Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

eoSearchSummit
06.02.20 - 06.02.20
In Würzburg, Congress Centrum

DSAG-Technologietage 2020
11.02.20 - 12.02.20
In Mannheim, Congress Center Rosengarten

E-commerce Berlin Expo
13.02.20 - 13.02.20
In Berlin

KI Marketing Day - Konferenz
18.02.20 - 18.02.20
In Wien

DIGITAL FUTUREcongress
18.02.20 - 18.02.20
In Frankfurt a.M.

Anzeige

Anzeige

Smartphone Umsatz

Der deutsche App-Markt ist weiter auf Rekordkurs: 2018 wurden in Deutschland erstmals mehr als 2 Milliarden Downloads in den beiden größten App-Stores getätigt. Rund zwei Drittel (67 Prozent; 1,4 Milliarden Downloads) entfielen dabei auf den Play Store von Google und ein Drittel (33 Prozent; 704 Millionen Downloads) auf den App Store von Apple. 

  • Erstmals mehr als 2 Milliarden Downloads in den beiden größten App Stores
  • 2018: Drei Viertel des Umsatzes entfällt auf In-App-Angebote
  • Umsatz mit Apps steigt auch in diesem Jahr weiter deutlich an

Das teilt der Digitalverband Bitkom auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance mit. „Ohne Apps wäre selbst das smarteste Smartphone einfach nur ein Telefon.“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Apps bieten heute eine ganz andere Benutzererfahrung als noch vor wenigen Jahren. Viele Menschen organisieren ihr halbes Leben über Apps. Ohne Apps wüssten viele nicht mehr, wie das Wetter wird, wie der Kontostand lautet, wo der nächste Stau wartet oder wie sich ihr Lieblingsverein gerade schlägt. Wie Apps den Alltag prägen, zeigt sich immer dann, wenn das eigene Smartphone einmal ohne Internetverbindung auskommen muss: Ganz schnell hat man dann nur noch ein einfaches Telefon in der Hand.“

Für 2019 wird in Bezug auf die Downloads ein Plus von 7 Prozent erwartet. Insgesamt 2,3 Milliarden Downloads sollen bis Ende des Jahres getätigt werden, darunter 1,5 Milliarden Downloads im Play Store von Google und 768 Millionen Downloads im App Store von Apple. „Diese kleinen Programme ersetzen eine ganze Batterie von Einzelgeräten und Gegenständen: Wecker, Taschenlampe, Fotoapparat, Videokamera, Uhr, Notizbuch, Kalender, Navigationsgerät, MP3-Player, Fernsehempfänger, Babyphone, Fernsteuerung, Geldbörse, CD-Sammlung – bis hin zum Bücherschrank und dem Zeitschriftenregal. Und das ist erst der Anfang“, sagt Berg. Apps für Mobilspiele dominierten den Markt, aber auch Apps zu Bildung oder Lifestyle, Reisen, Gesundheit und Fitness wie auch für den geschäftlichen Einsatz seien mengenmäßig besonders häufig vertreten. „Auch im Bereich Mobile Commerce gab es im vergangenen Jahr viel Dynamik: Immer mehr Händler und Anbieter bringen Apps auf den Markt, mit denen das Einkaufserlebnis noch komfortabler werden soll.“

Im vergangenen Jahr wurden außerdem erstmals 1,6 Milliarden Euro mit mobilen Anwendungen für Smartphones oder Tablets umgesetzt. Das ist fast eine Verdreifachung im Vergleich zu 2013, als der Umsatz bei 547 Millionen Euro lag. Gegenüber 2017 entspricht das einem Plus von mehr als 4 Prozent, damals betrug der Umsatz 1,5 Milliarden Euro. 2019 liegt das prognostizierte Marktvolumen bei 1,7 Milliarden Euro. Das wäre ein Plus von 8 Prozent im Vergleich zu 2018. Die meisten Apps können kostenlos heruntergeladen werden. Das Gros des App-Umsatzes wurde 2018 mit 1,2 Milliarden Euro (77 Prozent) über kostenpflichtige Angebote innerhalb der App erzielt, etwa für die Erweiterung von Spielen. 276 Millionen Euro (18 Prozent) entfielen auf Werbung und 76 Millionen (5 Prozent) direkt über den Kaufpreis.

Deutscher App-Markt

Hinweis zur Methodik:

Die Angaben zum Umsatz auf dem deutschen App-Markt basieren auf Berechnungen des Marktforschungsinstituts research2guidance. 

www.bitkom.org
 

Neuste Artikel

Puzzle

Demant launcht EPOS

Sennheiser Communications A/S, das Joint Venture zwischen Demant A/S und der Sennheiser Electronic GmbH & Co. KG, hatte bereits angekündigt, dass es sich in einer neuen Konstellation weiterentwickeln wird. Im Jahr 2020 endet nun das Joint-Venture.
Strategiegipfel IT Management

Die IT als Technology Innovator

Über den Weg zur digitalen IT-Organisation und wie digitale Technologien die Struktur, die Rollen und das Verständnis der IT im Unternehmen verändern, spricht CIO Sinanudin Omerhodzic, Chief Information Officer bei der Paul Hartmann AG auf dem Strategiegipfel…
Field Service Management

Field Service Management: Flexibilität als oberstes Gebot

Field Service Management-Lösungen bieten für Unternehmen viele Vorteile – von erhöhter Produktivität bis hin zu mehr Effizienz. Die Implementierung solcher Lösungen ist allerdings auch mit Herausforderungen an Management und Belegschaft verbunden.
Puzzle Hand

FireEye übernimmt Cloudvisory

FireEye, Inc. (NASDAQ: FEYE), übernimmt Cloudvisory. Mit der Akquisition, die das Unternehmen am 17. Januar 2020 abgeschlossen hat, erweitert FireEye seine Plattform Helix um Sicherheitsfunktionen für Cloud-Workloads und bietet künftig eine integrierte…
Passwort vergessen

Vergessene Passwörter kosten Firmen viel Geld

Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter verzichteten. Andere Formen der Authentifizierung wie beispielsweise biometrische Scans sind wesentlich kosteneffizienter und auch sicherer als gewöhnliche Passworteingaben. Das…
Firmenübernahme

Hitachi Vantara plant die Übernahme von Waterline Data

Hitachi Vantara, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Hitachi, Ltd., gab seine Absicht bekannt, das Geschäft der im Privatbesitz befindlichen Waterline Data, Inc. zu übernehmen.

Anzeige

GRID LIST
SAP

S/4HANA-Transformation: Chancen nutzen und Hürden überwinden

Eine kürzlich veröffentlichte Lünendonk-Studie zeigt, dass erst wenige Unternehmen eine…
Datenlecks

Schließen von Datenlecks dauert immer noch Wochen

Die Kosten für das Erkennen und Schließen von Schwachstellen in der Cyber-Sicherheit…
Phishing

Fast jedes Unternehmen mit BEC- und Spear-Phishing-Angriffen konfrontiert

Proofpoint stellt den sechsten jährlichen State-of-the-Phish-Bericht vor. Die Studie…
Cloud

Cloud-Komplexität übersteigt menschliche Fähigkeiten

Dynatrace, die „Software Intelligence Company“, hat die Ergebnisse einer weltweiten…
Skills Training

IT Profis fühlen sich ausgebremst

Viele IT-Fachkräfte erhalten nicht die Fortbildungsmöglichkeiten oder die Unterstützung,…
Cyberrisk

Cyber steigt zum weltweiten Top-Risiko für Unternehmen auf

Cybervorfälle sind erstmals das wichtigste Geschäftsrisiko für Unternehmen weltweit. Im…