Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

Dos Attack

Angriffe auf Webanwendungen sind in jeder Kategorie weitaus teurer als DoS-Angriffe. Vor allem für technischen Support und Vorfallsreaktion gaben Unternehmen bei Angriffen auf Webanwendungen mehr als dreimal so viel aus (1.082.566 USD gegenüber 304.967 USD bei DoS-Attacken). Bei DoS-Angriffen sind die schlimmsten finanziellen Folgen die Kosten für technischen Support und Vorfallsreaktion.

Die Ergebnisse der Umfrage "Die Kosten von DoS-Attacken und Angriffen auf Webanwendungen: EMEA", die im Auftrag von Akamai Technologies durchgeführt wurde, haben das Ziel, die Veränderungen in den Kosten und Folgen von DoS- und Webanwendungsangriffen zu erfassen. Für diese Studie befragte das Ponemon Institute 517 Personen in den Bereichen IT-Betrieb, IT-Sicherheit, IT-Compliance oder Verwaltung von Rechenzentren im EMEA-Raum (Europa, Naher Osten und Afrika). 

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • 90 % der Befragten geben an, dass die Sicherheit von Webanwendungen genauso wichtig oder wichtiger ist als andere Sicherheitsprobleme. Allerdings testen die meisten Unternehmen weniger als die Hälfte (48 %) ihrer Webanwendungen auf Schwachstellen.
  • Umsatzeinbußen bei Webanwendungen, die darauf zurückzuführen sind, dass Kundenservices nicht verfügbar waren, beliefen sich im vergangenen Jahr auf durchschnittlich 428.635 USD
  • 65 % der Befragten geben an, dass es Tage (40 %) oder Wochen (25 %) dauert, bis eine kompromittierte Webanwendung wieder einsatzbereit ist.
  • 82 % der in dieser Studie vertretenen Unternehmen nutzen eine Web Application Firewall (WAF), um den Zugriff von Angreifern auf vertrauliche Daten zu verhindern. Von diesen WAF-Nutzern geben 11 % an, dass webbasierte Malware ihre WAF häufig umgangen hat. 44 % sagen, dass sie ihre WAF gelegentlich umgangen hat.
  • Im Idealfall wünschen sich die meisten Unternehmen eine WAF, die sowohl Sicherheit als auch Performance bietet. Tatsächlich glauben 42 % der Befragten, die eine WAF einsetzen, dass Sicherheit und Performance gleichermaßen wichtig sind.
  • Die meisten der an dieser Studie beteiligten Unternehmen (72 %) bewerten ihre Unternehmen bei der Verhinderung von DoS-Angriffen als erfolglos.
  • Im vergangenen Jahr haben Unternehmen im Durchschnitt fünf DoS-Attacken erfahren. Nach einem Angriff beträgt die durchschnittliche Ausfallzeit 8,2 Stunden. Es dauert mehr als eine Stunde (63,5 Minuten), um einen DoS-Angriff abzuwehren.
  • Nicht der Mangel an Ressourcen erschwert die Verhinderung von DoS-Angriffen, sondern der Mangel an qualifiziertem Sicherheitspersonal.

Die Ergebnisse der Umfrage "Die Kosten von Denial of Service (DoS) -Attacken und Angriffen auf Webanwendungen: EMEA" wurden in dem folgenden Bericht zusammengefasst und auf 23 Abbildungen veranschaulicht: 

Kosten von Dos

 

BERICHT DES PONEMON INSTITUTS

KOSTEN VON DOS-ATTACKEN UND ANGRIFFEN AUF WEBANWENDUNGEN

Download

 

 

Deutsch, 20 Seiten, PDF 1,4 MB, kostenlos

 

GRID LIST
Geschredderte Platine

Rechenzentren horten Datenträger - das kann teuer werden

Jedes vierte deutsche Unternehmen verschwendet pro Jahr mehr als 100.000 Euro für die…
Aufzug

Cyberangriffe auf Aufzüge und industrielle Anlagen

Im Zuge der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen von Aufzügen sind im Jahr…
DevOps

Fehlende interne Kommunikation stellt Herausforderung für DevOps dar

Trend Micro stellt neue Umfrageergebnisse vor, die belegen, dass DevOps eine immer…
Phishing

Wissenslücken von Anwendern in puncto Phishing und Datenschutz

Proofpoint präsentiert zum vierten Mal seinen jährlich erscheinenden…
KI und Mensch

Ethik ist bei Künstlicher Intelligenz entscheidend für Vertrauen

Ethische Grundsätze gewinnen für das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Künstliche…
Großraumbüro

Leitfaden für modernes Identitätsmanagement

92 Prozent der Unternehmen kämpfen mit Problemen beim Identitätsmanagement - das zeigt…