Anzeige

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI), im Englischen Artificial Intelligence (AI), ist in einigen Teilen unseres Alltags bereits verankert. Digitale (Sprach-) Assistenten, beispielsweise Siri von Apple oder Alexa von Amazon sind dafür Beispiele. Doch wie stehen die Verbraucher weltweit zu dieser technologischen Entwicklung?

In allen 17 befragten Märkten sagen 28 Prozent, dass sie KI skeptisch gegenüberstehen. Deutsche sagen dies am häufigsten (40 Prozent). US-Amerikaner und Briten (jeweils 39 Prozent) sind ähnlich skeptisch. Am seltensten geben Indonesier an, Skepsis bezüglich künstlicher Intelligenz zu empfinden (9 Prozent). Dies zeigen Daten des aktuellen Automation & AI Report 2021 der internationalen Data & Analytics Group YouGov.

Akzeptanz künstlicher Intelligenz in Schwellenländern am höchsten

Die weltweite Akzeptanz von KI liegt bei 23 Prozent. Befragte in Schwellenländern, wie Mexiko (39 Prozent), Hongkong (36 Prozent), Indien (33 Prozent) und Singapur (32 Prozent), geben am häufigsten an, KI akzeptierend gegenüber zu stehen. Die Akzeptanz in Deutschland liegt unter dem weltweiten Durchschnitt (19 Prozent). Am wenigsten Akzeptanz zeigen Franzosen (7 Prozent).

Dies zeigen Daten des aktuellen Automation & AI Report 2021 von YouGov, für den rund 19.000 Personen in 17 Märkten im August 2021 zu ihren Wahrnehmungen und Haltungen bezogen auf künstliche Intelligenz befragt wurden. Ziel der Studie ist es, einen ganzheitlichen Überblick über den aktuellen Stand der Einstellungen und Meinungen von Verbrauchern weltweit gegenüber KI und Automatisierung zu geben, damit Unternehmen und öffentliche Institutionen die Wünsche und Bedenken der Verbraucher bei deren technischen Entwicklungen mit einbeziehen können.

Deutsche stehen KI eher zurückhaltend gegenüber

Wie die Daten oben bereits zeigen, besteht in Deutschland eine eher zurückhaltende Meinung und Akzeptanz zu künstlicher Intelligenz. Deutsche sind häufiger der Meinung, dass KI negative Auswirkungen auf die Gesellschaft haben wird, die wir heute noch nicht voraussehen können (34 Prozent vs. 28 Prozent weltweit). Nur 12 Prozent der deutschen Verbraucher sagen, begeistert von den Möglichkeiten zu sein, die durch KI der Gesellschaft eröffnet werden (vs. 17 Prozent der Befragten weltweit).

www.yougov.de


Weitere Artikel

Suchmaschine

Enterprise Search in 2022 — Sieben Trends und Vorhersagen

Angesichts einer beschleunigten digitalen Transformation des Arbeitsplatzes schält sich die Bedeutung unternehmensweiter Suche immer klarer heraus. Enterprise Search ist quasi zur Schlüsseltechnologie moderner Arbeitsweisen geworden. Der…
Digital Workplace

Der Digital Workplace muss zum Reifegrad der Organisation passen

Die Coronakrise in 2020/2021 hat den Trend zur virtuellen Zusammenarbeit noch einmal drastisch beschleunigt und den digitalen Arbeitsplatz damit in den Fokus vieler Organisationen gerückt.
2022

Die wichtigsten IT- und IT-Security-Trends für das Jahr 2022

Sieben IT- und Sicherheitsexperten haben für 2022 in die Glaskugel gesehen und ihre Einschätzungen zu den wichtigsten Trends und Themen mit uns geteilt. Im Bereich Cybersicherheit wird Ransomware-as-a-Service der wohl beunruhigendste Negativtrend sein.
Blockchain

DLT und digitale Assets nehmen weiter an Bedeutung zu

Distributed-Ledger-Technologien (DLT) und digitale Assets wie Kryptowährungen zählen längst zu den wichtigsten Themen der Finanzwelt. Die Zahlen sprechen für sich: Ende November 2021 betrug die Marktkapitalisierung der Top-100-Kryptowährungen mehr als 2,2…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.