IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Robert RomanskiGut, Sie sind bereit, um Ihre Reise in die Cloud zu beginnen. Jetzt kommt der verzwickte Teil – effizient Skalieren. Ein Kommentar von Robert Romanski, Presales Consultant Mid Market bei Commvault Deutschland.

Simple Dinge, wie eine Inkompatibilität bei den Hypervisoren, können einen erheblichen Effekt auf die Wahl der Public Cloud haben, sofern Sie nicht in der Lage sind, den Umwandlungsprozess spontan zu automatisieren. Indem Sie die Public Cloud nutzen, können Sie die Disaster-Recovery-Kosten senken und mit dem gesparten Budget die Expansion Ihres Geschäfts vorantreiben. 

Fünf Schritte zum Erfolg

Sollten Sie ins Auge fassen, Ihre Virtuelle Maschinen (VM)-Nutzung in eine private Cloud auszuweiten oder für einige Funktionen eine öffentliche Cloud einzusetzen, wird Ihnen die folgende Fünf-Schritte-Anleitung Denkanstöße geben. Lesen Sie mehr zum Thema „Umfangreiche Hybrid-Cloud-Modelle“.

1. „Cloud Native”-Datenmanagement

Traditionelle Backuptechnologie mit Gewalt in eine virtuelle oder Cloud-Architektur zu übertragen, funktioniert nicht. Sie benötigen moderne Methoden, sodass der Workload zwischen Clouds ausgetauscht werden kann. Dann können Sie von Vorteilen wie Disaster Recovery in einer öffentlichen Cloud profitieren oder Dev- und Testabläufe in der Cloud durchführen – gegebenenfalls einfach zu Ihren Produktionssystemen zurück migrieren.

2. Tier-1-Applikationen

Diese werden oft als letzte virtualisiert – die Angst vor Performance-Einschränkungen, die Application Aware Protection und Recovery stehen ganz oben auf der sogenannten „Why-Not“-Liste. Allerdings sollte das alles keine Sorgen bereiten: Die Performance kann bewältigt werden und App-Aware-Snapshots räumen die meisten, vielleicht sogar alle diesbezüglichen Bedenken aus. Moderner Datenschutz kann Ihnen ebenfalls helfen, sicher zu migrieren.

3. Nahtlos Skalieren

Einen Schutz für Virtuelle Maschinen auszuwählen, der sich tatsächlich für die Private Cloud eignet, ist nicht so einfach wie es klingt. Viele der „built-for-VM“-Einzelprodukte oder -Anwendungen behaupten zwar von sich selber, einfach konfigurierbar zu sein. Wenn sie dann aber auch nur moderat unter Druck geraten, knirscht es gewaltig. Häufig fehlen ihnen Multi Threaded Performance Features und die für das Wachstum benötigte Automatisierung. Manchmal braucht es sogar kostspielige Investitionen in Deduplizierungs-Anwendungen, wenn die Zahl der VM oder das Datenvolumen steigt. Gute, unternehmensgerechte Lösungen bieten die einfache Verwaltung für geringe Bestände sowie fortgeschrittene Tools, die Sie benötigen, wenn Sie wachsen.

4. Automatisiertes VM-Management

Tools auszuwählen, die den VM-„Wildwuchs“ beseitigen, während Sie skalieren, wird die Ressourcenverwertung verbessern und kann zudem die „Betriebskostenrechnung“ der Public Cloud reduzieren. Virtuelle Maschinen zeitlich einzuschränken, hilft zu einem späteren Zeitpunkt sowohl bei der privaten, als auch bei der öffentlichen Cloud. Eine VM-Archivierung, die aktive VMs zwischen Storage-Tiers hin- und herschieben kann oder sie in Deduplizierungs-Repositories ablegt, löst das Problem von bestehenden „Zombie-VMs“ in Ihren Beständen.

5. Globale Software Deduplizierung

Dies wird Ihre Cloud-Strategie vereinfachen, weil es den grundlegenden Prozess des Datentransports durchgehend beschleunigt. Deduplizierungs-Software einzusetzen, hält Ihnen alle Optionen offen, wohingegen anwendungsbasierte Angebote dazu führen können, dass Sie an einen Anbieter, proprietäre Replication Tools und Cloud-Gateway-Hardware gebunden werden. Machen Sie Ihre Hausaufgaben, was Deduplizierung angeht, und haken Sie das Thema nicht einfach ab – es kann Ihre Cloud-Strategie erheblich beeinflussen.

www.commvault.com

 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet