Anzeige

Arbeitsplatz

Arbeitnehmer im Saarland wünschen sich Betriebsfahrräder mehr als alles andere. Für Hamburger dagegen ist ein gutes Gehalt wichtig und die Berliner möchten lieber einen Bürohund.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse von SEMrush. Für die Studie "War for Talents" wurden über 800.000 Datensätze an monatlichen Suchanfragen von September 2014 bis August 2018 ausgewertet.

Die Berliner scheinen im Vergleich zu anderen Arbeitnehmern besonders glücklich zu sein. Denn nach der Phrase "unzufrieden im Job" suchten sie am seltensten. Über Mitarbeiter-Benefits informieren sie sich ebenfalls weniger als der Rest des Landes. Wenn sie es aber dann doch tun, interessieren sie sich für Bürohunde. So suchen die Hauptstädter doppelt so häufig nach vierbeinigen Kollegen, als andere Bundesländer.

Im Saarland fahnden die Arbeitnehmer zunehmend nach Sachleistungen. Besonders wichtig ist ihnen dabei offenbar das Dienstfahrrad. Damit liegen die Saarländer im Trend. Denn insgesamt ist das Interesse an Fahrrädern gestiegen. In den letzten vier Jahren gar um 292 Prozent. Dabei fragen Arbeitnehmer häufig direkt nach Leasing- und Gehaltumrechnungsmöglichkeiten.

Die Hamburger suchen am häufigsten nach dem Keyword "gutes Gehalt". Aber nicht nur in der Hansestadt wird das Geld immer wichtiger: Seit 2014 hat sich die Zahl der deutschlandweiten Suchanfragen dazu verdoppelt. Der Wunsch nach Mitarbeiter-Benefits stieg sogar um über 345 Prozent.

Unabhängig von der Region interessieren sich die deutschen Arbeitnehmer zudem noch für Home-Office und Urlaubsgeld. Nach letzterem wird zu 74 Prozent häufiger gegoogelt als noch 2014.

Auch interessant: Die Münchener fragen Google neben dem Home-Office besonders gerne nach einem Feelgood-Manager im Büro. Das Suchvolumen hat sich dort im Erhebungszeitraum beinahe verdoppelt.

Die Auswertung von über 800.000 Datensätzen der monatlichen Suchanfragen zeigt deutlich: Der deutsche Arbeitnehmer braucht Benefits, um zufrieden zu sein. Seit 2014 gibt es 270 Prozent mehr Suchanfragen nach dem Keyword "zufrieden im Job". Für "unzufrieden im Job" gibt es durchschnittlich 820 monatliche Suchanfragen.

Über die Studie

Die Studie untersucht die Präferenzen deutscher Arbeitnehmer bei der Jobsuche auf Basis einschlägiger SEO-Daten. Bestehende Umfragen zu Arbeitsmarkt- und Jobtrends wie "War for Talents" und "New Work" waren Grundlage für die Auswahl eines Pools von über 500 Keywords, die auf Suchvolumen, Besucherzahlen und Regionalität hin untersucht wurden. Zudem wurden SEO-Daten wie Nutzerverhalten, Traffic und Keyword-Rankings von mehr als 100 Jobportalen herangezogen, um Angebot und Nachfrage gegenüberzustellen.

Methodik

Die Daten beziehen sich auf Google, die in Deutschland meistgenutzte Suchmaschine. Insgesamt wurden mit dem Online Marketing-Analysetool SEMrush über 800.000 Datensätze von September 2014 bis August 2018 analysiert und im Anschluss ausgewertet. Anzahl der Keywords: 526 Untersuchte Datensätze zu den Keywords: 865.899 Datensätze gesamt: 892.526

Die vollständigen Ergebnisse Studie finden Sie hier

www.semrush.com

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!