «Unicorns» sein mag und so erschreckend Entwicklungen vieler etablierter Unternehmen aussehen mögen, die Opfer der Disruption wurden: Am Ende müssen Entscheidungsträger selbst herausfinden, was das alles für ihr Unternehmen bedeutet. Wie können Sie sich die zahllosen Möglichkeiten der Digitalisierung zu Nutze machen und die technologieorientierte Transformation gewinnbringend nutzen?

 

Die digitale Transformation ist definiert als ein Prozess der stetigen Weiterentwicklung und Adaption digitaler Technologien, sodass sie unsere Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig prägt.

 

Im Folgenden führen wir die vorgestellten Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation aus.


Implement Consulting Digitale Transformation Bild1 1000

Bild 1: Baukästen zur digitalen Transformation


Strategisches Vorgehensmodell

Um im Unternehmen das Interesse für gemeinsame digitale Bestrebungen zu wecken und es darauf auszurichten, ist es unverzichtbar, eine Vision und eine Strategie festzulegen, die die Richtung vorgeben. Die Strategie sowohl das Mass an Innovation als auch deren Schwerpunktbereiche festlegen. Das können digitale Innovationen sein, um den Umsatz (neue Produkte und Services), die Produktivität (Automatisierung) oder die Kundenbindung (verbessertes Kundenerlebnis) zu verbessern (Bild 2). Insbesondere Unternehmen, bei denen die Digitalisierung ein Kernelement ihres Nutzenversprechens darstellt, binden ihre digitale Strategie häufig in ihre Unternehmensstrategie ein. Alles in allem geht es darum, dass die digitale Strategie die Unternehmensstrategie unterstützt am Markt zu gewinnen, indem die Kunden überzeugt werden.


Implement Consulting Digitale Transformation Bild2 1000


Agilität

Bei der digitalen Transformation geht es darum, eine hohe Sensitivität für technologische Entwicklungen sowie auch neue Marktanforderungen zu erlangen und damit routiniert umzugehen (siehe Folgepunkt). Dabei wird früh und spielerisch – und damit zu tiefen Kosten – das Potential oder die Gefahr einer Entwicklung erkannt. Wegen der hohen Unvertrautheit muss auch das Paradigma des «Management-Entscheids» fallen: Das Ziel soll sein, zu lernen was am Markt funktioniert anstatt Entscheidungen basierend auf dem heutigen Kenntnisstand der Firma zu fällen. In Folge dessen profiliert sich das Managementteam auch nicht durch heroische Entscheidungen, sondern vielmehr durch bedacht formulierte Annahmen die in wissenschaftlicher Manier dem Markttest ausgesetzt werden.

NL Icon 2
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Prototypenentwicklung

Lernen Sie, Design Thinking anzuwenden und fördern Sie eine entdeckungsfreundliche Kultur im Unternehmen, bei der anfängliches Scheitern eher ein Zeichen für Stärke als für schlechtes Urteilsvermögen ist. Bauen Sie Fähigkeiten auf, die das Unternehmen zur Entwicklung von Prototypen befähigen. Interagieren Sie mit Kunden, um wertvolles Feedback von ihnen einzuholen, damit Sie eine Orientierung für das Lösungsdesign haben, bevor Sie neue Lösungen implementieren und skalieren. Digital fortschrittliche Unternehmen integrieren dieses Vorgehen als Standardprozess in die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und digitaler Produkte. Sie nutzen nicht nur die Vorteile der schnelleren Markteinführung von Produkten, sondern werden darüber hinaus kundenzentrierter. Sie hören den Kunden zu, um ihre Ideen, Probleme und Bedürfnisse wirklich zu verstehen. Erkunden Sie Technologien proaktiv und lancieren Sie absichtlich kurzfristige Prototypen-Sprint, um die zukünftigen Anwendungsmöglichkeiten und damit das Potential abzuschätzen zu können.

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.