Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

  • Unterwegs Videos oder Musik streamen, ohne dass das monatliche Datenvolumen schrumpft - mit diesem Versprechen locken die Telekom und Vodafone Kunden mit ihren Streaming-Tarifen. Die Telekom muss hierzu nun aber einen Rückschlag vor Gericht hinnehmen.

  • Die Sammelwut von Apps auf Smartphones und Tablets entwickelt sich immer mehr zum Sicherheitsrisiko, warnt der Security-Hersteller ESET. Insbesondere spezielle Apps, die für Veranstaltungen, Messen oder Promotions angeboten werden, erfüllen oftmals weder Sicherheitsstandards noch erhalten sie Updates.

  • Auch auf dem offiziellen Android-Marktplatz Google Play sollten User genau schauen, bevor sie eine App herunterladen. Forscher der University of Sydney haben bei der Analyse von über einer Mio. Apps im offiziellen Android-Marktplatz nämlich tausende potenziell gefährliche Fälschungen entdeckt.

  • Laut aktueller Daten von Eurostat finden nicht alle Europäer das Thema Datenschutz beim Smartphone gleich wichtig. Doch wer hat noch nie den Zugriff von Apps auf persönliche Daten eingeschränkt oder verboten?

  • BitSight betreibt über eine Tochterfirma eine der größten Sinkhole-Infrastrukturen weltweit und hat damit 45 Apps mit bösartigem Verhalten identifiziert, die insgesamt auf mindestens 15 Millionen Android Geräten installiert sind. Geräte in mehr als 6.000 Unternehmen sind betroffen. In diesem Kommentar stellt BitSight die Details der Infektion und Gegenmaßnahmen vor, die Organisationen ergreifen können.

  • Mobile Apps werden immer beliebter. Sie erzielen aber nicht überall das gewünschte Plus an Effizienz. In zahlreichen Projekten haben sich für den ERP-Hersteller proALPHA fünf Best Practices herauskristallisiert.

  • Der deutsche App-Markt ist weiter auf Rekordkurs: 2018 wurden in Deutschland erstmals mehr als 2 Milliarden Downloads in den beiden größten App-Stores getätigt. Rund zwei Drittel (67 Prozent; 1,4 Milliarden Downloads) entfielen dabei auf den Play Store von Google und ein Drittel (33 Prozent; 704 Millionen Downloads) auf den App Store von Apple. 

  • Die Kryptowährung Bitcoin hat derzeit ihren höchsten Stand seit September 2018 erreicht. Diesen Aufschwung haben auch Cyberkriminelle bemerkt und verstärken ihre Aktivitäten in diesem Bereich. ESET-Forscher haben in Google Play gefälschte und schädliche Apps für Kryptowährungen entdeckt.

  • Bei der Softwareentwicklung von Desktop-, Web- und Mobil-Anwendungen kommt niemand mehr an Security by Design vorbei. Software muss von Grund auf und von Anfang an sicher sein. Nur so ist sie optimal vor Cyber-Attacken, Datenmanipulation und Datendiebstahl geschützt.

  • Apps auf dem iPhone kann man nur über Apples Plattform laden. Klagende US-Verbraucher wollen diese Einschränkung kippen. Apple wollte, dass die Klage abgewiesen wird, doch das Oberste US-Gericht weigerte sich.

  • Mehr Sicherheit als bei E-Mails, höhere Produktivität bei der Kommunikation von Teams und Projekten, ein unkomplizierter Austausch wie mit privaten Apps: Führen Unternehmen einen Business Messenger ein, können sie die Kommunikation ihrer Mitarbeiter modernisieren und von zahlreichen Vorteilen profitieren.

  • Das Malrätselspiel Roller Splat! führt mit 732.000 Downloads im März das Ranking der Top 10 iPhone-Apps an. Dahinter folgt die App der Modekette H&M (542.000 Downloads) vor WhatsApp (515.000 Downloads).

  • Der neueste mobile Sicherheitsbericht von Pradeo Lab umfasst alle mobilen Bedrohungen, die derzeit auf Organisationen und Endbenutzer abzielen. Dazu gehören Informationen zu Angriffen auf Anwendungsebene, der Netzwerkebene und der Geräteebene.

  • Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP), stellte Nachforschungen zu verschiedenen Apps im Google Play Store an. Zusammen mit Method Media Intelligence fanden die Sicherheitsforscher Schadprogramme hinter Anwendungen eines chinesischen Anbieters. 

  • Die Virenanalysten von Doctor Web haben den gefährlichen Trojaner Android.InfectionAds.1 entdeckt und analysiert. Dieser nutzt mehrere Android-Schwachstellen aus, um beliebte Apps wie WhatsApp oder SwiftKey zu infizieren.

  • Mendix, Siemens-Tochter und Anbieter für No-Code/Low-Code-Lösungen für Unternehmen, gibt die Veröffentlichung des Mendix Spring ’19 Release bekannt, das umfassende Updates für die Low-Code-Plattform beinhaltet. Die neue Version ermöglicht es Unternehmen die digitale und physische Welt zusammenzuführen. 

  • Die vom kanadischen Unternehmen AutoMobility Distribution entwickelte Smartphone-App "MyCar", mit der sich Autos fernsteuern lassen, hat sich als extrem angreifbar erwiesen.

  • Computer, Smartphone oder Tablet sollten immer auf dem neuesten Stand sein. Das ist einer der grundlegendsten Tipps, um Sicherheitslücken und somit Einfallstore für Cyberkriminelle zu schließen.

  • Unternehmen für App-Entwicklung, die sich einen Namen machen wollen, kommen nicht ohne ausführliche Recherche und Marktsondierung aus. Egal ob es darum geht, Business-Lösungen zu entwickeln oder Apps für alle möglichen privaten Anwendungsbereiche. Unabhängig vom Projekt sollte man eine Sache zuerst angehen nämlich Cybersicherheit.

  • Wer denkt, dass das Fax bereits ausgestorben sei, der irrt. Zwar hat das alte Faxgerät im Prinzip ausgedient, es gibt aber mittlerweile moderne, alternative Formen des Faxens, die dieses Kommunikationsmittel am Leben halten.