Wenn das Netzwerk zu stark belastet ist – und wie man es repariert

Netzwerk

Die Technologiebranche befindet sich in einer Phase des Wandels. Der Zustand des Netzwerks hat dabei jedoch oft keine Priorität mehr, was die Belastung für MitarbeiterInnen und Unternehmen gleichermaßen verschärft und die Digital-Experience beeinträchtigt.

Wenn Netzwerke wachsen und immer mehr Nutzer und Geräte vor Ort und in der Cloud aufnehmen, wird es immer schwieriger, wichtige Aspekte wie Transparenz und Compliance aufrechtzuerhalten. Infolgedessen werden Netzwerke anfällig für Attacken. Um diese Bedrohungen zu bekämpfen, müssen NetOps-Teams proaktivere Maßnahmen ergreifen, um die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens bei der Skalierung zu verbessern.

Anzeige

Erkennen eines überlasteten Netzwerks

Viele IT-Teams haben begonnen, die Symptomatiken größerer Probleme zu erkennen, die den ordnungsgemäßen Betrieb ihrer hybriden Netzwerke verhindern. Dies kann der Schlüssel zur Identifizierung von Bereichen sein, die ein höheres Maß an geschäftlicher Widerstandsfähigkeit erfordern. Hier sind einige der häufigsten Anzeichen für ein überlastetes Netzwerk und die zugrunde liegenden Probleme, die sie darstellen:

  • Probleme mit der Netzwerkleistung
    In vielen hybriden Netzwerken werden ältere, lokale Geräte mit neueren Elementen, Endpunkten und Cloud-Anwendungen kombiniert. Wenn jedoch die Bandbreitenanforderungen aufgrund von Faktoren wie Benutzerverkehr und Anwendungsanforderungen steigen, kann das System überlastet werden, und zu einer schlechten Leistung und Ausfallzeiten führen. Um große Ausfälle zu verhindern, sollten NetOps-Teams Zugang zu schnellen und klaren Einblicken in die Netzwerke haben, um Probleme umgehend zu beheben.
  • Non-Compliance-Herausforderungen
    Unternehmen in stark regulierten Branchen müssen oft strenge interne Compliance-Vorschriften, staatliche Vorschriften oder sogar beides einhalten. Ein sicheres Zeichen dafür, dass ein Netzwerk übermäßig belastet wird, ist die Nichteinhaltung dieser Vorschriften. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Drittanbieter mit der Einhaltung von Vorschriften zu kämpfen haben, da sie die Anwendungen und Dienste von Netzwerken zusätzlich komplex machen.
  • Sicherheitsprobleme
    Netzwerkverletzungen und eine große Anzahl ungesicherter Endpunkte in einem hybriden Netzwerk können IT-Teams vor Probleme stellen. Obwohl der Standort, das Gerät und die Daten überwacht und geschützt werden müssen, kann es sich als schwierig erweisen, die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen des Unternehmens durchzusetzen. Die Kombination von Cloud- und On-Premise-Elementen kann es zusätzlich erschweren, einen ganzheitlichen Überblick über die Infrastruktur eines Unternehmens zu gewinnen, so dass Sicherheitsprobleme lange Zeit unbemerkt bleiben können. Auch nur die Befürchtung, dass es zu solchen kommen könnte, sind oft ein Anzeichen dafür, dass ein hybrides Netzwerk nicht über das erforderliche Maß an Widerstandsfähigkeit verfügt.
  • Aufbau eines widerstandsfähigeren Netzwerks
    Ein höheres Maß an geschäftlicher Widerstandsfähigkeit in ein Netzwerk einzubauen bedeutet, es darauf vorzubereiten, sich einer Vielzahl interner und externer Herausforderungen anzunehmen und es gleichzeitig in die Lage zu versetzen, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Mit diesen Tipps können Unternehmen ein widerstandsfähigeres Netzwerk aufbauen:

Tipp 1: Netzwerkplan erstellen (Mapping)

Diagramme und Flussdiagramme ermöglichen es Unternehmen, Abhängigkeiten zu visualisieren und ihr komplexes, hybrides Netzwerk zu kategorisieren. Es hilft den Teams, Probleme schneller zu finden und zu beheben, genauer zu skalieren und die Leistung der verschiedenen Netzwerkelemente zu verfolgen.

Tipp 2: Schwachstellen aufdecken

Netzwerk-Mapping hilft Teams, durch die Erfassung der Infrastrukturelement Schwachstellen in ihrem hybriden Netzwerk zu erkennen. Die gleiche Art von Überlegungen sollte auch für die Sicherheit angestellt werden. Durch die Identifizierung unsicherer Elemente innerhalb eines hybriden Netzwerks können Unternehmen entscheiden, wann und wie sie Maßnahmen ergreifen müssen – Installation von Patches, Austausch von Geräten oder Einsatz unabhängiger Sicherheitslösungen.

Tipp 3: Investieren in offene und erweiterbare Netzwerk-Performance-Management-Lösungen

Es ist möglich, einige dieser Prozesse manuell zu implementieren, aber die Automatisierung kann viel Zeit und Geld sparen. Durch den Einsatz der richtigen Netzwerk-Performance-Management-Tools zur Erfassung umfassender Daten aus dem hybriden Netzwerk können Teams beispielsweise Probleme schnell finden und beheben, den Netzwerkverkehr und die AIOps-Workloads optimieren, Vorschriften einhalten, Silos überwinden und den Software-Bloat eindämmen oder die Upstream-Runbook-Automatisierung unterstützen.

Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Gleichgewicht zwischen Ausfallsicherheit und Betrieb

Es ist mehr als möglich, Elemente umzuwandeln und einen Cloud-first-Ansatz für hybride Netzwerke zu verfolgen und gleichzeitig hochwertige digitale Erlebnisse für Endbenutzer bereitzustellen, Compliance einzuhalten und Sicherheit zu gewährleisten. Dazu muss jedoch erkennbar sein, wann ein hybrides Netzwerk überlastet ist, Schwachstellen zu identifizieren und die Grundlagen des Netzwerks auf eine höhere Ausfallsicherheit auszurichten – doch der Aufwand lohnt sich.

Oliver Oehlenberg

Oliver

Oehlenberg

Riverbed

Field CTO

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.