Anzeige

Digitalisierung

Wenn Firmen echten Erfolg in der digitalen Welt haben wollen, müssen sie sich mit dem grundlegenden Systemwandel befassen. Die digitale Transformation sorgt bei den Entscheidungsträgern nicht selten für Achselzucken – zu schnell wandeln sich die Anforderungen. Wie können digitale Geschäftsmodelle aussehen und welche Aspekte sind besonders wichtig?

Digitalisierung erfordert Spezialwissen

Firmen müssen digital handlungsfähig sein, um die Digitalisierung nicht zu verschlafen. Das würde im schlimmsten Fall das Aus bedeuten. Entscheider müssen sich einen Überblick über die Auswirkungen der Digitalisierung auf ihr Unternehmen verschaffen. Waren es vor einigen Jahren noch Ängste, die viele davon abhielten, sich mit den digitalen neuen Lösungen auseinanderzusetzen, hat sich die Sicht auf die Dinge inzwischen geändert. Heute geht es darum, die vernetzte Realität wahrzunehmen und sie weiter zu entwickeln.

Wir befinden uns aktuell mitten in einem epochalen Evolutionssprung. Digitale Vernetzungen kreieren neue Strukturen in Betrieben, sogar in der gesamten Gesellschaft. Es stehen zum Beispiel mehr Kommunikationswege als je zuvor zur Verfügung und damit steigt die Komplexität. Zudem ergeben sich immer mehr Einfallstore für Cyberkriminelle, die sich in Firmenrechner einhacken und ganze Betriebe lahmlegen können.

 

Intelligente Auslagerung von Spezialaufgaben

Die halsbrecherische Geschwindigkeit, mit der sich die digitalen Möglichkeiten fortentwickeln erfordert Spezialwissen. Entscheidungsträger in Firmen sind in der Pflicht, Fachleute mit Expertenwissen hinzuzuziehen. Eine besondere Bedeutung hat in diesem Zusammenhang die Verwaltung und Sicherstellung der IT Sicherheit. Managed Security Services, kurz MSS genannt, lösen das Problem, hochkomplexe digitale Systeme und die darin liegenden Daten vor Cyber-Attacken zu schützen. MSS liefern vielfältige Dienstleistungen rund um die Sicherheit von IT-Systemen und Netzwerken. Die MSS-Experten können Sicherheitslücken identifizieren und beheben, IT-Systeme überwachen und schädliche Angriffe abwehren. Auch der Aufbau von wirkungsvollen Firewalls und zuverlässigen Spamfiltern gehört zu den Aufgaben der MSS.


Digitalisierung stellt Mensch in den Fokus

Es mag etwas paradox klingen, aber die Digitalisierung sorgt dafür, dass der Mensch mehr in den Fokus rückt. Digitale Strukturen schaffen eine große Flexibilität und Dynamik. Ein kluger Umgang damit ist der Schlüssel zu mehr Erfolg.
Unternehmen können sich offen und beweglich zeigen. Sie können ihren Mitarbeitern Freiräume eröffnen und Kreativität fördern. In diesem Umfeld lassen sich neue, experimentelle Lösungsansätze und innovative Ideen entwickeln. Was auf der einen Seite ein fruchtbarer Nährboden für eine kreative Firmenkultur ist, benötigt auf der anderen Seite eine stabile Stütze. Firmen müssen Mitarbeitern Sicherheit bieten, sei es auf digitaler wie auf finanzieller Ebene. Gleichzeitig ist es notwendig, das eigene Firmenprofil schärfen. Individualität ist die neue Währung in der digitalen Welt.

Das Spannungsverhältnis zwischen Flexibilität und Stabilität sorgt dafür, dass Mitarbeiter sich auf ihre kulturellen Wurzeln besinnen und Firmen die eigenen Strukturen manifestiert. Die Wechselwirkung zwischen Anpassung und Beständigkeit bedingen einander. Wenn eine Firmenkultur bei den Mitarbeiter nicht fest verankert ist, wird aus einer gewollten Flexibilität unter Umständen ein richtungsloses „Mitschwimmen im Strom“. Deshalb ist es nötig stabile Strukturen zu schaffen, Arbeitsplatzsicherheit zu gewährleisten und gleichzeitig Spielraum für flexible Kreativität in der digitalen Welt zuzulassen. Damit das gelingt, müssen Firmen die digitale Dynamik verstehen und dafür sorgen, dass die digitale Unternehmenswelt geschützt ist.

 

Konkrete Umsetzung im Firmenalltag

Wie können digital aufgebaute Firmen ein sicheres Arbeitsumfeld für Mitarbeiter gewährleisten? Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, braucht es einen tiefes Verständnis für die digitalen Chancen und ein entsprechendes Mindset. Dann können konkrete Geschäftsmodelle entwickelt werden, die die digitalen Möglichkeiten bestmöglich nutzen. Dass digitale Geschäftsmodelle wie oben erwähnt hinsichtlich der IT-Sicherheit up-to-date sein müssen, versteht sich von selbst. Die digitalen Geschäftsstrukturen sind das Herzstück des Unternehmens. Wenn sie geschädigt werden, drohen massive wirtschaftliche Schäden. 

 

Firmen mit digitalen Geschäftsmodellen

Es gibt eine ganze Reihe Unternehmen, die als digitale Firmen zu bezeichnen sind. Einige Beispiele von Firmen mit digitalen Geschäftsmodellen zeigt die folgende kurze Auflistung.

  • Native Instruments existiert bereits seit 1996. Kerngeschäft ist die Herstellung von Produkten für rechnerbasierte Musikproduktionen. In erster Linie stellt die Firma Software-Instrumente her. Dabei arbeitet sie mit agilen Entwicklungsmethoden. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 350 Mitarbeiter. 
  • Auctionata versteigert Luxusobjekte, Kunst, Antiquitäten und Sammlerstücke. Die Versteigerungen werden per Livestream übertragen. Die Firma hat ein Netzwerk von einigen hundert Experten aus der ganzen Welt, die in der Lage sind, auch seltene Objekte zuverlässig zu bewerten. Hier arbeiten inzwischen 300 Menschen
  • Homeday ist in der Immobilienbranche tätig. Das Unternehmen unterstützt Kaufinteressenten und Verkäufer über den gesamten Vermittlungsprozess eines Objektes hinweg. Eine Besonderheit ist die digitale Karte, auf der praktisch jeder deutsche Standort hinsichtlich der Immobilienpreise zu finden ist. Hier können User wertvolle Informationen über Preisverläufe und Preisprognosen in der Zukunft ablesen. Die Informationen sind Resultate intelligent aufgearbeiteter Geo-Daten, die in Verbindung mit Machine-Learning über die zu erwartenden Immobilienpreise Vorhersagen treffen können. Die Firma hat 60 Angestellte.

 


Weitere Artikel

Hotel

Digitalisierung unabdingbar für Erholung des Gastgewerbes

Das Gastgewerbe nimmt den Betrieb wieder auf. Doch in der Zwischenzeit sind die Anforderungen in den Bereichen Technologie und Digitalisierung gehörig gewachsen. Einige Betriebe der Branche konnten in punkto Digitalisierung durch die Entwicklung von…
5G

Mobilfunkbetreiber bauen weltweit eigene 5G-Kernnetze auf

Etwa die Hälfte der Mobilfunkbetreiber installiert bereits ein eigenes 5G-Netz oder plant dies konkret. Das zeigt eine weltweit durchgeführte IDG-Umfrage unter Service-Providern im Auftrag von F5.
Digitalisierung

Unternehmensnetzwerke: 54% hinken digitaler Transformation hinterher

Das letzte Jahr und der Trend in Richtung Home-Office hat Unternehmen gezeigt, dass sie die Relevanz programmierbarer, automatisierbarer und performanter Netzwerke für Digitalisierungs-Technologien wie IoT, Edge Computing oder Multi Cloud unterschätzt haben.
Meetings

Meeting Management Software: Der Status quo des Top-Managements

Mit zunehmender Digitalisierung nimmt die Anzahl an neuen Kommunikations- und Informationswegen auch für Großunternehmen zu. Fast jeder greift dabei auf digitale Lösungen zurück, um orts- und zeitunabhängig verbunden zu sein.
Chatbot

Wie funktionieren eigentlich Chatbots?

Die Menschen sind ständig von automatisch arbeitenden KI-gesteuerten Gadgets fasziniert. Der neueste Trend, der die Aufmerksamkeit der Mehrheit der Tech-Industrie auf sich zieht, sind Chatbots. Und mit so viel Forschung und Fortschritt auf diesem Gebiet wird…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.