Anzeige

Analytics

Zum siebten Mal bewertet der BARC Score Enterprise BI & Analytics Platforms marktrelevante Hersteller von modernen BI & Analytics Plattformen auf einen Blick. Mit der Übernahme von Information Builders durch TIBCO ist ein weiterer BI-Spezialist in die Hände eines Business Software Anbieters gewechselt.

Die Bewertung von Information Builders floss in dieser Score-Version in die Gesamtbewertung von TIBCO ein. Damit wurde die Anzahl der im Score betrachteten Anbieter auf 21 gesenkt. Schärfung der Kriterien und Gewichtungen auf die Bewertung der Bereitstellung einer verlässlichen, robusten und modernen Plattform zur Belieferung einer Vielzahl an Nutzern mit Informationen führt zu einigen Verschiebungen in der Darstellung im Vergleich zum Vorjahr.

Das Analystenhaus präsentiert den BARC Score Enterprise BI & Analytics Platforms. Der Score bewertet und vergleicht 21 global marktrelevante Hersteller von modernen Enterprise Business Intelligence & Analytics Plattformen im globalen Markt.


Analyse operativer Daten steht Hoch im Kurs

„Bereits seit einigen Jahren können wir die Ausweitung der BI & Analytics auf Unternehmenshierarchieebenen neben dem Management beobachten. Insbesondere die Analyse operativer Daten und Ergreifen entsprechender Maßnahmen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Um den Kundenanforderungen in diese Richtung zu genügen, verstärken sich die Business Software Hersteller weiterhin mit am Markt verfügbaren und ins Portfolio passenden BI-Spezialisten“, so BARC-Analystin und Head of Scores Larissa Baier über die Publikation. 

„Für die Käufer einer BI & Analytics Plattform gilt es genau zu prüfen, welche Auswirkungen die Aufkäufe auf die Weiterentwicklung der jeweiligen Lösungen haben. Wie immer sollten neben anbieterbezogenen Kriterien auch die individuellen Einsatzszenarien und Anforderungen, den eine moderne BI & Analytics Plattform dienen soll, eruiert werden.“

Positionierung der Anbieter im BARC Score Enterprise BI & Analytics Platforms 2021, © BARC

Der Score untersucht die Lösungen folgender 21 international marktrelevanten Hersteller: Board International, Dimensional Insight, Domo, Dundas Data Visualization, IBM, Infor, Looker (Google), Microsoft, MicroStrategy, OpenText, Oracle, Pyramid Analytics, Qlik, SAP, SAS, Sisense, Tableau (Salesforce), TARGIT, TIBCO, Yellowfin sowie Zoho. Die Bewertung von Information Builders floss aufgrund der Übernahme in dieser Score-Version in die Gesamtbewertung von TIBCO ein.

Über die BARC Scores

Seit 2015 klassifiziert BARC Anbieter von Business Software unterschiedlicher Marktsegmente und Wirtschaftsregionen. Die Analystinnen und Analysten bewerten jeden Anbieter, der eine Reihe technischer und wirtschaftlicher Kriterien erfüllt, entlang der Dimensionen „Portfolio Capabilities“ und „Market Execution“. Dahinter verbergen sich detaillierte, gewichtete Kriterien, die die Platzierung der Hersteller im Score bestimmen. Darüber hinaus greift BARC auch auf Anwenderbefragungen wie „The Planning Survey“ und „The BI & Analytics Survey“ zurück.

Für den schnellen Marktüberblick werden alle Anbieter, abhängig von der Gesamtbewertung, in die Score-Grafik eingeordnet und finden sich dort in den fünf Kategorien „Dominators“, „Market Leaders“, „Challengers“, „Specialists“ und „Entrants“ wieder.

www.barc.de/


Weitere Artikel

Daten

Wer die Datenklaviatur beherrscht, wird strategisch erfolgreich sein

Daten sind die Eintrittskarte in ein neues Zeitalter. Sie sind der rote Faden, der Unternehmen in die neue digitale Welt führt.
Human Resource

People Analytics: Datenbasiert die richtige Personalentscheidung treffen

People Analytics kann dabei helfen, mitarbeiterbezogene Daten effektiv zu nutzen, um geschäftskritische Personalentscheidungen zu treffen und übergeordnete Unternehmensziele bestmöglich zu unterstützen.
Datenkultur

Datenkultur verspeist Ihre Datenstrategie zum Frühstück

BARC (Business Application Research Center) veröffentlicht die Ergebnisse der aktuellen Studie “BARC Data Culture Survey 22 – How To Shape the Culture of a Data-Driven Organization”.
Datenanalyse

Strukturlose Daten – die Bombe tickt

Der Black Friday steht vor der Tür und läutet nicht nur den Beginn des Weihnachtsgeschäfts ein, sondern damit auch des großen Datensammelns. Vor allem Marketer nutzen die Aktionstage, um Informationen über ihre Kunden zu erheben und diese besser zu verstehen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.