Anzeige

Quelle: hyundaimotorgroup.com

Die Hyundai Motor Group hat einen Kundenbetreuer für das COVID-19-Zeitalter vorgestellt: den humanoiden Roboter "DAL-e". Im Seouler Showroom hat der Kundenservice-Pilotbetrieb bereits gestartet.

Dank KI, Gesichts- und Spracherkennung verspricht er Kunden laut den Entwicklern optimale persönliche Beratung, ohne dass dabei Kontakt zu menschlichen Mitarbeitern nötig ist. DAL-e hat zunächst den Pilotbetrieb in einem Showroom im Süden Seouls aufgenommen. Bewährt er sich dort, soll er auch andernorts, beispielsweise in Hyundai- und Kia-Showrooms, zum Einsatz kommen.

Kontaktlose Beratung

Wie in so vielen Bereichen hat COVID-19 auch im Autohandel die persönliche Beratung problematisch gemacht. Eben da soll der Roboter mit modernster KI in die Bresche springen. "DAL-e bietet unseren geschätzten Kunden neue, angenehme Erlebnisse in einer kontaktlosen Umgebung", sagt Dong Jin Hyun, VP und Leiter des Robotics Lab bei der Hyundai Motor Group. "Unser Ziel ist es, dem DAL-e eine reibungslose und unterhaltsame Kommunikation mit Kunden zu ermöglichen und ihnen wertvolle Dienstleistungen zu bieten."

Der Roboter setzt auf Gesichtserkennung, um Kunden zu identifizieren. Dabei kann er auch erkennen, ob diese sich im Showroom an die Maskenpflicht halten und nötigenfalls darauf hinweisen. DAL-e ist laut Hyundai in der Lage, einen automatisierten, reibungslosen Dialog mit Kunden zu führen, indem er nützliche und unterhaltsame Informationen zu Produkten und Services bereitstellt und auf Sprach- und Touchscreen-Eingaben reagiert. Damit sich Kunden in der Interaktion mit der Maschine möglichst wohlfühlen, setzt diese unter anderem auch auf unterschiedliche freundliche Ausdrücke seiner Display-Augen.

Showroom-Führung

DAL-e kann sich zudem auf vier Rädern frei bewegen und so Kunden ganz nach Bedarf durch den Showroom führen, um ihnen etwa bestimmte Fahrzeuge zu zeigen oder über eine kabellose Verbindung zusätzliche Infos auf einem großen Display anzuzeigen. Zur Auflockerung ist er auch darauf ausgelegt, Kunden dazu zu ermuntern, ein Selfie mit ihrem niedlichen Robo-Kundenberater zu schießen.

Im Seouler Pilottest wird DAL-e insbesondere für Kunden da sein, die aufgrund der COVID-19-Pandemie lieber keinen nahen Kontakt zu einem menschlichen Berater wollen. Außerdem soll er Mitarbeiter entlasten, indem er sich zu Stoßzeiten wie am Wochenende um zusätzliche Kunden kümmert. Hyundai will aufgrund der Daten aus der Pilotphase laufende Updates am Roboter durchführen und ihn danach breiter einsetzen, auch in anderen Anwendungsbereichen als Showrooms.

http://www.hyundaimotorgroup.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Mann und Frau planen Einrichtung
Feb 01, 2021

Wissensgraphen und KI – ein Traumpaar?

Die Potentiale digitaler Technologien sind noch lange nicht ausgeschöpft auch…
Gesichtserkennung
Jan 29, 2021

Neuronales Netz erkennt Emotionen in Fotos

Forscher von Samsung AI und dem Imperial College London haben ein System zur Erkennung…

Weitere Artikel

Mobilität

Deutschlands Landbevölkerung will neue Mobilitätsdienste

In der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf den eigenen Pkw und vor allem auf das Fahrrad umgestiegen – auch in Ermangelung alternativer Mobilitätsangebote gerade in ländlichen Regionen oder am Stadtrand. Über die Corona-Zeit hinaus gibt es dabei einen…
Asset Management

IT-Asset Management
: Fünf Leitsätze für 2021

Um den Schockwellen von COVID-19 Stand zu halten, haben Unternehmen in Sachen digitale Transformation und Cloud einen Gang höher geschalten. Die Folge: Die Budgettöpfe sind deutlich kleiner, die Herausforderungen bleiben. Zeit, sich fünf Maxime & Trends für…
Smart City

Wie Daten die Mobilität von morgen revolutionieren

Eine Smart City soll das Leben ihrer Bewohner verbessern und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck verkleinern. Ein Baustein sind intelligente Mobilitätslösungen, die datengetrieben einen nachhaltigen und bezahlbaren öffentlichen Nahverkehr unter…
KI

KI für jeden? Transfer Learning ist ein erster Schritt

Transfer Learning wird oft als Wundermittel gepriesen, um Künstliche Intelligenz zur Marktreife zu bringen. Die Lernmethode nutzt bereits trainierte Modelle als Ausgangspunkt und kann somit schneller Ergebnisse liefern. Damit hat Transfer Learning das…
Prozesse

Neue Studie verdeutlicht Notwendigkeit der Prozessautomatisierung

Wenn Menschen, die zusammen arbeiten dies von unterschiedlichen Orten aus tun, kommt der nahtlosen Interaktion und der Abstimmung einzelner Aufgaben eine zentrale Bedeutung zu. Das wissen die Verantwortlichen in den Unternehmen zwar schon lange, aber die…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!