Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

Anzeige

Anzeige

  • E-Commerce hat Hochkonjunktur. Das bestätigen auch die jüngsten Zahlen des Bundesverbands E-Commerce und Onlinehandel (bevh). Die Branche verzeichnet Umsatzsteigerungen von 11 Prozent über alle Warengruppen hinweg. Besonders im B2B liegt der Unternehmensberatung Arthur D. Little zufolge mit 15 Prozent ein signifikantes Wachstumspotenzial im deutschen Markt.

  • Ob stationärer Handel oder Online-Händler – die Digitalisierung verändert das Einkaufen. Kunden haben neue Anforderungen an die Verfügbarkeit von Produkten, die Transparenz von Preisen und das komplette Einkaufserlebnis. Die Händler müssen darauf reagieren. 

  • Jeff Bezos Onlineshop führt schon lange nahezu jeden erdenklichen Artikel im Sortiment, nun will Amazon offenbar auch eine Art Girokonto für seine Kunden anbieten. Das Angebot soll sich an junge Leute und diejenigen richten, die bisher über kein eigenes Konto verfügen. 

  • Auf dem Weg zu einer begeisternden Customer Experience hat sich die Personalisierung im Handel längst zu einer Art „heiliger Gral“ entwickelt. Schließlich bietet die datenoptimierte, individuelle und bedarfsgerechte Ansprache der Kunden große Chancen für eine gesteigerte Marketingeffizienz.

  • Wie schnell war deine IT heute? Dies ist eine Frage, die sich CIOs in Handelsunternehmen in Zukunft öfters stellen werden. Denn: Immer mehr Fachbereiche benötigen Datenanalysen in Echtzeit, um mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen Warenströme zu steuern, die Preisgestaltung zu optimieren oder Kunden auf Basis aktueller Daten individuell anzusprechen. Ein Kommentar von Otto Neuer, Vice-President Sales, EMEA Central bei Talend, über Mobile Commerce.

  • Auf dem Mobile World Congress (MWC) stellt Google neben zwei neuen Tools zur Analyse mobiler Webseiten eine thematisch angeschlossene europaweite Studie vor. Hierfür arbeitete Google mit dem auf Nutzerfreundlichkeit spezialisierten Unternehmen cxpartners zusammen und analysierte 460 der am häufigsten besuchten Websites Europas. 

  • Der Online-Handel wächst unbeirrt. Die Händlerbund-Studie berichtet, dass sich die Umsätze im vergangenen Jahr (stark) gesteigert haben. Allerdings könnte diese positive Entwicklung eingetrübt werden, denn: Online-Käufer und -Händler müssen sie sich einer neuen Art von Cyberbedrohung bewusst sein. Unautorisiertes Coin-Mining kann das Online-Shopping-Erlebnis beeinträchtigen oder sogar komplett stoppen. 

  • Heute in der Stadt shoppen, morgen online bestellen, was gestern nicht vorrätig war oder vergessen wurde: So sieht die neue Welt des Einkaufens aus. Verbraucher wollen sowohl online als auch offline einkaufen und dabei die Vorzüge des Einkaufens im Geschäft mit den Bequemlichkeiten des Online-Shoppings verbinden. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. 

  • Heute das Modeschnäppchen, morgen die Grippe-Arznei und übermorgen der Lebensmitteleinkauf fürs Wochenende: Immer mehr Deutsche shoppen mehrmals die Woche online. 

  • In kaum einem anderen Land wird so viel über die Nutzung von Daten und Privatsphäre diskutiert wie in Deutschland. Dennoch berichtet über ein Drittel deutscher Online-Nutzer von Erfahrungen, bei denen persönliche Daten im Internet missbraucht wurden. 

  • Neues Jahr, neue Herausforderungen. Wer auch dieses Jahr neue Kunden über Google gewinnen will, sollte in seinem Online-Shop die 5 wichtigsten Ranking-Faktoren erfüllen.

  • DVDs, CDs und Bücher: Nichts wird lieber online geshoppt als Unterhaltungsmedien. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. 54 Prozent kaufen demnach digitale Unterhaltungsmedien wie DVDs, Blu-rays, CDs oder Vinyl bevorzugt online statt stationär ein. 

  • Rund 68 Prozent der Deutschen kaufen im Internet – gut zwei Prozent mehr als im Vorjahr, so die Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (ACTA). Doch bevor ein Kunde tatsächlich seinen digitalen Warenkorb füllt und anschließend online „zur Kasse“ geht, ist er zuvor schon im Internet unterwegs – auf der Suche nach Informationen.

  • Bequemer geht’s nicht: Ein paar Klicks und der Einkauf ist getätigt – egal wann und egal wo. Genau das schätzen die Bundesbürger beim Online-Shopping. 77 Prozent der Online-Shopper sagen, dass die Unabhängigkeit von Öffnungszeiten ein wichtiger Vorteil des digitalen Handels ist. 

  • Der Einzelhandel befindet sich weiterhin im Umbruch – das war 2017 so und wird 2018 nicht anders sein. So konkurrieren Online- und Offline-Handel weiter um die Gunst der Kunden. Hinzu kommen neue Wettbewerber oder alte Bekannte, die sich zusätzlichen Branchen widmen, wie etwa Amazon mit seinem Lebensmittel-Lieferservice Amazon Fresh.

  • Visual Search, von Amazon inspirieren lassen und ohne Überraschungen auskommen – Franco Paolucci, Senior Enterprise Sales Executive bei ContentSquare, stellt die E-Commerce Trends für 2018 vor. 

  • „Hallo, lass uns zusammen einkaufen! Wonach suchst du?“ So oder so ähnlich könnte der Gesprächsbeginn mit einem Chatbot aussehen, der Kunden den Online-Einkauf erleichtern soll. Online-Händler setzen nach und nach auf die intelligenten Assistenten, um ihre Kunden jederzeit gut zu beraten und zu unterstützen.

  • Ausgesucht, bestellt, geliefert: Online-Shopping ist in Deutschland beliebter als das Einkaufen im Laden. Jeder Dritte (33 Prozent) von den Befragten bevorzugt den Einkauf per Mausklick. Lieber ins Ladengeschäft gehen 21 Prozent, keine klare Präferenz haben 46 Prozent der Befragten.

  • Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen und nach wie vor kämpft der Einzelhandel mit den Umwälzungen der letzten Jahre. Die große Konkurrenz und die Tendenz der Verbraucher zum Online-Shopping zwingt Händler dazu, neue Wege zu gehen – oder sie drohen, von der Bildfläche zu verschwinden.

  • Black Friday und Cyber Monday sind vor allem dank Amazon längst keine Phänomene des US-Einzelhandels mehr. Inzwischen hat das, was bei uns ursprünglich als Marketingmaßnahme eines großen Onlinehändlers begonnen hat, längst auch den deutschen Einzelhandel erreicht.