VERANSTALTUNGEN

Digital Workspace World
22.10.18 - 22.10.18
In Wiesbaden, RheinMain CongressCenter

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

MCC Fachkonferenz CyberSecurity für die Energiewirtschaft
24.10.18 - 25.10.18
In Köln

Panda Security: IT Security Breakfast
26.10.18 - 26.10.18
In Spanischen Botschaft in Berlin

Die neue hyper-konvergente Infrastruktur-Lösung von VMware stellt virtuelle Maschinen innerhalb weniger Minuten bereit.

VMware stellt mit VMware EVO: RAIL eine hyper-konvergente Infrastruktur-Lösung vor. Damit optimieren Anwender den Einsatz und das Scale-Out von software-definierter IT-Infrastruktur für anspruchsvolle Business-Anforderungen. VMware EVO: RAIL ist der Auftakt einer neuen Produktreihe von VMware für hyper-konvergente Infrastrukturen.

IT-Abteilungen stehen vor der Herausforderung, ihre Services schneller zur Verfügung zu stellen und zugleich Komplexität und Kosten zu verringern. Dank der neuen Lösung kann die Bereitstellung von software-definierter Infrastruktur-Diensten dramatisch beschleunigt sowie Betriebskosten gesenkt werden. Vollständig integriert und basierend auf VMware-Software Lösungen, sind Anwender damit in der Lage innerhalb von Minuten nach der Inbetriebnahme virtuelle Maschinen zu erzeugen.

Für den optimalen Vertrieb seiner hyper-konvergenten Infrastruktur-Lösung arbeitet VMware mit Dell, EMC, Fujitsu, Inspur, NetOne und Supermicro zusammen. Die Partner bieten VMware EVO: RAIL in Form einer einzelnen Bestellnummer inklusive Hardware, Software, Support sowie Services an und fungieren als single-point of contact Support. Durch die umfassende Unterstützung zahlreicher Partner zum Launch von VMware EVO: RAIL werden die Kunden eine große Auswahl an Herstellern zur Verfügung haben.

„Anwender erwarten von ihren IT-Lösungen einen unmittelbaren Mehrwert - nicht erst nach Tagen, Wochen oder Monaten“, sagt Raghu Raghuram, Executive Vice President, Software-Defined Data Center Division bei VMware. „VMware EVO: RAIL ist ein neuer Baustein für das Software-Defined Datacenter, der die Entwicklung, Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von software-definierten Infrastrukturservices zum Kinderspiel macht. Mit Hilfe unserer Partner machen wir die IT-Infrastruktur so einfach wie Consumer-Geräte.“

VMware EVO: RAIL – Virtuelle Maschinen schon wenige Minuten nach Inbetriebnahme 

Als neuer Baustein für das Software-Defined Datacenter stellt VMware EVO: RAIL integrierte Rechenleistung-, Netzwerk-, Storage- und Management-Software bereit, mit der Kunden Rollout und Scale-Out von software-definierten Infrastrukturservices schnell und standardisiert abwickeln können. Die hyper-konvergente Infrastruktur-Lösung umfasst einen bereits geprüften, integrierten und vollständig auf VMware basierenden Software-Stack, optimiert für 2U/4-Node-Hardware.

Die VMware EVO: RAIL Software schließt VMware vSphere, VMware Virtual SAN, VMware vCenter Log Insight und die neue EVO: Rail Engine mit ein – integriert in die bevorzugte Hardware des Kunden. Die Software vereinfacht die Implementierung, Konfiguration sowie die laufende Verwaltung, Patching und Upgrade der Software. Die Lösung verfügt über eine neue intuitive Benutzeroberfläche, die bisher manuelle Prozesse wie die Erstellung und Verwaltung von virtuellen Maschinen zusammen mit den zugehörigen Netzwerken und Datenspeichern optimiert. Anwender profitieren von mehr Effizienz und einer Senkung ihrer Betriebskosten durch:

  • schnelle Time-to-Value ermöglicht Bereitstellung virtueller Maschinen in Minuten
  • automatisches Scale-Out von VMware EVO: RAIL Applianzes
  • Zero-downtime Patching und Updates für alle VMware Software und
  • einfaches Lifecycle-Management der virtuellen Maschinen

VMware EVO: RAIL passt sich an die Anforderungen der IT-Infrastruktur an: Kunden können mit einer einzigen Appliances mit vier Knoten beginnen und diese auf vier Appliances mit insgesamt 16 Knoten (in dieser ersten Version) ausweiten. Neu hinzugefügte Bausteine werden in einem VMware EVO: RAIL Cluster automatisch erkannt und mit wenigen Mausklicks hinzugefügt. Eine einzelne Appliance unterstützt ungefähr 100 virtuelle Maschinen für allgemeine Zwecke oder 250 VMs für virtuelle Desktops und verfügt über einen VMware Virtual SAN-Datenspeicher mit einer Kapazität von ~13 TB (Datenspeicher abhängig vom jeweiligen VMware EVO: RAIL Partner-System). RAIL ist linear erweiterbar und erleichtert Anwendern ihre Planungen hinsichtlich Aufbau, Leistung und Kosten.

Die Lösung ist für mittlere und große Unternehmen konzipiert. Mit VMware Virtual SAN als Basissoftware eignet sie sich sehr gut für Anwendungsfälle wie virtuelle Desktop-Infrastruktur (VDI) und Außenstellen bzw. Niederlassungen in folgenden Bereichen: Finanzdienstleistungen, öffentlicher Sektor, Gesundheitswesen, Hochschulen, Versicherungen, Öl und Gas sowie Einzelhandel. Die Lösung kann in bestehende VMware vSphere Umgebungen integriert werden sowie als Basis für den Einstieg in VMware vCloud Air (ehemals VMware vCloud Hybrid Service) dienen.

„Wir haben momentan über 40.000 virtuelle Maschinen von VMware im Einsatz“, erklärt Pranav Parekh, Product Manager, Managed Virtualization bei Rackspace. „Im Early Adopter-Programm haben wir sehr gute Erfahrungen mit der hyper-konvergenten Infrastruktur-Lösung gemacht. VMware EVO: RAIL bietet spannende neue Möglichkeiten, um die Ansprüche unserer Kunden zu erfüllen.“

Technologie Preview: EVO: RACK 

Auf der VMworld US 2014 gab es heute zudem eine Vorschau auf VMware EVO: RACK, ein hyper-konvergentes Infrastrukturprojekt. Die EVO: RACK Technologie vereinfacht Unternehmen die Beschaffung, den Einsatz sowie den Betrieb eines Software-Defined Datacenters und beschleunigen damit die Bereitstellung von Anwendungen und Services auf Rechenzentrumebene. Sie unterstützt eine Reihe integrierter Hardware-Konfigurationen von Open Compute Project-basierten Hardware-Designs, über Standard-OEM-Server bis hin zu konvergenten Infrastrukturen.

Preise und Verfügbarkeit 

VMware EVO: RAIL wird voraussichtlich ab dem zweiten Halbjahr 2014 bei den Vertriebspartnern verfügbar sein.  

www.vmware.com/de

GRID LIST
Interview Ralf Strassberger CenturyLink

Ihr Netzwerk neu gedacht

CenturyLink hat im vergangen Jahr Level3 Communications übernommen. Entstanden ist ein…
Edge Data Center von Rittal

Praktische Tipps für 5G, Blockchain und Industrial Analytics

Die IoT-Veranstaltungsreihe von Cloud Ecosystem und Rittal findet im September in Berlin,…
Wolfgang Sowarsch

Stiefkind Sekundärspeicher: ROI einer Scale-out-Infrastruktur

Wolfgang Sowarsch von Commvault hat sich in einer ruhigen Minute mal überlegt, was das…
15

Apple aktualisiert MacBook Pro – schneller und mit neuen Funktionen für Profis

Apple hat das MacBook Pro mit höherer Leistung und neuen Profi-Funktionen aktualisiert,…
Tb W190 H80 Crop Int 775ac528c7968761631ff816c092b592

Unterscheidungskriterium RZ-Zertifizierung

Zertifizierungen von Rechenzentrumsbetreibern sind nicht „nice to have“, sondern bieten…
Rechenzentrum Alarm

Warum der Bedarf nach RZ-Risikoanalysen steigt

Die Nachfrage nach Risikoanalysen für Rechenzentren steigt. Nach Angaben von Michael…
Smarte News aus der IT-Welt