VERANSTALTUNGEN

IT-Sourcing 2018
03.09.18 - 04.09.18
In Hamburg

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

Johannes W. Klinger, Vorstandsvorsitzender der Websale AGIndividuell, benutzerfreundlich und mobil: Für Johannes W. Klinger, Vorstandsvorsitzender der Websale AG, werden im kommenden Jahr Onlineshops von diesen Eigenschaften maßgeblichen profitieren.

Denn: Für den Experten für Shopsysteme liegen 2016 die Prioritäten der Shopbetreiber und damit die Toptrends des E-Commerce im Steigern der Wachstumschancen, in der Usability und im Mobile Commerce.

Websale gibt Ausblicke auf Trends des Onlinehandels im Jahr 2016

Laut Klinger werden Onlineshop-Betreiber demnach versuchen ihre Wachstumschancen im Onlinemarkt zu steigern und sich neben den Big Playern besser zu positionieren, indem sie ihr Profil zunehmend schärfen. Der Fokus liegt dabei auf einer klar definierten Zielgruppe und der damit einhergehenden Mischung aus Produktspezialisierung und Produktkompetenz. Um dies zu erreichen, sollten Onlinehändler ihre Service- und Beraterleistungen verstärken und Kunden zielgruppengenauer ansprechen.

Eine gut abgestimmte Usability des Onlineshops steht in direktem Zusammenhang mit der Kundenzufriedenheit. Daher wird 2016 auch die gute Bedienbarkeit zunehmend bedeutsam, um ein gelungenes Einkaufserlebnis für den Kunden zu schaffen. Ziel wird der positive „aha-Effekt“. Er entsteht zum einen dann, wenn es dem Onlinehändler gelingt, die professionelle Beratung des Fachhandels auf seinen Onlineshop zu übertragen. Hierzu könnten vermehrt Video-Tutorials und präzisere Produktbeschreibungen zum Einsatz kommen. Zum anderen steigt das Nutzererlebnis, wenn die Menüführung an den Kaufprozess angepasst ist. Das beinhaltet sowohl eine schnelle und unkomplizierte Hinführung zum Warenkorb, als auch die Möglichkeit einer zügigen Abwicklung bis hin zum 2-Klick-Kauf für Bestandskunden.

Schließlich bleibt der Erfolgsgarant Mobile Commerce auch im nächsten Jahr weiterhin ein klarer Trend. Denn jeder zehnte Onlinekunde bestellt bereits über ein mobiles Endgerät. Jeder fünfte nutzt es zumindest, um sich über Produkte zu informieren. „Analog zur Usability gilt, dass Onlineshops auch für sämtliche mobile Geräte optimiert werden – wenn nicht sogar – müssen. Dabei bilden Responsive-Design sowie an mobile oder Desktop angepasste Darstellungen die Kernaufgaben“, sagt Klinger.

http://websale.de

GRID LIST
Industrie Security

Die größten Cybersicherheitsbedenken für industrielle Netzwerke

In Zeiten der Digitalisierung stehen Betreiber industrieller Kontrollsysteme (ICS,…
Connected World

Unternehmen verlagern den Fokus von BI auf Data Analytics

Die Exasol AG, Hersteller von analytischen In-Memory Datenbanksystemen, gab heute die…
Penetrationstest

Penetrationstests offenbaren gefährliches Tor in Unternehmensnetzwerke

Ob Schwachstellen in Webanwendungen oder öffentlich verfügbare Verwaltungsschnittstellen…
Startup

Wie zufrieden sind Startups mit dem Standort Deutschland?

Der Standort Deutschland ist für Startups viel besser als sein Ruf. Ob…
Insurance

Digitalisierung der Versicherungsbranche steckt in den Kinderschuhen

Einen Schaden online melden oder eine Leistungsabrechnung digital bearbeiten: Was für die…
Hacking detected

Neueste Entwicklungen bei von Hackern entdeckten Sicherheitslücken

HackerOne, eine Plattform für Bug-Bounties und Cybersecurity, gab heute die Ergebnisse…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security