Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

eoSearchSummit
06.02.20 - 06.02.20
In Würzburg, Congress Centrum

DSAG-Technologietage 2020
11.02.20 - 12.02.20
In Mannheim, Congress Center Rosengarten

E-commerce Berlin Expo
13.02.20 - 13.02.20
In Berlin

KI Marketing Day - Konferenz
18.02.20 - 18.02.20
In Wien

DIGITAL FUTUREcongress
18.02.20 - 18.02.20
In Frankfurt a.M.

Anzeige

Anzeige

Vernetzung Online2022 wird es weltweit 14 Milliarden vernetzte Geräte geben*, die miteinander kommunizieren – wobei Smartphones und Tablets gar nicht mitgezählt sind. Für Unternehmen ergeben sich aus dieser Vernetzung – dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) – neue Chancen, aber auch große Herausforderungen.

Bereits das Internet und die damit einhergehende Digitalisierung haben den Einzelhandel, die Medienlandschaft, die Musikindustrie und die Kommunikation verändert. Große und etablierte Player wurden vom Markt verdrängt. Sie waren nicht vorbereitet und konnten mit den neuen Geschäftsanforderungen nicht Schritt halten.

Speziell produzierende Unternehmen müssen ihr bestehendes Produktgeschäft erhalten und ausweiten. Konkret bezogen auf das IoT bedeutet das: Sie sollten ihre Produkte IP-fähig machen und dafür neue Dienstleistungen anbieten. Denn das industriell gefertigte Produkt wird im IoT nicht länger im Mittelpunkt stehen. Verbraucher werden verstärkt Wert auf zusätzliche Dienste legen, die ihr Leben vereinfachen und auch die Unternehmenswelt wird sich auf Änderungen einstellen müssen. Diese Umstellung stellt für alle Kernprozesse eines Unternehmens eine Herausforderung dar und beeinflusst das Produktmanagement, die Produktion und den Vertrieb genauso wie die Kundenbindung und das Management.

Um die Vorteile des IoT erfolgreich nutzen zu können, müssen Unternehmen mit anderen Betrieben verschiedener Größe und Ausrichtung kooperieren. An so einem Ökosystem sollten alle beteiligt sein, die am Geschäftsmodell partizipieren: Unternehmen, ihre kommerziellen und Technologie-Partner, Kunden, Zulieferer und Service-Dienstleister sowie die jeweiligen vernetzten Dinge. Damit sie sich auf technischer und geschäftlicher Ebene vernetzen können, braucht es eine gemeinsame Plattform. Die dazu passende Software bietet Bosch Software Innovations in einer Suite. Diese ist modular aufgebaut und bietet flexible Komponenten für das Gerätemanagement (Device Management, M2M), Geschäftsprozessmanagement (Business Process Management, BPM) sowie Geschäftsregelmanagement (Business Rules Management, BRM).

Weitere wichtige Erfolgsfaktoren für das IoT sind ein neuer Unternehmergeist und systematische Geschäftsmodellinnovationen: Da die vernetzte Welt sehr dynamisch und ständigen Veränderungen unterworfen ist, müssen Unternehmer flexibel und schnell reagieren können. Außerdem sollten sie auch Geschäftsideen in Betracht ziehen, die bisher nicht in ihrem Fokus lagen, da die Weiterentwicklung des Internet der Dinge kaum vorhersehbar ist. Da ein großer Bestandteil neuer Geschäftsmodelle auf bereits bestehenden Ideen, Konzepten und Technologien basiert, ist es für Unternehmen ratsam, sich für die Generierung neuer Ideen Inspirationen von außen zu holen. Ein Beispiel dafür ist der „St. Gallen Business Modell NavigatorTM“, der Muster für erfolgreiche Geschäftsmodelle zur Verfügung stellt.

www.bosch-si.com

(*Quelle: Machina Research)

Neuste Artikel

Puzzle

Demant launcht EPOS

Sennheiser Communications A/S, das Joint Venture zwischen Demant A/S und der Sennheiser Electronic GmbH & Co. KG, hatte bereits angekündigt, dass es sich in einer neuen Konstellation weiterentwickeln wird. Im Jahr 2020 endet nun das Joint-Venture.
Strategiegipfel IT Management

Die IT als Technology Innovator

Über den Weg zur digitalen IT-Organisation und wie digitale Technologien die Struktur, die Rollen und das Verständnis der IT im Unternehmen verändern, spricht CIO Sinanudin Omerhodzic, Chief Information Officer bei der Paul Hartmann AG auf dem Strategiegipfel…
Field Service Management

Field Service Management: Flexibilität als oberstes Gebot

Field Service Management-Lösungen bieten für Unternehmen viele Vorteile – von erhöhter Produktivität bis hin zu mehr Effizienz. Die Implementierung solcher Lösungen ist allerdings auch mit Herausforderungen an Management und Belegschaft verbunden.
Puzzle Hand

FireEye übernimmt Cloudvisory

FireEye, Inc. (NASDAQ: FEYE), übernimmt Cloudvisory. Mit der Akquisition, die das Unternehmen am 17. Januar 2020 abgeschlossen hat, erweitert FireEye seine Plattform Helix um Sicherheitsfunktionen für Cloud-Workloads und bietet künftig eine integrierte…
Passwort vergessen

Vergessene Passwörter kosten Firmen viel Geld

Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter verzichteten. Andere Formen der Authentifizierung wie beispielsweise biometrische Scans sind wesentlich kosteneffizienter und auch sicherer als gewöhnliche Passworteingaben. Das…
Firmenübernahme

Hitachi Vantara plant die Übernahme von Waterline Data

Hitachi Vantara, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Hitachi, Ltd., gab seine Absicht bekannt, das Geschäft der im Privatbesitz befindlichen Waterline Data, Inc. zu übernehmen.

Anzeige

GRID LIST
IT Trends

Trends 2020: KI, Green IT & Hyperautomation

Produktionsanlagen warten, Verkehr in Smart Cities steuern oder Bilder digital erkennen:…
Digitale Transformation 2020

Nachhaltige Digitale Transformation ist mehr als Technologie

Pegasystems sieht 2020 fünf Trends, die die Digitale Transformation maßgeblich prägen…
Lumir Bourenau

Warum agnostischen Ecosystemen die Zukunft gehört

Die Vision lautet, nicht nur am Puls der Zeit zu bleiben, sondern mit neuen Lösungen…
KI

KI als Trendthema oder langfristig ein kritischer Faktor?

Nicht erst seit der Jahreswende ist „KI“ als Schlagwort in aller Munde. Die Zahl der…
Mann mit Fernrohr

Digitale Souveränität stärken - Es gilt den Pioniergeist zu fördern

Mit Techniken wie Cloud Computing, IoT, AIT, Industrie 4.0 und KI durchzieht die digitale…
KI

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkungen auf die Mobilität

Die zunehmende Automatisierung, insbesondere auch durch Künstliche Intelligenz (KI), hat…