Anzeige

2022

2021 hat auch den Markt für Datenspeicherung-, -verarbeitung und -analyse mächtig aufgemischt. Viele der aktuellen Entwicklungen werden sich 2022, ergänzt um neue Trends, fortsetzen.

Datenexperte Ales Zeman von Quest Software hat sich die Vorhersagen von Analystenunternehmen angeschaut und schätzt ein, wie sich die wichtigsten Trends 2022 auf die Datenökonomie auswirken werden. Gerne können Sie seine Einschätzung in Ihre Berichterstattung übernehmen. Bei Bedarf arrangiere ich auch gerne ein Interview mit Ales Zeman oder sende Ihnen weiterreichende Informationen zu dem Thema zu.

Vorhersagen zum Markt für Datenspeicherung-, -verarbeitung und -analyse für das Jehr 2022:

  • „Laut einer Studie von Beroe, einem führenden Anbieter von Beschaffungsinformationen, wird der weltweite Markt für Business Intelligence 2022 schätzungsweise 30,9 Milliarden US-Dollar erreichen. Entsprechend erwarte ich für 2022 einen weiteren Anstieg der Nachfrage nach Self-Service-Datenvorbereitung und -analyse, um das Bedürfnis nach besseren geschäftlichen Insights zu erfüllen. Unternehmen werden vor allem Self-Service-Tools zur Datenvorbereitung und -analyse einsetzen, die auch von nicht-technischen Anwendern genutzt werden können und Daten-Governance und Zusammenarbeit ermöglichen.“
     
  • „IDC erwartet, dass 2022 70 % aller Unternehmen verstärkt digitale Technologien einsetzen und bestehende Geschäftsprozesse umgestalten, um die Kundenbindung, die Mitarbeiterproduktivität und die geschäftliche Resilienz zu erhöhen. Zudem hat die Pandemie die Arbeit im Homeoffice gefördert, und es gibt kaum Anzeichen, dass die Dinge in absehbarer Zeit zur Normalität zurückkehren. Daher werden wir 2022 eine Zunahme digitaler Transformationsprojekte sehen, die eine bessere abteilungsübergreifende Zusammenarbeit zwischen Teams ermöglichen. Das erfordert eine strengere Daten-Governance und striktere Sicherheitsmaßnahmen. Schlussendlich werden hybride Dateninfrastrukturen mit optimiertem Kosten/Nutzenverhältnis entstehen.“
     
  • „Market Research Future sagt voraus, dass die Größe des weltweiten Hybrid-Cloud-Marktes bis 2025 173,33 Milliarden US-Dollar erreichen wird, mit einer jährlichen Wachstumsrate von 22,25 %. Darüber hinaus fahren laut dem Flexera 2021 State of the Cloud Report 92 % der Unternehmen eine Multi-Cloud-Strategie und 80 % eine Hybrid-Cloud-Strategie, die Public Clouds mit der Private Cloud kombiniert. Ich gehe davon aus, dass die Akzeptanz von Hybrid- und Multi-Cloud-Services 2022 weiter zunehmen wird. Unternehmen wollen so ihre Daten über diese Umgebungen hinweg integrieren und Cloud-Ausgaben und -Performance unter Kontrolle bringen.“
     
  • „Laut ReserachandMarkets.com wird der Markt für Cloud-Microservices bis 2026 ein Volumen von 2,70 Milliarden US-Dollar erreichen und im Prognosezeitraum (2021 - 2026) eine jährliche Wachstumsrate von ca. 21,7 % verzeichnen. Darum gehe ich davon aus, dass die Nutzung von Microservices und Kubernetes zur Verwaltung und Orchestrierung von Microservices-Architekturen im Jahr 2022 deutlich zunehmen wird.“
Ales Zeman, Sales Engineering Manager for Central Europe
Ales Zeman
Sales Engineering Manager for Central Europe, Quest Software
Ales Zeman arbeitet seit über 19 Jahren bei Quest Software. Im Unternehmen leitet er für den Geschäftsbereich Information Management die Abteilung Sales Engineering & Professional Services in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. In seiner Position ist er verantwortlich für Lösungen rund um das Applikations- und Datenbank-Performance-Management. Er hat einen Masterabschluss in Informatik und blickt auf mehr als 28 Jahre Berufserfahrung im IT-Bereich zurück.

Weitere Artikel

Suchmaschine

Enterprise Search in 2022 — Sieben Trends und Vorhersagen

Angesichts einer beschleunigten digitalen Transformation des Arbeitsplatzes schält sich die Bedeutung unternehmensweiter Suche immer klarer heraus. Enterprise Search ist quasi zur Schlüsseltechnologie moderner Arbeitsweisen geworden. Der…
Digital Workplace

Der Digital Workplace muss zum Reifegrad der Organisation passen

Die Coronakrise in 2020/2021 hat den Trend zur virtuellen Zusammenarbeit noch einmal drastisch beschleunigt und den digitalen Arbeitsplatz damit in den Fokus vieler Organisationen gerückt.
2022

Die wichtigsten IT- und IT-Security-Trends für das Jahr 2022

Sieben IT- und Sicherheitsexperten haben für 2022 in die Glaskugel gesehen und ihre Einschätzungen zu den wichtigsten Trends und Themen mit uns geteilt. Im Bereich Cybersicherheit wird Ransomware-as-a-Service der wohl beunruhigendste Negativtrend sein.
Blockchain

DLT und digitale Assets nehmen weiter an Bedeutung zu

Distributed-Ledger-Technologien (DLT) und digitale Assets wie Kryptowährungen zählen längst zu den wichtigsten Themen der Finanzwelt. Die Zahlen sprechen für sich: Ende November 2021 betrug die Marktkapitalisierung der Top-100-Kryptowährungen mehr als 2,2…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.