Anzeige

FlugzeugDie Newsletter von 26 Airlines hat absolit in seiner neuesten Studie unter die Lupe genommen. Kein einziger erfüllt alle Voraussetzungen für rechtssicheres E-Mail-Marketing. 

Drei erfüllten immerhin 90 Prozent der Vorgaben. Nur bei der Mobiloptimierung ihrer E-Mails sind die Airlines anderen Branchen voraus.

  • Studie zum E-Mail-Marketing deckt Mängel auf
  • 71 Prozent ohne korrektes E-Mail-Impressum
  • Nur 58 Prozent haben rechtssichere Einwilligung
  • Air Berlin, TUIfly und Condor sind vorne

Die Studie „Airline-Newsletter 2016“ vergleicht die E-Mail-Marketing-Aktivitäten anhand von 40 Kriterien. Alle 26 Airlines haben eine deutsche Website und bis auf eine bieten alle einen deutschsprachigen Newsletter an. Bei Anmeldung und Versand jedoch deckte die Studie erhebliche Mängel auf. „Die wenigsten Airlines machen sich die Mühe, sich den deutschen Rechtsvorschriften anzupassen“, kritisiert Studienautor Torsten Schwarz. Nur 58 Prozent nutzen das Double-Opt-In-Verfahren, um eine Einwilligung auch nachweisen zu können. 65 Prozent sammeln rechtswidrig personenbezogene Daten in Form von Pflichtangaben. 43 Prozent haben in ihren Begrüßungsmails das Impressum komplett vergessen und nur 29 Prozent machen alle geforderten Pflichtangaben.

Auch bei den E-Mails selbst gibt es Verbesserungsbedarf. Zwar sammeln 96 Prozent bei der Anmeldung persönliche Daten, aber die wenigsten nutzen diese auch. Nur 32 Prozent sprechen ihre Empfänger mit einer persönlichen Anrede an. Auch das Abmelden ist mitunter nicht leicht. Nur bei 14 Prozent reicht ein Mausklick, um den Newsletter wieder abzubestellen. Bei allen anderen ist es umständlicher. Bei Emirates muss man sich extra einloggen und ein Bilderrätsel lösen (Capchta), um zum Abmeldeformular zu gelangen.

Gute Nachrichten gibt es für Smartphone-Nutzer: Während viele Branchen noch mit der Mobilanpassung ihrer E-Mails kämpfen, sind die Airlines hier Vorreiter. 86 Prozent der Newsletter sind auch auf mobilen Endgeräten bequem lesbar. Auch 77 Prozent der Landingpages sind für Smartphones optimiert. Jeder zweite Newsletter ist auch auf der Smartwatch lesbar.

Über die Studie:

Untersucht wurden die E-Mail-Marketing-Aktivitäten von Aegean Airlines, Air Berlin, Air Canada, Air France, All Nippon Airways, Austrian Airlines, Cathay Pacific, Condor, easyJet, Emirates, Eurowings, Finnair, Germania, Hainan Airlines, Icelandair, Japan Airlines, KLM, Lufthansa, Qatar Airways, Ryanair, Singapore Airlines, South African Airways, Swiss, TUIfly, Vueling Airlines, Wizz Air.

Die komplette Studie sowie eine kostenlose Kurzversion soll unter hier zur Verfügung stehen.

www.absolit.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!